IDC: Wearables Markt schwächelt leicht

IDC: Wearables Markt schwächelt leicht – Smartwatches und Fitnessarmbänder waren während der Pandemie sehr beliebt, da vielfach das Training in den Centern nicht mehr möglich war und man so passende Technik für zu Hause und unterwegs braucht. Mittlerweile scheint dieser Boom arber leicht abzuflachen, denn zum ersten Mal gibt es auch einen Rückgang beim Wachstum – konkret wurden im ersten Quartal 2022 etwa 3,3 Millionen Geräte weniger verkauft. Das ist ein Rückgang von etwa 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Man sieht hier also keinen massiven Rückgang, aber der Run auf die Wearables scheint sich abzukühlen. Apple ist dabei der einzige Anbieter, der seine Verkäufe sogar ausbauen kann. Sowohl Samsung, Xiaomi als auch Huawei müssen dagegen Rückgänge bei den Verkäufen von um die 10 bis 25 Prozent hinnehmen.

Die Entwicklung nach Hersteller:

  • Apple konnte im Quartal dank der Leistung von Apple Watches ein Wachstum von 6,6 % gegenüber dem Vorjahr erzielen, wobei die Apple Watch SE für ein Gerät, das mehr als eineinhalb Jahre alt ist, eine überraschende Widerstandsfähigkeit (über 2 Millionen ausgeliefert) zeigte. Unterdessen blieben die Lieferungen von AirPods im Quartal unverändert, da das Unternehmen einer stärkeren Konkurrenz durch Billigprodukte ausgesetzt war.
  • Samsung belegte den zweiten Platz, obwohl seine Stückzahlen im Vergleich zum Vorjahr um fast 10 % zurückgingen. Samsung hat sich in der Regel auf starke Smartphone-Verkäufe verlassen, um Wearables (insbesondere Hearables) in vielen Märkten zu bündeln. Wie Apple war auch das Unternehmen nicht immun gegen die Konkurrenz von Anbietern mit niedrigeren Preisen und die schiere Anzahl von Marken, die Hörgeräte anbieten. Der zusätzliche Wettbewerb in Verbindung mit rückläufigen Smartphone-Verkäufen führte zu einem Rückgang der Auslieferungen von Hörgeräten. Armbänder gingen zusammen mit der Gesamtkategorie ebenfalls zurück. Die neueste Galaxy Watch 4-Serie bleibt jedoch weiterhin beliebt, da die Uhrenlieferungen des Unternehmens im Quartal um 32,7 % gestiegen sind.
  • Der Rückgang von Xiaomi war ausschließlich auf die Schwäche in der Kategorie Armbänder zurückzuführen. Das Unternehmen macht jedoch weiterhin Fortschritte bei Uhren und Hörgeräten und verfolgt die gleiche kostengünstige, hochwertige Strategie.
  • Huawei behielt die vierte Position, obwohl die Gesamtlieferungen im Quartal um 10,8 % zurückgingen. Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin stark auf den lokalen chinesischen Markt, obwohl seine Präsenz in Europa im Laufe der Zeit gewachsen ist. Allerdings hat die russische Invasion in der Ukraine den europäischen Markt stark unter Druck gesetzt, sodass die Verkäufe von Huawei in der Region in den nächsten Quartalen negativ beeinflusst werden könnten.
  • Imagine Marketing behauptete aufgrund seiner starken Präsenz in Indien erneut seine Position unter den globalen Top 5, obwohl es möglicherweise erste Anzeichen einer Sättigung gibt, da das Wachstum bei Hörgeräten im Quartal um 3,8 % zurückging. Infolgedessen hat das Unternehmen seine Präsenz in der Uhrenkategorie ausgebaut, obwohl die Gesamtlieferungen deutlich unter 1 Million Einheiten bleiben.

Top 5 Wearable Device Companies by Shipment Volume, Market Share, and Year-Over-Year Growth, Q1 2022 (shipments in millions)
Company1Q22 Shipments1Q22 Market Share1Q21 Shipments1Q21 Market ShareYear-Over-Year Growth
1. Apple32.130.5%30.127.7%6.6%
2. Samsung10.910.3%12.111.1%-9.9%
3. Xiaomi9.89.3%12.911.9%-23.8%
4. Huawei7.77.3%8.67.9%-10.8%
5. Imagine Marketing3.23.0%3.02.8%5.2%
Others41.739.6%41.938.6%-0.5%
Total105.3100.0%108.6100.0%-3.0%
Source: IDC Worldwide Quarterly Wearable Device Tracker, June 7, 2022.
-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar