Vodafone Callya Freikarte: kostenlos, mit 5G, eSIM und richtig viel Datenvolumen

Vodafone Callya Freikarte: kostenlos, mit 5G und richtig viel Datenvolumen – Vodafone bietet die eigenen Callya Prepaid Freikarten mittlerweile komplett mit 5G an. Man kann also auch mit den kostenlose Sim die neuen Netzbereiche bei Vodafone nutzen. Zum 30. Juni 2022 wurden die Tarife dabei komplett frei geschaltet, man zahlt daher auch keinen Aufpreis mehr, wenn man die Prepaid Allnet Flat von Vodafone mit 5G nutzen will. Lediglich die kleineren Tarife Callya Classic und Callya Start profitieren noch nicht von dieser Freischaltung und in diesen Tarifen muss man 5G (falls gewünscht) gegen 2.99 Euro monatlichem Optionspreis freischalten.

Vodafone schreibt selbst zu diesem Schritt:

Vodafone wertet seine Prepaid-Tarife auf. Ab dem 30. Juni erhalten alle CallYa Tarife uneingeschränkten Zugang zum 5G-Echtzeitnetz. Ob Extrem-Surfer oder Wenig-Nutzer, das 5G-Echtzeitnetz ist dann für alle CallYa Kunden ohne Zusatzkosten nutzbar. Zurzeit ist 5G in den CallYa Tarifen noch optional hinzubuchbar. CallYa ist die erste Prepaid-Marke in Deutschland, in der 5G in allen Tarifen verfügbar ist.

Auch die 10 GB Allnet Flat von Callya (Callya Digital) gibt es mittlerweile mit 5G und dazu 5GB extra Datenvolumen. Callya Digital ist dabei eine Prepaid Allnet Flat und eine kostenlose Freikarte – es gibt also eine monatliche Grundgebühr, aber keinen Kaufpreis, keine Aktivierungsgebühr und auch keine Versandkosten. In der Regel bekommt man eine Prepaid Freikarte ohne Guthaben (oder maximal mit 1 Euro Guthaben). Bei Vodafone kann man dies aber aufrüsten, denn bei der Mitnahme der alten Rufnummer in den neuen Vodafone Tarif gibt es 10 Euro extra Startguthaben.

Alle Vodafone Prepaid Freikarten haben dazu Zugriff auf das gut ausbaute 4G/LTE Netz von Vodafone und surfen mit maximalen Geschwindigkeiten von bis zu 500MBit/s. Sie sind damit derzeit die schnellsten Prepaid Tarife im LTE Netz. Mittlerweile ist auch der Zugriff auf 5G möglich, allerdings nur gegen einen Aufpreis von 2.99 Euro monatlich. Für die 5G Nutzung benötigt man darüber hinaus ein passendes 5G Smartphone sowie ein ausgebautes 5G Netz am eigenen Standort.

5G und unbegrenztes Datenvolumen bei der Vodafone Freikarte

Mittlerweile unterstützen die Vodafone Freikarten VoLTE (aber leider noch kein WLAN Call) und inzwischen bietet das Unternehmen für die Freikarte auch 5G an. Für die Nutzung von 5G benötigt man aber neben der 5G Tarifoption auch einen 5G Netzausbau in der eigenen Region als auch ein 5G-fähiges Handy. Mittlerweile sind aber viele neue Smartphones (auch im Bereich der Mittelklasse) dazu fähig. Es kann aber dennoch nicht schaden zu prüfen, ob das eigene Smartphone diese Technik bereits beherrscht oder ob man eventuell ein neues Gerät braucht (was dann natürlich auch wieder Kosten verursacht). Ob Vodafone am eigenen Standort bereits 5G anbietet, kann man am besten über die Netzausbaukarte von Vodafone abfragen. Sollte eine der Voraussetzungen nicht zutreffen, nutzen die Prepaid Sim einfach das 4G/LTE Netz von Vodafone, man hat dann also dennoch mobiles Internet. Mehr dazu: 5G Prepaid Karten

Telefonieren über 5G ist bei Vodafone bisher aber nicht möglich. Vo5G bzw. VoNR steht aktuell nicht zur Verfügung.

