Samsung Galaxy Z Fold 4 und Flip 4 werden heiß – das kann man bei Überhitzung tun

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Flip 4 werden heiß – das kann man bei Überhitzung tun – Samsung hat bei den faltbaren Topmodellen wieder den besten Prozessor verbaut, den es derzeit für Android Modelle auf dem Markt gibt. Der Snapdragon 8+ Gen 1 Chipsatz wurde dabei im Vergleich zum normalen SD8 nochmal optimiert und bietet nun mehr Leistung bei geringerer Wärmeentwicklung.

Samsung schreibt zur Performance:

Die Inhalte werden auf dem 19,21 cm / 7,6“ Hauptdisplay19 dank eines hellen Bildschirms, einer adaptiven Bildwiederholfrequenz von 120 Hz20 und einer kaum sichtbaren Unter-Display-Kamera (UDC) mit neuer Scatter-Typ-Subpixel-Anordnung immersiv und genau wiedergegeben. Beliebte Social-Media-Apps wie Facebook sind für den großen Screen optimiert. Apps für Streaming-Unterhaltungsdienste wie Netflix21 können im Flex-Modus freihändig genutzt werden. Bei nicht optimierten Apps können Nutzer das Gerät mit dem neuen Flex-Modus Touchpad22 auch unterbrechungsfrei steuern: Das Touchpad arbeitet präzise beim Stoppen, Zurückspulen und Abspielen von Videos oder beim Zoomen in und aus Inhalten, während sich das Gerät im Flex-Modus befindet.

Auch Spiele sind dank des leistungsstarken Snapdragon® 8+ Gen1 Prozessors und 5G23-Verbindung überzeugend schnell. Mit einem schlankeren Scharnier, geringerem Gewicht und noch schmaleren Displayrändern kann das Frontdisplay24 zudem mit nur einer Hand bedient werden.

Trotz des optimieren Prozessor kann es natürlich passieren, dass die Galaxy Z Flip4 und Fold4 warm werden und sich im schlechtesten Fall sogar überhitzen. Was die Hintergründe dafür sind und wie man sich schützen kann, haben wir in diesem Artikel zusammengestellt.

Warum erhitzen sich Smartphones überhaupt?

Dass das Smartphone überhaupt warm wird, ist ziemlich logisch. Schließlich handelt es sich bei Smartphones um kleine Hochleistungsrechner. Als Faustregel gilt: Die jeweils aktuelle Smartphone-Generation ist in etwa so leistungsstark, wie die vorangegangene Generation stationärer PCs! Das entspricht einem Zeitraum von etwa 3 Jahren.Die Wärmeentwicklung von Halbleitern (wie deinem Smartphone) steigt mit wachsender Leistung. In der Realität merkt man das ziemlich schnell daran, dass das Smartphone beim Zocken oder Videos schauen besonders heiß wird. Das ist ganz normal und liegt einfach nur daran, dass die Prozessoren auf Hochtouren laufen. Das Gleiche gilt beim Laden des Akkus. Auch hier gehört eine gewisse Wärmeentwicklung einfach dazu. Samsung schreibt selbst zu möglichen Gründen:

• Bei der Ersteinrichtung nach dem Kauf oder beim Wiederherstellen von Daten
• Intensive Kameranutzung
• Apps verwenden, die mehr Strom benötigen oder Apps über einen längeren Zeitraum verwenden
• Beim Multitasking (oder beim Ausführen vieler Apps im Hintergrund)
• Extremer Hitze ausgesetzt
• Blockierte Belüftung
• Schlechte Signalstärke
• Aufladen des Akkus mit einem beschädigten USB-Kabel
• Die Mehrzweckbuchse des Geräts ist beschädigt oder Fremdkörpern wie Flüssigkeiten, Staub, Metallpulver und Bleistift ausgesetzt.

Das heißt, man sollte sich keine Sorgen machen, wenn es ab und zu mal etwas wärmer wird.

Das Smartphone wird selbst im Ruhezustand zu heiß?

Selbst wenn man das Smartphone nicht aktiv nutzt, kann es zu heiß werden. Das ist zwar ungewöhnlich, muss aber nicht unbedingt Grund zur Sorge sein. Zunächst einmal bedeutet ein heißes Smartphone, dass es arbeitet. Das kann an rechenintensiven Apps (im Hintergrund) oder an der ständigen Netzsuche liegen. Ein Defekt des Gerätes ist jedoch ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Samsung Galaxy Z Fold 4 und Flip 4 werden heiß – das kann man bei Überhitzung tun

Ursachen:

  • zu starke Sonneneinstrahlung auf das Smartphone
  • Aufwendige Apps im Hintergrund laufen
  • Ständige Netzsuche als Hitzequelle: 5G, LTE, Bluetooth, WLAN und GPS

Lösungen:

  • lass das Smartphone langsam in einem schattigen Raum herunterkühlen. Optional kannst du die Schutzhülle entfernen. Noch schneller geht es, wenn man das Smartphone dabei ausschaltet.
  • vermeide direkte Sonneneinstrahlung und die Lagerung an heißen Orten (z.B. im Auto).
  • deaktiviere Verbindungen, die du im Moment nicht nutzt (z.B. WLAN, GPS oder Bluetooth).
  • überprüfe die Ressourcen-Nutzung von Apps im Hintergrund. Als Hilfe stehen verschiedene Apps, wie Cooler Master bereit.
  • halte dein Betriebssystem und deine Apps stets aktuell, um Fehlfunktionen zu vermeiden.
  • verzichte auf billige Netzkabel und Netzteile.

Daneben gibt es auch eine ganze Reihe von hilfreichen Handbüchern von Dritten, die den Einstieg und die Bedienung von Android besonders einfach machen sollen. Diese funktionieren in der Regel für alle Modelle, da diese alle mit Android arbeiten. Sie gehen aber natürlich nicht auf Besonderheiten der Modelle ein, sondern sind in erster Linie eine Anleitung für das Android Betriebssystem:

Weitere Links rund um Galaxy Z Fold4 und Flip4

Weitere Artikel rund um Samsung

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar