Testbericht: HUAWEI MediaPad X1 7.0




Einführung

Durch HUAWEI wurden im Rahmen des Mobile World Congress 2014 gleich zwei neue Tablets vorgestellt, deren Displaydiagonalen im 7- und 8-Zoll Bereich liegen. Mit dem MediaPad M1 8.0 preist das chinesische Unternehmen ein Multimediatablet an, dessen Eigenschaften vor allem durch Frontlautsprecher mit SWS-Technologie unterstrichen werden.

Das MediaPad X1 7.0 hingegen kann und darf als direkter Konkurrent zu einem Google Nexus 7 oder Amazon Kindle Fire HDX gesehen werden. Mit 7-Zoll Display* und FullHD-Auflösung, einer sehr guten Ausstattung und einer relativ günstigen UVP wird das Tablet auch hierzulande im Fokus einiger Kunden sein. Wir möchten euch sagen was das MediaPad X1 drauf hat!

Lieferumfang

  • HUAWEI MediaPad X1 7.0
  • microUSB-Kabel (USB 2.0)
  • Netzadapter für USB
  • Anleitungen, Garantiekarte 

Technische Daten

  • Display*: 7 Zoll IPS-Display* mit FullHD-Auflösung (1920 x 1200 Pixel), Pixeldichte: 323ppi
  • Prozessor: HiSilicon Quad-Core mit 1.6GHz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Interner Speicher: 16 GB (kann per microSD-Karte erweitert werden)
  • Betriebssystem: Android 4.2.2 Jelly Bean mit Emotion UI 2.0
  • Kamera: 13 Megapixel Hauptkamera und 5 Megapixel Frontkamera
  • Verbindungen: LTE Cat4, HSDPA , 802.11 a/b/g/n/ Wi-Fi (2,4 GHz und 5 GHz), Bluetooth 4.0
  • Ausmaße: 183,5 x 103,9 x 7,5 mm
  • Gewicht: 239 Gramm
  • Akku: 5000mAh
  • Farben: Silber-Weiss, Schwarz
  • Preis: 399 Euro (UVP)

Design & Verarbeitung

Beim ersten Kontakt mit dem MediaPad X1 7.0 gingen mir zwei Gedanken durch den Kopf. Verdammt, ist das Tablet winzig und ja, es sieht dem Apple iPad mini recht ähnlich. Bisherige 7-Zoll Tablets wie das Nexus 7 oder Kindle Fire HDX wirken gegenüber des MediaPad X1 wuchtig, fast schon groß. Bei den Materialien werden durch HUAWEI im Grunde genommen nur drei Werkstoffe verwendet. Glas, Aluminium und Kunststoff. 90% der Rückseite und der Seitenränder wurden aus Metall gefertigt und haben ein Unibody-Design. Lediglich im oberen und unteren Bereich befinden sich Kunstoffeinsätze in denen die Antennen für die Kommunikation untergebracht sind.

Mediapad X1 7.0 Test

Auf der Vorderseite dominiert Glas das Geschehen während selbiges durch einen etwas höheren Chromrand geschützt wird. So kann das Tablet auch ohne Bedenken mit der Displayseite abgelegt werden. Aufgrund der Bauform und den hier zum Einsatz kommenden Werkstoffen ist das MediaPad X1 äußerst verwindungssteif. Hier knarzt oder knackt nichts, die Haptik ist einfach toll. Dies wird zudem durch das nur 7.5mm dünne Gehäuse und einem Gewicht von 239 Gramm unterstrichen.

Auch hier sollte nochmals erwähnt werden, dass vergleichbare Konkurrenzprodukte zwischen 50 bis 100 Gramm mehr wiegen. Die Buttons sind beim MediaPad X1 für Rechtshänder nahezu perfekt platziert. Ohne Umgreifen ist es möglich die Lautstärkewippe und den Powerbutton zu fassen.

Mediapad X1 7.0 Test-1

Ausstattung

Die Ausstattungsliste des MediaPad X1 liest sich wie der Wunschzettel eines Kindes zu Weihnachten. Angefangen bei einem HiSilicon Quad-Core Prozessor mit 1.6GHz je Kern, über 2GB Arbeitsspeicher und 16GB Festspeicher, darf der Kunde sich zudem über einen microSD-Kartenslot und einen SIM-Kartenslot freuen. Bei Auslieferung stehen dem Kunden an internem Speicher noch 12GB zur Verfügung. Bei Bedarf kann dieser um weitere 64GB vergrößert werden. HUAWEI selbst gibt zwar nur eine Kompatibilität von 32GB an, bei uns war es jedoch möglich eine Class10-Karte von Samsung zu betreiben.

Über den SIM-Kartenslot lassen sich microSIM-Karten einlegen, der unter anderem HSDPA- und LTE-Konnektivität beherrscht. Mittels LTE-Cat4 lassen sich unterwegs sogar (theoretisch) Geschwindigkeiten von bis zu 150MBit/s. im Download ermöglichen. Einhergehend damit ist es auch kein Problem Anrufe über das MediaPad X1 zu tätigen bzw. mit seinen Freunden & Bekannten via WhatsApp zu chatten. Wie das funktioniert, dazu noch mehr im späteren Testbericht.

Mediapad X1 7.0 Test-2

Aber auch im Bereich der Kamera ist das MediaPad X1 bestens aufgestellt. 13 Megapixel auf der Rückseite, 5MP auf der Vorderseite für Selfies und Videochats. Der Akku besitzt eine Kapazität von 5000mAh und setzt in der 7-Zoll Klasse ebenfalls ein Zeichen. Der Datenaustausch zwischen Tablet und PC wird über einen microUSB-Anschluss im Fuße des Gerätes bewerkstelligt, gleicher ist natürlich auch für das Laden des Tablets ausgelegt.

Im heimischen Netzwerk kann der Nutzer über die Protokolle 802.11 a/b/g/n/ (2.4GHz & 5GHz) ins Netz gehen, für die Verbindung mit anderen Geräten oder Zubehör steht zudem noch Bluetooth 4.0 zur Verfügung.

Display

Die 7-Zoll Klasse ist im Android-Bereich die Einstiegsklasse in die Tabletwelt und seit einigen Jahren hart umkämpft. Vor allem Google und Amazon haben hier die besten Geräte zu bieten. Auch das MediaPad X1 7.0 verfügt über eine 7-Zoll Diagonale (17,8cm) und löst mit 1920 mal 1200 Pixeln auf. Die daraus resultierende Pixeldichte von 323 Pixel pro Zoll machen das Display scharf. Apple bezeichnet diese Auflösung übrigens als Retina.

Durch die In-Plane Switching (IPS) Technik sind zudem hohe Betrachtungswinkel bei annähernd gleichbleibender Schärfe und Kontrast, sowie sehr gute Weißwerte garantiert. Hinsichtlich der Helligkeit werden sehr gute 515 cd/m² erreicht, womit auch das Ablesen des Displays unter Tageslicht kein Problem darstellt. Die Eingaben per Touch funktionierten immer verzögerungsfrei, so dass wir hier keine Beanstandungen hatten. HUAWEI geht aber noch einen Schritt weiter und spendiert dem MediaPad X1 einen „Hover-Effekt„. Ähnliches kennen vielleicht einige aus Samsung-Geräten (Air View) wo Inhalte ohne das Display zu berühren in einer Vorschau angezeigt werden.

Es ist also möglich einen Kurzblick in die Galerie zu werfen, eine Preview im Video zu tätigen bzw. sich auch Links oder Kalendereinträge anzeigen zu lassen, alles ohne Berührung. Kurzum zum Display: Texte sind superscharf, die Blickwinkel gut und die Weißwerte hervorragend. Die Bedienung des Displays, vor allem beim Tippen von Texten, ist optimal. Durch die kompakten Abmessungen und dem dünnen Gehäuserahmen erreichen die Daumen jeden Bereich des Displays.

Im horizontalen Modus kann das Tablet aufgrund der breiteren Rahmen ebenso gut gehalten werden, so dass die Finger das Display bzw. die Sicht auf das Display nicht beeinträchtigen.

Mediapad X1 7.0 Test Hover

Kamera

Ich stehe Kameras in Tablets immer skeptisch gegenüber, da sie meist über eine zu geringe Auflösung oder keinen Blitz verfügen. Dies ist beim MediaPad X1 anders, da HUAWEI eine 13MP-Kamera mit Sony Exmor und f/2.2-Blende im Rücken des Gerätes verbaut. Auf der Vorderseite kommt eine 5 Megapixel-Kamera zum Einsatz, die schon im Ascend P6 (Test) gute Dienste erwiesen hat.

Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf, allerdings sind diese nur im 4:3 Format möglich. Für 16:9 Bilder muss der Nutzer 10 Megapixel auswählen. Die Auslöseverzögerung ist sehr gut, wird allerdings von einem leicht nervigen Geräusch unterlegt. Neben einem „normalen“ Modus kann der Nutzer unter anderen zwischen HDR, einer intelligenten Automatik, Panorama oder einem Effektmodus wählen. Die Frontkamera hat ebenfalls verschiedene Modi am Start (Verschönern, Effekte etc.pp), besitzt aber noch nicht die Panorama- / Groufiefunktion des HUAWEI Ascend P7.

Obwohl die Frontcam keinen Blitz besitzt, gelingen selbst Selfies in schlechten Lichtverhältnissen, da HUAWEI sich eines Tricks bedient. Durch das kurzzeitige „aufweißen“ des Displays wird das Gesicht des Nutzer erhellt und zeitgleich löst die Kamera aus. Die Unterschiede sind dabei wirklich beachtlich.

Die Qualität der Hauptkamera tendiert zu einem Gut. Selbst beim Hineinzoomen in das Bild sind Details noch gut erkennbar und haben mich staunen lassen. Dabei lassen sich wie bei Smartphones Defokus-Effekt erzielen in dem man bestimmte Bereiche eines Bildes fokussiert. Die Kameraanwendung an sich ist einfach gehalten. Über die Einstellungen werden dem User drei Reiter angeboten über die alle Einstellungen wie Auflösung, ISO-Werte oder Objektverfolgung vorgenommen werden können.

Videos können mit der Hauptkamera in max. FullHD (1920 x 1080 Pixel) aufgenommen werden, zudem kann ein elektronischer Bildstabilisator genutzt werden, um leichte Wackler auszugleichen. Die Qualität der Videos ist gut, es sind bei Schwenks keine Schlieren oder ähnliches vorhanden. Probleme gab es aber hinsichtlich der Fokussierung, da diese teilweise nicht richtig funktionierte, so dass immer manuell über das Display nachfokussiert werden musste. In 720p sind zudem noch Videos in HDR möglich.

Testbilder der Hauptkamera

hdr

Software

Vom Start weg versieht HUAWEI das MediaPad X1 7.0 mit Android 4.2 Jelly Bean, also einer etwas angestaubten Android-Version. Zudem wird die Oberfläche mit Emotion UI in Versionsnummer 2.0 überzogen. Hinsichtlich der Tatsache, dass das kürzlich vorgestellte Ascend P7 mit Android 4.4 KitKat und Emotion UI 2.3 am Start ist und beide Geräte etwa zeitgleich im Handel erscheinen, ist dies nicht ganz so glücklich. Die Veränderungen beider Firmware/Emotion UI sind jedoch mehr im Detail zu suchen. Hinsichtlich der Usability und der Schnelligkeit gibt es kaum Unterschiede.

HUAWEI verzichtet – wie bei all ihren mobilen Devices – auf einen Appdrawer, so dass alle Anwendungen nach der Installation auf den Homescreens abgelegt werden. Sobald diese von den Startseiten gelöscht sind, sind sie auch aus dem gesamten System verschwunden. Dies in Verbindung mit dem Ausgangsdesign der Oberfläche erinnert stark an Apples iOS. Dies ist zwar nicht schlimm, aber Fakt.

Das Design spielt bei HUAWEI ein ganz große Rolle, so dass durch das Unternehmen nicht nur eine Oberfläche angeboten wird, über den Punkt „Designs“ können weitere abgerufen werden, die die Oberfläche in Form der Icons, des Hintergrundes und teilweise der Widgets ändert. Weiterhin können die Übergänge zwischen den Startseiten angepasst werden. Aufgrund dessen, dass die Buttons bei dem MediaPad X1 direkt auf dem Display aufliegen (Softtouchbuttons), verliert das Display etwas an tatsächlich nutzbarer Diagonale. Abhilfe schafft hier das Ausblenden der Navigationsleisten, die durch Herunter- oder Hochziehen selbiger ein- oder ausgeblendet werden kann.

Die Bereich der Schnelleinstellungen werden immer 5 Shortcuts angezeigt, bei Bedarf kann die Leiste auf 10 Shortcuts erweitert bzw. Shortcuts nach eigenen Wünschen angeordnet werden.

Mediapad X1 7.0 Review (2)

Telefonfunktion

Das das MediaPad X1 7.0 einen microSIM-Kartenslot besitzt, können von unterwegs nicht nur Daten abgerufen werden, sondern auch telefoniert werden. Aufgrund der kompakten Bauweise ist das Handling auch nicht schwer, dennoch würde ich aus folgenden Gründen ein Smartphone dem MediaPad X1 vorziehen.

Die Lautstärke beim Telefonieren geht noch in Ordnung und kann mit befriedigend bis gut bezeichnet werden. Hinsichtlich der Qualität müssen jedoch Abstrichen hingenommen werden, da der Gesprächspartner sehr dumpf und nicht klar genug wirkt. Entsprechendes wird auch auf der Gegenseite wahrgenommen. Sobald der Lautsprecher aktiviert wird verschlechtert sich diese Situation nochmals. Der MediaPad X1-Nutzer wird am andren Ende noch schlechter wahrgenommen und die Lautstärke verringert sich.

Daher ist das Telefonieren über das MediaPad X1 nur mit Einschränkungen machbar.

MediaPad-X1-Telefon

Schaltfläche Schweben

Hierbei handelt es sich um eine kleine Toolbox, die am rechten oder linken Displayrand angedockt wird. Über den kleinen Punkt können zum Beispiel Minianwendungen aufgerufen, der Arbeitsspeicher optimiert oder zur Startseite zurückgekehrt werden.

Hover-Effekt

siehe Display-Bereich

Energiesparen

HUAWEI bietet hier drei verschiedene Modi, die zum einen die Laufzeit des Tablets verlängern können oder die Rechenleistung des Tablets an die tatsächliche Nutzung des Users anpasst.

Glove-Modus

Bei aktiviertem Glove-Modus kann das MediaPad auch mit Handschuhen bedient werden.

Benachrichtigungsmanager

In diesem Bereich können jeder einzelnen Anwendungen Benachrichtungsberechtigungen entzogen werden. Dies sollte dann genutzt werden, wenn ihr zum Beispiel keine Nachrichten mehr von Instagram, Twitter oder was auch immer erhalten möchtet.

Geschützte Apps

Unter „Geschützten Apps“ können Anwendungen bestimmt werden, die auch nach dem Ausschalten des Displays weiterhin ausgeführt werden. Leistungshungrige Anwendungen können so ausgeschaltet werden.  

Performance

Das HUAWEI MediaPad X1 7.0 ist von der Performance her gesehen ein gutes Tablet, aber kein sehr gutes. Wie schon unter dem Bereich Ausstattung erwähnt liest sich das Datenblatt wie eine Wunschliste. Der 1.6GHz schnelle HiSilicon Kirin 910 Quad-Core hat genügend Reserven, um alle Anwendungen oder Spiele zum Laufen zu bringen. Allerdings sind bei der Bedienung ab und an Mirkoruckler zu verzeichnen, die sich auf der Oberfläche selbst oder dem zeitversetzten Multitasking und Öffnen von Apps bemerkbar machen. Um das System wieder flott zu bekommen reicht das einfache Drücken des „Optimieren„-Widgets.

Ob dafür nur die CPU/GPU maßgeblich verantwortlich ist bezweifle ich stark. Ich gehe eher von einer nicht optimal angepassten Firmware aus. Aber auch objektiv gesehen spielt das MediaPad in einer anderen Liga als vergleichbare Tablets wie Galaxy TabPro 8.4 oder Apple iPad mini. Im Antutu rund 22000 Punkte, im Quadrant 5400 und im Sunspider-Benchmark (Chrome) 1400ms. Das Samsung Pendant kommt mit dem 2.3GHz schnellen QSD auf einen Wert von knapp 34ooo Punkten im Antutu-Benchmark.