Zum Netzausbau schreibt Vodafone selbst:

Auch beim Netzausbau im Mobilfunk drückt Vodafone aufs Tempo: Das 5G-Netz wächst schneller als alle anderen Mobilfunk-Netze zuvor und doppelt so schnell wie ursprünglich geplant. 5G von Vodafone erreicht rund 45 Millionen Menschen in Deutschland – in der Stadt und auf dem Land. Und das schon vielerorts dank der modernen Standalone-Technologie nicht nur mit hohen Bandbreiten, sondern auch mit Reaktionszeiten, die so schnell sind wie das menschliche Nervensystem. Bis 2023 wird Vodafone mehr als 60 Millionen Menschen mit 5G zuhause erreichen. Für alle Nutzer ist dann auch direkt die moderne 5G-Standalone-Variante verfügbar, also ein 5G-Netz mit allen Vorteilen.

Weniger gut sieht es beim Thema unlimitiertes Datenvolumen aus. Die Telekom hat bereits einen Prepaid Tarif im Angebot, der unbegrenztes Datenvolumen bietet. Mit dem MagentaMobil Prepaid Max kann man surfen, so lange man möchte, ohne das gedrosselt wird. Der Preis dafür liegt aber auch bei fast 100 Euro. Dieses Angebot ist daher nur für wenige Nutzer wirklich interessant. Das mag auch ein Grund dafür sein, warum Vodafone bei den Freikarten bisher auf solche Deals verzichtet. Es gibt aktuell noch keine Vodafone Callya Freikarte, die unbegrenztes Datenvolumen bietet und es sieht bisher auch nicht so aus, als würde hier zeitnah etwas kommen. Mittlerweile gibt es aber Bewegung in diesem Bereich. Der GigaMobil XL Tarif mit unlimitiertem Datenvolumen kann mittlerweile auch online bei Vodafone gebucht werden und das Unternehmen hat die Callya Black Karten inzwischen auch mit unbegrenztem Volumen ausgestattet. Allerdings kann man den Callya Black Tarif weiterhin nicht online buchen, sondern nur im Shop kaufen. Daher beschränkt Vodafone auch weiter den Zugang zu richtig viel Datenvolumen im Prepaid Bereich und es ist nicht absehbar, wann sich das ändert. Online stehen damit bei der Vodafone Freikarte maximal 15 GB Datenvolumen pro Monat zur Verfügung.

In der Praxis liegen die erreichbaren Geschwindigkeiten aber natürlich deutlich unter dem Maximum, dass Vodafone hier angibt. Das liegt vor allem daran, dass die Netze nicht überall auf den maximalen Stand ausgebaut sind und das sich in der Regel mehrere Nutzer die Leistung einer Funkzelle teilen. Daher liegt der durchschnittliche Speed im Vodafone Netz etwas niedriger. Das Unternehmen schreibt dazu:

Geschätzte maximale und beworbene Bandbreiten im Vodafone-Netz (4G|LTE Max): Bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload. Durchschnitt laut Connect Test-Ausgabe 01/2021: 77,3 Mbit/s im Download und 25,2 Mbit/s im Upload in Großstädten (Walktest). Dein eingesetztes Gerät muss die technischen Voraussetzungen haben, diese Bandbreiten zu unterstützen. Deine individuelle Bandbreite hängt außerdem von Deinem Standort und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Deiner Funkzelle ab. Die Maximalwerte sind unter optimalen Bedingungen und derzeit an einzelnen Standorten in Deutschland verfügbar. 4G|LTE mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload steht derzeit in über 780 Städten und Gemeinden, eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s sogar in über 4.900 Städten und Gemeinden zur Verfügung (Stand Januar 2021).

Mehr Details zu Freikarten und den Vodafone Callya Angeboten gibt es hier: kostenlose Sim | anonyme Sim

Alle Callya Tarife nun auch mit eSIM

Nach der 5G Freischaltung gibt es seit September 2022 auch eine weitere Neuerung bei der Vodafone Freikarte. Alle Tarife lassen sich nun auch als eSIM bestellen. Eine Plastik Sim ist daher nicht mehr notwendig. Vodafone schreibt dazu:

Bei der Buchung eines CallYa-Tarifs kannst Du zwischen einer physischen SIM-Karte und einer eSIM wählen. Bei einer eSIM bekommst Du nach der Bestellung zwei E-Mails von uns. In der einen findest Du den QR-Code (Aktivierungscode). Scann ihn ein, um die eSIM zu installieren. Mit der anderen bekommst Du die ePIN (Bestätigungscode). Die gibst Du während der Installation ein.

