Apple: iPhone und iPad sollen für Unterwasser-Einsatz fit gemacht werden

Apple: iPhone und iPad sollen für Unterwasser-Einsatz fit gemacht werden – Die iPhone Modelle sind mit der Schutzklasse IP68 schon recht weit gegen Wasser abgesichert, aber Apple hat beim iPhone und iPad ein anderes Problem: die Bedienung unter Wasser ist eher schwierig. Daher gibt es nun ein neues Patent, das zeigt, wie zukünftig eine Benutzung der Apple Modelle auch unter Wasser möglich wird.

Im Original heißt es im Patent:

„Current methods for displaying user interfaces while an electronic device is under water are outdated, time consuming, and inefficient,“ complains the patent. „For example, some existing methods use complex and time-consuming user interfaces, which may include multiple key presses or keystrokes, and may include extraneous user interfaces.“

Zukünftig könnten iPhone und iPad Generationen also unter Wasser auf eine neue Oberfläche umschalten, die besser für den Einsatz unter Wasser geeignet ist. Damit wären dann beispielsweise auch Aufnahmen unter Wasser einfacher möglich.

Allerdings müsste dafür Apple wohl auch bei der Hardware noch nachrüsten, denn trotz IP68 ist eine längere und absichtliche Nutzung unter Wasser aktuell nicht zu empfehlen. Apple schaut bei Wasserschäden auch sehr kritisch nach, und geht in der Regel davon aus, dass es ein Anwenderfehler war – Wenn die Schutzklasse IP68 versagt haftet also derzeit noch meistens der Kunde.

Dazu ist natürlich klar, dass ein Patent noch keine Serienproduktion bedeutet. Ob und wann Apple diese Technik aus dem Patent in neuen Modellen umsetzt ist daher noch komplett offen und es kann durchaus auch noch etwas dauern bis der Einsatz möglich ist.

Bild: iPhone 11

 

 

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar