iPhone 13 vs. iPhone 13 pro – so unterscheiden sich die Modelle

iPiPhone 13 vs. iPhone 13 pro – so unterscheiden sich die ModelleApple teilt auch in diesem Jahr die iPhone 13 Serie wieder in die normalen Modelle und in die iPhone 13 pro Versionen, die vor allem professionelle Nutze ansprechen sollen und mehr Kosten.

Das Unternehmen schreibt selbst zum Ansatz der neuen iPhone 13 Modelle:

„iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind unsere bisher professionellsten Modelle. Mit den größten Verbesserungen beim Kamerasystem, der längsten Batterielaufzeit, die es je bei einem iPhone gab, und der schnellsten Performance bei einem Smartphone setzen sie einen neuen Standard für das iPhone und sorgen für unglaubliche Erlebnisse, die nie zuvor möglich waren“, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple. „Das neue Pro-Kamera-System ermöglicht noch mehr Optionen für professionelles Fotografieren wie verbessertes Zoomen mit dem Teleobjektiv, Makrofotos, Fotografische Stile, Kinomodus sowie ProRes und Dolby Vision Video. Das Super Retina XDR Display mit ProMotion ist das beste Display, das wir je hatten. Es reagiert intelligent auf den Bildschirminhalt und liefert fantastische Grafikleistung für ein perfektes Seherlebnis.“

Die Unterschiede beim Preis bemerkt man auch bei den Angeboten mit Vertrag. Die günstigeren iPhone Modelle kosten etwa 20 Euro weniger im Monat als die Pro-Serie.

iPhone 13 mini 128 GB + Free M für 54,99€ monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate: 1.319,76€
  • Hardwarekosten (einmalig): 1€
  • Verrsand (einmalig): 4,99€
  • Anschlusspreis (einmalig): 39,99€
  • Gesamtkosten über 24 Mon.: 1.365,74€
  • Effektivpreis ⇒ 56,91€ monatlich
  • ZUM DEAL*

iPhone 13 128 GB + Free M für 59,99€ monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate: 1.439,76€
  • Hardwarekosten (einmalig): 1€
  • Versand (einmalig): 4,99€
  • Anschlusspreis (einmalig): 39,99€
  • Gesamtkosten über 24 Mon.: 1.485,74€
  • Effektivpreis ⇒ 61,91€ monatlich
  • ZUM DEAL*

iPhone 13 Pro 128 GB + Free M für 74,99€ monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate: 1.799,76€
  • Hardwarekosten (einmalig): 1€
  • Versand (einmalig): 4,99€
  • Anschlusspreis (einmalig): 39,99€
  • Gesamtkosten über 24 Mon.: 1.845,74€
  • Effektivpreis ⇒ 76,91€ monatlich
  • ZUM DEAL*
  • iPhone 13 Pro Max 128 GB + Free M für 79,99€ monatlich
  • Tarifkosten über 24 Monate: 1.919,76€
  • Hardwarekosten (einmalig): 1€
  • Versand (einmalig): 4,99€
  • Anschlusspreis (einmalig): 39,99€
  • Gesamtkosten über 24 Mon.: 1.965,74€
  • Effektivpreis ⇒ 81,91€ monatlich
  • ZUM DEAL*

Die Frage ist daher: für wen lohnt sich der Aufpreis bei den Pro-Modelle und für was genau zahlt man eigentlich das zusätzliche Geld?

iPhone 13 vs. iPhone 13 pro – so unterscheiden sich die Modelle

Die Unterschiede zwischen den Modell-Versionen beginnen bereits beim Display. Apple hat bei den iPhone 13 pro das neue Super Retina XDR Display mit ProMotion verbaut und damit werden Bildwiederholrate von 10 bis 120 Hertz möglich. Die normale Modelle schaffen in diesem Bereich nur 60Hz.

Der Prozessor ist zwar vom Namen her gleich, aber in den Pro-Modellen arbeitet er mit einem zusätzlichen GPU Kern. Damit haben die Modell auch in der Praxis etwas mehr Leistung. Vor allem beim Games wird man dies wohl merken.

Größere Unterschiede gibt es auch bei der Kamera. Die iPhone 13 pro Modelle bieten ein zusätzliches Teleobjektiv (ƒ/2.8 Blende), einen Makro-Modus und 3fachen optischen Zoom. Dazu ist die Blende bei den Pro-Modellen größer. Insgesamt ist die Kamera der iPhone 13 pro daher die bessere Version und vor allem für den professionellen Einsatz geeignet.

Bessere Aufnahmen brauchen in der Regel auch mehr Platz. Daher haben die iPhone 13 pro Smartphones bis zu 1 Terrabyte internen Speicher an Bord. Bei den normalen iPhone 13 ist es nur die Hälfte.

Bei den Farben gibt es ebenfalls Unterschiede. iPhone 13 mini und das iPhone 13 stehen in Polarstern, Mitternacht, Blau, Rosé, Rot zur Verfügung, für iPhone 13 pro und pro max kann man die Modelle in Graphit, Gold, Silber und Sierrablau bekommen. Tauschen lässt sich leider nicht.

Generell bieten die iPhone 13 pro Modelle für den Aufpreis auch richtig viel Technik, allerdings ist das nur dann sinnvoll, wenn man diese auch nutzen kann. Wer ohnehin recht wenig speichert, braucht kein Terrabyte Speicher und die Verbesserungen an der Kamera kommen vor allem bei professionellen Aufnahmen zum tragen. Für die meisten Nutzer dürfte daher ein iPhone 13 ohne pro absolut ausreichen.

iPhone 13 MiniiPhone 13iPhone 13 ProiPhone 13 Pro Max
Display
5,4, 2.340 x 1.080 Pixel, 1,07 Mrd. Farben, OLED, HDR (HDR10, Dolby Vision)6,1, 2.532 x 1.170 Pixel, 1,07 Mrd. Farben, OLED, HDR (HDR10, Dolby Vision)6,1, 2.532 x 1.170 Pixel, 1.07 Mrd. Farben, OLED, HDR (HDR10, Dolby Vision), adaptive Bildwiederholfrequenz mit bis zu 120 Hz6,7, 2.778 x 1.284 Pixel, 1.07 Mrd. Farben, OLED, HDR (HDR10, Dolby Vision),adaptive Bildwiederholfrequenz mit bis zu 120 Hz
Kamera (hinten)
12.0MP, f/​1.6, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), OIS, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/​60fps (Kamera 1) | 12.0MP, f/​2.4, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2)12.0MP, f/​1.6, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), OIS, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/​60fps (Kamera 1) |12.0MP, f/​2.4, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2)12.0MP, f/​1.8, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), OIS, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/​60fps (Kamera 1) | 12.0MP, f/​2.8, Phasenvergleich-AF, OIS, Teleobjektiv (Kamera 2) | 12.0MP, f/​1.5, Weitwinkelobjektiv (Kamera 3) | ToF (LiDAR) (Kamera 4)12.0MP, f/​1.8, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), OIS, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/​60fps (Kamera 1) | 12.0MP, f/​2.8, Phasenvergleich-AF, OIS, Teleobjektiv (Kamera 2) | 12.0MP, f/​1.5, Weitwinkelobjektiv (Kamera 3) | ToF (LiDAR) (Kamera 4)
Kamera vorne
12.0MP, f/​2.2, Videos @2160p/​60fps12.0MP, f/​2.2, Videos @2160p/​60fps12.0MP, f/​2.2, Videos @2160p/​60fps12.0MP, f/​2.2, Videos @2160p/​60fps
Speicher
64 GB / 128 GB / 256 GB64 GB / 128 GB / 256 GB128 GB / 256 GB / 512 GB / 1 TB128 GB / 256 GB / 512 GB / 1 TB
Akku
fest verbaut, kabelloses Laden (Qi), 18W, 15W (kabellos)fest verbaut, kabelloses Laden (Qi), 18W, 15W (kabellos)fest verbaut, kabelloses Laden (Qi), 18W, 15W (kabellos)fest verbaut, kabelloses Laden (Qi),18W, 15W (kabellos)
Gehäuse
Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)
Abmessungen
131,5 x 64,2 x 7,65 mm146,7 x 71,5 x 7,65 mm146,7 x 71,5 x 7,65 mm160,8 x 78,1 x 7,65 mm
Gewicht
140 g173 g203 g238 g
Besonderheiten
IP68-zertifiziert, Stereo-Lautsprecher (hybrid)IP68-zertifiziert, Stereo-Lautsprecher (hybrid)IP68-zertifiziert, Stereo-Lautsprecher (hybrid)IP68-zertifiziert, Stereo-Lautsprecher (hybrid)
Modem
GSM (0.2Mbps/​0.1Mbps), UMTS (42Mbps/​5.76Mbps), LTE, 5G (sub-6 GHz)GSM (0.2Mbps/​0.1Mbps), UMTS (42Mbps/​5.76Mbps), LTE, 5G (sub-6 GHz)GSM (0.2Mbps/​0.1Mbps), UMTS (42Mbps/​5.76Mbps), LTE, 5G (sub-6 GHz)GSM (0.2Mbps/​0.1Mbps), UMTS (42Mbps/​5.76Mbps), LTE, 5G (sub-6 GHz)
SIM-Karte
1x Nano-SIM, 2x eSIM1x Nano-SIM, 2x eSIM1x Nano-SIM, 2x eSIM1x Nano-SIM, 2x eSIM
Preis
ab 799 €ab 899 €ab 1.149,00 €ab 1.249,00 Euro

Weitere Artikel rund um die iPhone 13 Serie

Neue Artikel rund um Apple

  • Apple: faltbares iPad für 2024 erwartet
    Apple: faltbares iPad für 2024 erwartet – Apple hat sich bisher mit faltbarer Technik sehr zurück gehalten und den Markt komplett Samsung und den anderen Herstellern überlassen. Das soll sich aber 2024 ändern, allerdings wird es wohl kein falzbares iPhone geben, sondern die neue Technik wird beim iPad zum Einsatz kommen. Apple Analyst Ming-Chi Kuo … Weiterlesen
  • Apple: Entwicklung eigener Wi-Fi Chips vorerst gestoppt
    Apple: Entwicklung eigener Wi-Fi Chips vorerst gestoppt – Apple will zukünftig in vielen Bereichen auf eigene Lösungen setzen und weniger Technik zukaufen. Allerdings ist diese Umstellung nicht ganz einfach. Vor wenigen Monaten gab es Hinweise, dass der eigene 5G Chip von Apple nicht wie erwartet starten kann und nun gibt es weitere Details, dass auch … Weiterlesen
  • Apple: 5G-Chips aus eigener Produktion verzögern sich weiter
    Apple: 5G-Chips aus eigener Produktion verzögern sich weiter – Apple arbeitet weiter an eigener Technik und früher oder später möchte das Unternehmen eigenen 5G Modems für den Zugang zum mobilen Internet einsetzen. Nach wie vor scheint es aber in diesem Bereich Probleme zu geben, denn es gibt wohl immer noch kein fertiges Produkte im 5G … Weiterlesen
  • iOS 17 – Fokus soll auf Stabilität und Leistung liegen
    iOS 17 – Fokus soll auf Stabilität und Leistung liegen – Es wird noch einige Monate dauern, bis Apple iOS 17 offiziell vorstellt, aber es gibt jetzt bereits Hinweise, was genau das Unternehmen plant. Demnach wird es unter iOS 17 wohl keine größere Neuerungen beim Design geben und das Aussehen bleibt daher weitgehend unverändert. Stattdessen … Weiterlesen
  • iPhone 15: flacher Bildschirm, abgerundeter Rand
    iPhone 15: flacher Bildschirm, abgerundeter Rand – Es gibt neue Hinweise darauf, dass Apple beim iPhone 15 doch das Design etwas erneuern wird. Die Modelle sollen zwar alle die gleiche Displaygröße wie in diesem Jahr bekommen (daher gibt es auch kein iPhone 15 mini), aber beim Rand wird es Änderungen geben. Dieser soll abgerundet sein … Weiterlesen
  • Smartphone Verkaufszahlen 2022: Samsung bleibt vorn, Apple zieht mit
    Smartphone Verkaufszahlen 2022: Samsung bleibt vorn, Apple zieht mit – 2022 war kein gutes Jahr für die Smartphone Hersteller, denn die Nachfrage nach den Modellen ist weltweit gesunken und die Lieferketten sind in vielen Bereichen nach wie vor nicht stabil. Man sieht dies auch an den Marktanteilen, denn außer Samsung und Apple haben alle großen … Weiterlesen
-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar