Ab heute: neue Vodafone Freikarten Tarife mit kostenlosem 5G online

Ab heute: neue Vodafone Freikarten Tarife mit kostenlosem 5G online – Wie angekündigt hat vodafone die Prepaid Tarife umgestellt und bietet nun in den Allnet Flat komplett 5G kostenfrei an. Man muss den Zugang zum gut ausgebauten 5G Netz von Vodafone also nicht mehr gegen Aufpreis freischalten, sondern hat diese Technik bei den Allnet Flat nun inklusive. Callya Digital war bereits vor einigen Monaten auf diese Weise aufgewertet worden, nun folgenden auch die anderen kostenlosen Sim von Vodafone. Nur die beiden kleinsten Tarife der Vodafone Freikarte profitieren leider nicht davon, Bestandskunden mit einer Allnet Flat werden aber auch auf 5G aufgerüstet.

Das Unternehmen schreibt selbst zu dieser Neuerung:

Vodafone wertet seine Prepaid-Tarife auf. Ab dem 30. Juni erhalten alle CallYa Tarife uneingeschränkten Zugang zum 5G-Echtzeitnetz. Ob Extrem-Surfer oder Wenig-Nutzer, das 5G-Echtzeitnetz ist dann für alle CallYa Kunden ohne Zusatzkosten nutzbar. Zurzeit ist 5G in den CallYa Tarifen noch optional hinzubuchbar. CallYa ist die erste Prepaid-Marke in Deutschland, in der 5G in allen Tarifen verfügbar ist.

Da der Datenhunger deutscher Mobilfunk-Nutzer unersättlich ist – das Vodafone-Netz hat im vergangenen Jahr 1,4 Milliarden Gigabyte Daten transportiert – gibt es für CallYa Kunden im Zuge der 5G-Freischaltung auch mehr Daten zum selben Preis. In den CallYa Tarifen ‚Allnet Flat M‘ (14,99 Euro) steigt das monatliche Datenvolumen um ein Gigabyte auf sechs Gigabyte und im Tarif ‚Allnet Flat L‘ (19,99 Euro) um zwei Gigabyte auf nunmehr neun Gigabyte. Für Kunden, die nur ein kleines Datenvolumen benötigen, stellt Vodafone im Tarif CallYa Allnet Flat S (9,99 Euro) weiterhin alle vier Wochen ein Datenvolumen von drei Gigabyte fürs mobile Surfen zur Verfügung. Auch die Einsteiger-Tarife CallYa Start und Classic bleiben unverändert bestehen.

Vodafone Callya bietet damit die einzige Freikarte auf dem deutschen Markt, die bereits 5G Zugriff hat (Überblick) und auch ohne 5G surft man mit den Handykarten des Unternehmens aktuell mit bis zu 500MBit/s (LTE max). Auch das schafft keine andere Freikarte auf dem deutschen Markt. Bei Vodafone gibt es diesen Speed dazu bereits im kleinsten Callya Tarif.

Nach wie vor gibt es aber auch Kritik am Prepaid System von Vodafone. Das Unternehmen hat beispielsweise die Allnet Flat L mit 9 GB Datenvolumen weiterhin nicht online im Angebot und auch der Callya Black Tarif (mit unbegrenztem Datenvolumen) ist nur im Shop direkt vor Ort zu haben. Vodafone macht es also schwer, bestimmte Prepaid Tarife zu bekommen – was auch immer man sich davon versprechen mag.

Für die 5G Nutzung der neuen Callya Sim nach der Freischaltung benötigt man aber neben dem Tarif auch ein passende 5G Smartphone sowie natürlich den 5G Netzausbau im Vodafone Netz in der eigenen Region. Vodafone erreicht mittlerweile mit dem 5G Netz mehrere Millionen Kunden, es gibt aber immer noch weiße Flecken in diesem Bereich.

Weitere Artikel rund um Anrufe und Rufnummern

Weitere Artikel zum Netz und der Netzabdeckung

Zuletzt aktualisiert: 30. Juni 2022

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar

Gratis Newsletter: Die neusten Handy Deals und Angebote!


Einfach anmelden und auf dem neusten Stand bleiben:




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.