Für den Hausgebrauch reicht die Leistung aber auf jeden Fall aus.

Akku

Bereits der reine Wert von 5000mAh ist ziemlich beeindruckend. Das Nexus 7 besitzt einen 3950mAh starken Akku, das zuvor erwähnte Galaxy TabPro 8.4 eine 4800mAh große Batterie. Doch sobald die Software nicht optimal abgestimmt ist, sind diese Zahlen nichtssagend.

Ich habe das Tablet aus diesem Grund mehreren Testläufen unterzogen, da mich die ersten Akkuergebnisse (positiv) überraschten. Hier ein paar Eckdaten:

  • Akkulaufzeit Videowiedergabe 1 in FullHD, Helligkeit Auto, Lautstärke 50%: 15 Stunden
  • Akkulaufzeit Videowiedergabe 2 in FullHD, Helligkeit maximal, Lautstärke 100% über Kopfhörer: 10.5 Stunden
  • Akkulaufzeit Musikwiedergabe über Spotify, Display dauerhaft an (Auto-Helligkeit), WLAN, Lautstärke 100% über Kopfhörer: 18 Stunden

  • Akkulaufzeit Standby: 210 Stunden

Sound & Empfang

Der Lautsprecher des MediaPad X1 7.0 befindet sich auf der Rückseite des Gerätes und wird im Landscape-Modus des Öfteren durch die Hand/Finger überdeckt. Mit diesem Problem steht das MediaPad zwar nicht allein dar, aber es ist vorhanden. Die Lautstärke nimmt bis 75& stetig zu wobei die Qualität bis zu diesem Zeitpunkt nicht leidet. Ab 75% wird die Qualität etwas schlechter und der Lautsprecher wird leicht „kratzig“. Die Höhen und Mitten kommen gut rüber, aufgrund der insgesamt kompakten Bauweise des Tablets ist jedoch kaum Bass vorhanden.

Hinsichtlich des Sounds beim Telefonieren habe ich mich schon im Bereich der Software geäußert.

Die Empfangsstärke des MediaPad gibt keinen Grund zur Kritik. Sowohl im WLAN, Bluetooth und HSDPA+/GSM-Bereich (Vodafone*) gab es keine Einschränkungen. Hier steht das Tablet einem Smartphone in nichts nach.

Mediapad X1 7.0 Review (9)

Fazit

Puhhhhh… Bei Fazits (wird das so geschrieben?) tue ich mir oft schwer, da dies letztendlich eine Kaufentscheidung für den Kunden sein soll. Kommen wir zusammenfassend erst einmal zu den positiven Dingen. Das MediaPad X1 7.0 ist klein, handlich, leicht, gut verarbeitet, besitzt alle Kommunikationsmöglichkeiten (BT,LTE, WLAN), hat ein gutes Display, eine gute Kamera und eine sehr gute Akkulaufzeit.

Negativ empfand ich in einigen Bereichen die Performance (Mikroruckler), die meiner Meinung nach mit der Firmware zusammenhängt. Ferner läuft nicht die aktuellste Android-Version auf dem MediaPad X1. Mit einer UVP von 399 Euro ist es zudem nicht ganz günstig, dürfte jedoch nach einigen Wochen etwas nach unten korrigiert werden.

Wer also auf das 7-Zoll Format steht, eine gute Ausstattung und Verarbeitung möchte, wird in Zukunft kaum am MediaPad X1 7.0 vorbeikommen.

Video-Review

(YouTube-Direktlink)

Galerie



Teile diesen Beitrag:

Hinterlasse eine Antwort

*

4 comments

  1. reno wittig

    hallo christian.ich hatte mich auf deinen youtube-video schon einmal geäußert.ich besitze nun selbst seit 2 wochen das x1.bin zwar zufrieden.aber dieser navigations’pfeil links unten für diese buttons ist bei mir nicht vorhanden.war auch schon bei cyperport.wo ich es gekauft
    habe.die wissen auch keinen rat.und es sind direkt geräte für deutschland.das nächste.es ist
    keine einstellung zu finden für die benachrichtigungs-led.aber bei deinen testgerät war es möglich.woran kann es liegen? an einen update? liebe grüße , Reno

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an