Du bist schon Kund:in und willst eine eSIM? Kein Problem. Bestell sie einfach hier: 0172 229 0 229.

Die Mitnahme der Rufnummer kann aber vorerst nur bei den Plastik Sim erfolgen, man muss dies dann erst nachträglich in eine eSIM umtauschen.

100MB gratis für die Prepaid Allnet Flat von Vodafone

Vodafone bietet derzeit das sogenannte App-Geschenk auch für die Prepaid Freikarte an. Man kann damit im Monat 100MB extra bekommen, wenn man die App des Unternehmens für die Verwaltung des Tarifs nutzt. Die 100MB Datenvolumen werden auch direkt über die App gebucht und die Nutzung und auch die Installation der App ist kostenfrei.

Das Unternehmen schreibt dazu im Kleingedruckten:

Dein App-Geschenk gilt für 4 Wochen ab dem Tag der Buchung. Die kostenlosen 100 MB kannst Du im 4G|LTE-Netz nutzen – auch im EU-Ausland. Hast Du Dein Inklusiv-Volumen und das App-Geschenk verbraucht, surfst Du nur noch mit höchstens 32 kbit/s. Restliche Highspeed-MB verfallen mit Ablauf der 4 Wochen. Danach kannst Du Dein App-Geschenk wieder neu über die MeinCallYa-App aktivieren. Die Aktion gilt für alle CallYa-Kunden mit den Tarifen CallYa Smartphone Special, CallYa Smartphone Allnet Flat, CallYa Smartphone International und CallYa Digital. Wir behalten uns vor, das App-Geschenk jederzeit einzustellen.

Diese App Geschenk gilt allerdings leider nicht direkt für Callya Freikarte von Vodafone im Grundtarif, sondern nur für die größeren Prepaid Allnet Flat. Die Callya Classic Angebote und auch Callya Start sind ausgenommen. Man muss also immer eine Sim mit einer gebuchten Smartphone Option nutzen um davon zu profitieren.

Hat man den richtigen Tarif ist es aber durchaus sinnvoll, die 100 MB extra zu nutzen, denn die App kostet selbst nichts und bietet einige interessante Funktionen, die man sonst nur über den Kundenbereich im Netz bekommen würde. Im Vergleich der Prepaid Freikarten muss man allerdings sagen, dass die 100MB doch eher wenig sind. Andere Anbieter haben da mittlerweile deutlich aufgerüstet – O2 bietet beispielsweise für die eigenen Prepaid Tarife mittlerweile zu vergleichbaren Konditionen 500MB Datenvolumen an. Auch bei der Telekom gibt es mehr Datenvolumen, teilweise sind hier bis zu 1GB monatliches Volumen kostenfrei möglich. Es dürfte also nur noch eine Frage der Zeit sein, bis auch Vodafone hier nachrüstet und etwas mehr Freivolumen bietet.

Die Laufzeiten bei der Callya Freikarte

Prepaid Tarife haben in der Regel kurze Laufzeiten und das gilt auch für die Vodafone Freikarte. In allen Tarifen beträgt die maximale Laufzeit 28 Tage (4 Wochen) und damit gibt es keine lange Vertragsbindung bei den Callya Prepaid Tarifen.

Unabhängig ob man Callya Digital oder die normalen Prepaid Allnet Flat von Vodafone nutzt, können die Tarife immer zum Ablauf der gebuchten 28 Tage gekündigt oder verändert werden. Ansonsten verlängern sie sich um weitere 28 Tage. Ist genügend Guthaben vorhanden, wird der jeweils ausgewählte Prepaid Tarif immer weiter gebucht. Man muss also nur für genügend Prepaid Guthaben sorgen, damit man eine Flatrate bei der Callya Freikarte immer weiter nutzen kann.

Bei einer Kündigung der Flat oder falls nicht genug Prepaid Guthaben für die Verlängerung vorhanden sein sollte, wird die gebuchte Option einfach ausgesetzt. Kunden nutzen dann den Grundtarif Callya Classic und dieser hat keine Grundgebühr und keine festen Kosten. Man zahlt dann je nach Verbrauch. Man kann daher nicht ins Minus rutschen, wenn man eine Flat zur Vodafone Freikarte bucht. Stattdessen wechselt man einfach in den kostenfreien Tarif. Die Flat ist damit aber nicht abgeschaltet, sondern wird wieder aktiv, wenn genug Guthaben vorhanden ist. Wer die Flat nicht mehr braucht, sollte sie daher normal deaktivieren und nicht einfach nur nicht nachladen.

