WhatsApp Backup richtig machen: so sichert man alle Daten

WhatsApp ist mittlerweile mehr als nur ein Messenger und in der App werden häufig neben den Chats auch die Kontakte, Bilder oder Videos gespeichert. Daher möchte man bei einem Reset oder dem Wechsel auf ein neues Handy oder Smartphone die Daten natürlich im besten Falle vollständig mitnehmen.

Die App selbst lässt sich dabei recht einfach sicher. Man kann sie über die bekannten Backupsysteme der Handys einfach auf ein neues Gerät übertragen. Allerdings betrifft dies NICHT die Inhalte von WhatsApp. Man muss diese extra sichern.

Konkret überträgt man also zuerst die App auf ein neues Gerät, richtet diese mit der eigenen Handynummer ein und kann dann über die App die Sicherung wieder einspielen. Auf diese Weise kann man dann auch Chatverläufe und andere Inhalte extern speichern und wieder einspielen.

WICHTIG: Die Sicherung sollte nicht lokal erfolgen, sondern im Google Drive oder der iCloud. Das ist kostenlos, das Handy muss aber mit einem entsprechenden Account verknüpft werden. Sichert man die Daten nur auf dem Handy, ist dann beim Verlust oder Diebstahl der Geräte auch das Backup mit verschwunden.

WhatsApp Backup richtig machen: so sichert man alle Daten

WhatsApp Chatverläufe sichern

Die Chatverläufe muss man bei WhatsApp oft extra sichern, weil die separat gespeichert werden und daher von einem normalen Backup oft nicht mit betroffen sind. Der Messenger bietet dazu eine eigene Funktion an, am einfachsten geht das über den Google Drive Account (oder die iCloud bei iOS):

WhatsApp schreibt dazu selbst:

  1. Öffne WhatsApp.
  2. Tippe auf Weitere Optionen  > Einstellungen > Chats > Chat-Backup > Auf Google Drive sichern.
  3. Wähle eine Backup-Häufigkeit außer Niemals aus.
  4. Wähle ein Google-Konto aus, auf dem das Backup deines Chatverlaufs angelegt werden soll.
    • Wenn du kein Google-Konto besitzt, tippe auf Konto hinzufügen, wenn es dir angeboten wird, und gib deine Anmeldedaten ein.
  5. Tippe auf Sichern über, um den Netzwerktyp auszuwählen, den du beim Erstellen von Backups verwenden möchtest.

Über die gleiche Option kann man die WhatsApp Chats auch wieder auf einem neuen Handy oder nach einem Reset einspielen.

Bei lokalen Backups gibt es dazu einige weitere Einschränkungen, die sicher stellen sollen, dass die Backups die Handys nicht blockieren, wenn zu viele Backups gespeichert sind. In den FAQ gibt der Messenger auch dazu passenden Hinweise, die man beachten sollte. Vor allem die 7 Tage Frist kann zu einem Problem werden, wenn man das WhatsApp Backup von vor 7 Tage braucht. Die Hinweise von WhatsApp zum lokalen Backup der Daten sehen wie folgt aus:

  • Auf deinem Telefon werden maximal die lokalen Backup-Dateien der letzten sieben Tage gespeichert.
  • Lokale Backups werden automatisch jeden Morgen um 02:00 Uhr erstellt und als Datei auf deinem Telefon gesichert.
  • Falls deine Dateien nicht im Ordner /sdcard/WhatsApp/ gespeichert sind, kann es sein, dass sie an einer anderen Stelle oder in einem anderen Ordner auf deinem Telefon liegen, z. B. „internal storage“ oder „main storage“.

Die Backups sollte dabei auch Ende-zu-Ende verschlüsselt sein, sonst kann man sie unter Umständen auslesen. WhatsApp schreibt dazu:

WhatsApp bietet eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle privaten Nachrichten, die du sendest oder empfängst, damit nur du und dein Gesprächspartner sie lesen oder anhören könnt. Dank Ende-zu-Ende-verschlüsselter Backups kannst du auch deine iCloud- und Google Drive-Backups entsprechend schützen.

Video: WhatsApp Backup machen und übertragen

Warum wird WhatsApp nicht mit einem normalen Handy-Backup mit gesichert?

Es gibt mehrere Gründe, warum WhatsApp nicht mit einem normalen Handy-Backup gesichert wird:

Datensicherheit und Privatsphäre:

  • WhatsApp-Backups enthalten sensible Daten wie Nachrichten, Fotos und Videos. Die Verwendung eines separaten Backupsystems ermöglicht es WhatsApp, diese Daten zu verschlüsseln und zu schützen, bevor sie auf einem externen Server gespeichert werden.
  • Die Integration in das standardmäßige Handy-Backup würde bedeuten, dass diese sensiblen Daten mit anderen Apps und Diensten auf dem Gerät zugänglich wären.

Kompatibilität:

  • WhatsApp ist auf verschiedenen Plattformen verfügbar, einschließlich Android, iOS und KaiOS. Die Verwendung eines plattformübergreifenden Systems wie Google Drive oder iCloud ermöglicht es Benutzern, ihre Backups einfach auf ein neues Gerät zu übertragen, unabhängig vom Betriebssystem.
  • Die Integration in das standardmäßige Handy-Backup kann je nach Hersteller und Modell des Geräts unterschiedlich sein, was zu Kompatibilitätsproblemen führen kann.

Weitere Links rund um WhatsApp

Zuletzt aktualisiert: 23. Februar 2024

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar

Gratis Newsletter: Die neusten Handy Deals und Angebote!


Einfach anmelden und auf dem neusten Stand bleiben:




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.