Erfahrungsbericht: Microsoft Wireless Display Adapter




Ich möchte euch heute den Microsoft Wireless Display Apdater vorstellen, der als Pendant zu Googles Chromecast gesehen werden kann. Mit diesem kleinen, recht nützlichen Tool könnt ihr Inhalte eures Android-Smartphones, Windows 8.1 oder Windows Phone-Device drahtlos auf euren TV oder Monitor streamen.

Wie man das gute Stück einrichtet und ob alles einwandfrei funktioniert, das seht und lest ihr in den nächsten Minuten. 

Lieferumfang

microsoft wireless display adapter (3)

Video

[showvid id=64324]

 

AppDated bei YouTube abonnieren

Ausstattung & Einrichtung

Der Microsoft Wireless Display* Adapter kann als Gegenspieler zu Googles Chromecast gesehen werden und schlägt mit einem Preis von knapp 70 Euro zu Buche. Neben dem eigentlichen Adapter gehören zum Lieferumfang ein HDMI-Verlängerungskabel und etwas Lesestoff. In diesem, doch recht übersichtlichen Booklet wird in mehreren Sprachen erklärt wie man den Wireless Display* Adapter einrichtet. Das HDMI-Kabel ist für diejenigen Buchsen gedacht an denen der Zugang für den Adapter etwas zu eng werden könnte.

Am eigentlichen Adapter findet man einen HDMI-Stecker und Resetknopf, auf der gegenüberliegenden Seite den USB Anschluss. Dabei kommen beide Stecker in eine freie Buchse eures Fernsehers oder Monitors, in der Regel sind diese auf der Rückseite zu finden.

Nachdem ihr den HDMI- und UBS-Stecker in den entsprechenden Ports eures Gerätes positioniert habt, wird dieser automatisch erkannt und als pairingbereit angezeigt. Zum Übertragen von Dateien, Bildern oder dem Spiegeln von Displayinhalten ist kein Internet oder WLAN Zugang erforderlich, die Verbindung kommt lediglich über Wifi-Direct zwischen Adapter und dem eigentlichen Device zustande.

Sollet ihr ein Windows 8.1 Gerät verwenden, so wie ich in meinem Fall das Lenovo Yoga 2 Pro, dann geht über die rechte Charm Bar auf Geräte, wählt dort Projezieren aus und geht auf drahtlose Anzeige hinzufügen. Hier sollte schon der Display* Adapter aufgeführt sein und nach einem kurzen Touch sind beide Geräte miteinander verbunden.

Bei Android sieht es etwas anders aus und kommt auf das jeweilige Smartphone oder Tablet an. Generell sollte der Wireless Display Adapter mit Android 4.2.1 oder höher funktionieren, im Praxistest war dies aber nicht der Fall. An anderen Stellen wir sogar davon gesprochen, dass Android 4.4 KitKat vorausgesetzt wird. Letztendlich habe ich den Adapter mit Smartphones von Android 4.2 bis 5.0 Lollipop* getestet, kam damit aber zu unterschiedlichen Ergebnissen. 

So konnte ich den Display Adapter lediglich mit dem HTC One M7 und M8 koppeln, Mit dem Ascend Mate 7, Samsung Galaxy A5 oder auch Moto G2 war es bei mir nicht möglich. Je nach Hersteller müsst ihr unter Android für eine Verbindung in die Settings wechseln und dort Wifi-Direct,  Medienausgabe bzw. Bildschirm-Spiegelung auswählen. Dort wird euch dann der Wireless Display Adapter angezeigt.

Funktionen

Solltet ihr ein Gerät mit dem Adapter erfolgreich verbunden haben, könnt ihr nicht nur einen Blick auf die Screens werfen, es können sämtliche Medieninhalte auf dem Monitor oder TV dargestellt werden. Bilder, Videos, Youtube, Webseiten oder Streaming-Portale, alles ist hier möglich.

Die Bildqualität war entsprechend gut, da Inhalte in 1080p, also Full HD, auf den TV oder Monitor übertragen werden. Hier ist jedoch anzumerken. Je näher man sich am TV befindet, desto besser ist auch die Bildqualität. Bis zu einer Entfernung von 10 Metern innerhalb des Gebäudes konnte ich keine Probleme feststellen.

Bei der Bedienung stellte ich jedoch fest, dass Eingaben leicht zeitverzögert dargestellt wurden. Möchte man also reaktionsschnelle Games via Miracast spielen, könnte es zu Problemen kommen, einfache Bildschirmübertragungen sehen allerdings richtig gut aus.

Im Idealfall können auch Freunde Bekannte oder Verwandte bei einem kurzen Besuch ihre Urlaubsbilder zum Besten geben und diese auf einfache Art und Weise mit allen teilen, vorausgesetzt eine Verbindung kommt zustande.

microsoft wireless display adapter (4)

Unterm Strich…

Der Wireless Display Adapter ist vor allem für Nutzer von Windows 8.1 Notebooks, PC, Tablets und auch Windows Phone Geräten nützlich, da mit dieser Plattform der Adapter uneingeschränkt nutzbar ist.

Leider gab es aktuell mit Android-Geräten noch zu viele Verbindungsprobleme, so dass der Display Adapter für diese Geräte eher weniger geeignet ist. Hier heißt es vorher ausprobieren und im schlechtesten Fall wieder retournieren. Wer allerdings mit Windows-Netbooks arbeitet und deren Inhalte auch mal auf einem Beamer oder größeren Monitor darstellen möchte, findet hier ein sehr nützliches Tool.

Großer Dank für diese Teststellung geht an notebooksbilliger.de

Galerie 

microsoft wireless display adapter (3) microsoft wireless display adapter (2) microsoft wireless display adapter (1) microsoft wireless display adapter (6) microsoft wireless display adapter (5) microsoft wireless display adapter (4)


Teile diesen Beitrag:

Hinterlasse eine Antwort

*

2 comments

  1. FliegerX

    Das Nexus9 wird wohl nicht unterstützt?
    – suche eine WLan unabhängige Übertragungsmöglichkeit….

    • Christian

      Laut Microsoft wird es unterstützt, nur habe leider keins hier. Daher kann ich es auch nicht testen. VG

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an