Callya Gültigkeit: alle 3 Monate eine kostenpflichtige Aktion notwendig

Die Vodafone Freikarten müssen relativ häufig genutzt werden, sonst kann es passieren, dass Vodafone die Simkarten wegen Inaktivität kündigt. Um genau zu sein ist eine Aktion alle 90 tage notwendig. Die Simkarte eignen sich damit NICHT als Notfallkarten.

In den FAQ der Callya Freikarte schreibt Vodafone dazu:

Unsere CallYa-Karten sind unbefristet gültig. Der CallYa-Vertrag endet erst mit einer Kündigung. Dein aufgeladenes Guthaben verfällt nicht. Wenn Du Deine Prepaid-Karte länger als 90 Tage nicht nutzt, können wir Deinen CallYa-Vertrag kündigen. Du bekommst dazu eine SMS von uns. Möchtest Du Deine CallYa-Karte behalten? Dann hast Du nun 4 Wochen Zeit, der Kündigung zu widersprechen. Wie das geht, liest Du in der SMS. Wenn die Frist abgelaufen ist, sperren wir die CallYa-Karte. Du kannst Dir Dein Guthaben dann auszahlen lassen.

Wer die Callya Handykarten regelmäßig nutzt, sollte mit diesem Intervall aber keine Probleme haben.

Welche Alternativen gibt es zur Vodafone Callya Freikarte?

Aktuell gibt es im Mobilfunk-Netz von Vodafone keine weiteren kostenlosen Sim und Freikarten, daher muss man auf der Suche nach Alternativen zur Vodafone Freikarte in die anderen Netze schauen. Bei den D1 Prepaid Angeboten sieht es dabei sogar noch schlechter aus, denn in diesem Handy-Netz gibt es derzeit gar keine Freikarten, auch die Telekom selbst bietet keine kostenlose Sim an.

Für Alternativen zu einer kostenlosen Handykarte bleibt daher nur das O2 Netz und tatsächlich gibt es zwei Freikarten in diesem Handy-Netz, die eine Vodafone Freikarte durchaus ersetzen könnten:

  • die originalen Freikarte von O2: O2 bietet ebenfalls die eigenen Prepaid Tarife komplett als kostenlose Prepaid Freikarten an. Im Vergleich zu Vodafone haben die Simkarten aber nominell weniger Speed, da selbst LTE max an der Stelle nur Geschwindigkeiten bis 225MBit/s erlaubt. Allerdings bietet O2 auch im Vergleich deutlich mehr Datenvolumen und eine etwas übersichtlichere Tarifstruktur – die Unterschiede zwischen Callya und Callya Digital gibt es bei den O2 Prepaid Tarifen nicht. Darüber hinaus findet man bei O2 mittlerweile auch für die Prepaid Allnet Flat immerhin 500MB Datenvolumen kostenlos extra, wenn man die App nutzt. Vodafone bietet aktuell an dieser Stelle nur 100MB. Mehr dazu: O2 Freikarte
  • die Netzclub Freikarte (auch von O2 aber unter anderer Marke): Die Netzclub Freikarte hat einen interessanten Vorteil, den es so derzeit bei keinem anderen Prepaid Anbieter auf dem deutschen Markt gibt: das Unternehmen bietet selbst zum Grundtarif ein kostenloses Datenvolumen von 200MB monatlich, wenn man Werbung akzeptiert. Man bekommt also nicht nur eine kostenlose Prepaid Karte, sondern auch eine kostenlose Internet Flatrate, auch wenn 200MB eher wenig sind. Dafür muss man bei der Netzclub Freikarte leider auf eine komplette Prepaid Allnet Flat verzichten. Die Sim ist damit vor allem für Wenig-Nutzer interessant, die kein Problem mit Werbung haben. Mehr dazu: Netzclub Freikarte
-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

2 Gedanken zu „Vodafone Callya Freikarte: kostenlos, mit 5G, eSIM und richtig viel Datenvolumen“

Schreibe einen Kommentar