Merkwürdige Werbung auf dem Smartphone? Daran kann es liegen

Merkwürdige Werbung auf dem Smartphone? Daran kann es liegen – Werbung auf dem Smartphone ist oft wenig beliebt und noch schlimmer ist es, wenn sie direkt im System auftaucht und noch dazu für merkwürdige Dienste und fragwürdige Produkte wirbt. Teilweise wissen die Nutzer gar nicht, woher die Werbung kommt und fühlen sich daher eher belästigt. Oft ist es auch eher unseriöse Werbung („Sie haben gewonnen!“) oder explizite Werbung mit sensiblen Inhalten. Das stört daher oft sehr.

So schreibt ein Nutzer bei Android PIT

ich habe seit längerer Zeit das Problem, dass sich nach dem entsperren des Gerätes, Werbung öffnet auf meinem Homescreen. Ich habe mein Handy auch schon auf Werkseinstellung zurückgesetzt, doch dies ergab leider keinen Erfolg. Sobald man auf die Werbung klickt, öffnet sich der Google Play Store. Hab ich dort etwas falsches in den Einstellungen?

Und ein anderer Verbraucher berichtet von ähnlichen Problemen im Samsung Forum:

ich habe seit längerer Zeit das Problem, dass sich nach dem entsperren des Gerätes, Werbung öffnet auf meinem Homescreen. Ich habe mein Handy auch schon auf Werkseinstellung zurückgesetzt, doch dies ergab leider keinen Erfolg. Sobald man auf die Werbung klickt, öffnet sich der Google Play Store. Hab ich dort etwas falsches in den Einstellungen?

Tatsächlich kann das Auftauchen von Werbung und Popups auf dem Handy ein Zeichen für einen Hack sein und auch darauf hindeuten, dass man eine App installiert hat, die möglicherweise Malware enthält. Dabei sind es tatsächlich fast immer Apps, die solche Werbung einblenden. Wie man in solchen Fällen vorgehen soll, haben wir hier beschrieben.

HINWEIS: Android als Betriebssystem blendet generell keine Werbung ein, einige Anbieter setzen aber auch eigene Benutzeroberfläche (auf Basis von Android) und dann kann es dort auch zu Werbeanzeigen kommen. Mehr dazu: Werbung auf dem Startbildschirm ausblenden

Welche App blendet die unerwünschte Werbung ein?

Auf Smartphones sind meistens sehr viele Apps aktiv und daher ist es nicht ganz einfach, die App zu finden, die für die unerwünschte Werbung verantwortlich ist. Im einfachsten Fall schaut man die Liste unter Einstellungen => Apps durch und deaktiviert nacheinander alle verdächtigen Apps. Wenn danach die Werbung nicht mehr eingeblendet wird, hat man den Schuldigen gefunden. Man kann dies auch über den abgesicherten Modus vornehmen. Google selbst schreibt dabei zur Vorgehensweise:

  1. Halten Sie auf einem Android-Smartphone oder -Tablet die Ein-/Aus-Taste gedrückt.
  2. Halten Sie das Symbol „Ausschalten“ auf Ihrem Display gedrückt. Das Gerät wird im abgesicherten Modus gestartet. Am unteren Bildschirmrand steht „Abgesicherter Modus“.
  3. Entfernen Sie nacheinander alle kürzlich heruntergeladenen Apps.
    • Tipp: Erstellen Sie eine Liste der Apps, die Sie entfernen, damit Sie keine App vergessen, wenn Sie sie wieder hinzufügen.
  4. Starten Sie Ihr Gerät neu, nachdem Sie jeweils eine App gelöscht haben, und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wurde.
  5. Sobald Sie die App entfernt haben, die das Problem verursacht hat, können Sie die anderen entfernten Apps wieder hinzufügen.

Möchte man die App nicht ganz entfernen (weil man sie vielleicht noch braucht) kann man auch die Berechtigungen so eingrenzen, dass die App keine Werbung mehr einblenden kann. Das ist aber nicht zu empfehlen, denn wenn eine App unerwünschte Werbung einblendet, liegt der Verdacht nahe, das auch andere unerwünschte Sachen durchgeführt werden (beispielsweise Datenweitergabe).

Sicherheitstipps für Apps – das empfiehlt das BSI

Die Sicherheitsexperten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik schreiben dazu:

  • Installieren Sie nur die Apps, die Sie tatsächlich benötigen. Jede zusätzliche App stellt zunächst ein zusätzliches Sicherheitsrisiko dar, selbst wenn es sich um ein seriöses Angebot handelt. Praktisch jede Software enthält Sicherheitslücken, Gerade bei kostenlosen Apps handeln Sie sich auch schnell potenziell unerwünschte Programme (PUP) wie falschen Antiviren-Schutz oder Adware ein. Der fragwürdige Zweck von Adware ist, Werbung einzublenden.
  • Installieren Sie Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen – etwa den im Smartphone voreingestellten App-Stores und Markets der Hersteller.
  • Prüfen Sie, auf welche Funktionen die App Rechte beansprucht. Je nach Betriebssystem können Sie vor der Installation einer App sehen, welche Rechte die Anwendung nach der Installation erhält. Achten Sie darauf, dass Apps nur auf die Smartphone-Funktionen zugreifen können, die für den Anwendungszweck nötig und plausibel sind. So ist Skepsis angebracht, wenn etwa eine Anwendung zum Speichern von Notizen auf die SMS-Funktion zugreifen will. Hier müssen Sie kritisch prüfen, ob Sie die Berechtigungen annehmen möchten, denn es gilt, alle Berechtigungen zu bestätigen oder die App nicht zu installieren. Weitere Informationen zur Bestätigung von App-Rechten unter Android finden Sie hier.
  • Wenn Sie unsicher sind, ob die App vertrauenswürdig ist, hilft meist schon eine kurze Suche im Internet. Hier wird zeitnah informiert, wenn eine App Schadsoftware beinhaltet.
  • Vorsicht bei Schnäppchen: Populäre Apps, vor allem Spiele, werden nachgeahmt. Die Nachahmer bieten die Apps billiger oder kostenlos an, bauen aber mitunter schädliche Funktionen in die Apps ein oder locken mit kostenpflichtigen „Extra-Leveln“.

Weitere Tipps rund um die Sicherheit von Smartphones haben wir hier zusammengestellt: Smartphone Sicherheit | Was tun bei gehacktem Handy?

Weitere Artikel rund um Android

Neue Artikel rund um Android

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar