Nicht im Netz registriert – so behebt man diese Fehlermeldung

Nicht im Netz registriert – so behebt man diese Fehlermeldung – Bei Android Handys gibt es ab und an die Fehlermeldung, dass die Geräte nicht im Netz registriert sind und das ist dann in der Regel ein Hinweis, dass die Simkarte keine Verbindung zum Mobilfunk-Netz herstellen konnte. Die Gründe dafür sind allerdings recht vielfältig, so dass man unter Umständen einige Möglichkeiten durchprobieren muss, bis man den tatsächlichen Fehler gefunden hat. In diesem Artikel wollen wir zeigen, was genau man bei der Fehlermeldung „Nicht im Netz registriert“ tun kann.

HINWEIS Diese Fehlermeldung kann an sich bei der Form eines Handytarifes auftreten und auch in jedem Netz. Es macht also keine Unterschied ob man eine Allnet-Flatrate, eine kostenlose Prepaid Sim oder einen Premium-Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen nutzt – dieser Fehler kann immer passieren.

Nicht im Netz registriert – das sind mögliche Fehlerursachen

Generell sollte man bei diesem Fehler immer zuerst das Handy neu starten und eventuell auch die Sim nochmal entfernen und neu einlegen. Dann beheben sich die Probleme im besten Fall bereits. Falls nicht sollte man folgende Punkte prüfen, die im Nachgang nochmal im Detail beschreiben sind:

  1. Ist die Simkarte bereits aktiv? – Gerade neue Simkarten im Prepaidbereich müssen erst noch aktiviert werden, anomye Sim gibt es leider nicht mehr
  2. Wurde die Handykarte eventuell gekündigt? – dann lässt sich natürlich auch die Simkarte nicht mehr nutzen. Auch hier ist der Prepaid Bereich besonders betroffen, da oft Sim automatisch gekündigt werden.
  3. Ist die Sim defekt? – eventuell wird eine neue Handykarte benötigt
  4. Ist eventuell das Handy oder Smartphone defekt? – dabei muss unter Umständen das Handy repariert oder ausgetauscht werden
  5. Ist eine Sperren wie Simlock oder Netlock aktiv? – dann werden nur passende Simkarten erkannt

Es gibt also eine ganze Reihe von Punkten, weswegen eine Simkarte im Handy und Smartphone eventuell nicht erkennt wird. Nachfolgend haben wir zu diesem Punkten jeweils noch wichtige Hinweise und Details zusammen gestellt.

Inaktive Simkarte – hat der Anbieter diese bereits frei geschaltet?

Bei neuen Simkarten kann es passieren, dass diese noch nicht freigeschaltet sind. Dann werden sie im Handy natürlich auch noch nicht erkennt. Bei Prepaidkarten muss beispielsweise erst der Ausweis kontrolliert werden (oft per VideoIdent), erst dann sind die Sim nutzbar. Vergisst man diesen Schritt kann man die Handykarten im Handy nicht nutzen. Auch mit VideoIdent kann es etwas dauern, bis die Handykarten frei geschalten werden. In der Regel bekommt man einen Termin vom Anbieter genannt.

In solchen Fällen ist es sinnvoll, beim Anbieter selbst nachzufragen, ob die Karte bereits aktiv geschaltet wurde und falls nicht, was noch notwendig ist, damit dies getan werden kann. Oft reicht eine schnelle Online-Registrierung und man kann die neue Simkarte nutzen. Auf diese Weise kann man auch nachfragen, ob es eventuell andere Probleme mit der Handykarte gibt und diese deswegen nicht genutzt werden kann.

Tarif bereits gekündigt und die Sim damit nicht mehr nutzbar?

Sim Karten werden (vor allem im Prepaidbereich) teilweise direkt vom Anbieter gekündigt und sind danach natürlich nicht mehr nutzbar. Das passiert häufig, wenn die Karte zu lange nicht mehr genutzt oder nicht mehr aufgeladen wurde. Nach 12 bis 15 Monaten kündigen die Anbieter dann oft von sich aus. Diese Simkarten werden im Gerät dann natürlich nicht mehr erkannt und können auch nicht mehr genutzt werden. D1 Prepaid Sim haben oft eine Laufzeit von über einem Jahr, bei den Vodafone Netz Prepaid Anbietern liegen die Fristen teilweise auch deutlich kürzer. Wer ausländische Simkarten nutzt, trifft teilweise auch auf andere Fristen und Regelungen. Prinzipiell gilt aber: wer die Sim lange nicht mehr genutzt hat, sollte prüfen, ob diese überhaupt noch aktiv ist.

Auch hier hilft es, beim Anbieter und dem Kundensupport nachzufragen, ob so ein Fall vorliegt. Teilweise lassen sich die Simkarten dann auch direkt wieder aktivieren, nur wenn die Kündigung bereits zu lange zurück liegt kann man unter Umständen nichts mehr machen und benötigt eine neue Handykarte und einen neuen Tarif. Spätestens wenn die Rufnummer einem neuen Kunden zugeteilt wurde, lässt sich in solchen Fällen gar nichts mehr machen.

Sim Karte checken – ist die Handykarte eventuell defekt?

Probleme mit dem Empfang können auch direkt mit der Simkarte zusammenhängen. Eine Prüfung der Simkarte ist daher durchaus sinnvoll. Dazu sollte man die Simkarte entnehmen und prüfen, ob es Beschädigungen gibt. Bei verdreckten Kontakten kann man beispielsweise versuchen, diese vorsichtig zu reinigen. Es empfiehlt sich ebenfalls, die Karte in einem anderen Handy auszuprobieren. Wenn es auch in einem anderen Gerät kein Netz gibt, ist die Karte möglicherweise defekt. Eine Ersatzkarte kostet je nach Anbieter 10 bis 30 Euro und kann in solchen Fällen das Problem lösen. Die Bestellung erfolgt dabei in den meisten Fällen direkt über die Kundendienst des Anbieters.

Video: Sim Karte reinigen und prüfen

Smartphone checken – liegt ein Hardware Defekt vor?

In sehr seltenen Fällen kann es sein, dass das Handy einen Defekt hat und nicht mehr mit der Simkarte zusammenarbeitet. Das kommt beispielsweise vor, wenn die Kontakte im Handy abgeschliffen sind und keine Verbindung zur Simkarte hergestellt werden kann. Einige Geräte haben auch prinzipiell einen schlechteren Empfang als andere Modelle. In der Regel sollten solche Handy-Defekte aufgrund von Abnutzung nur bei älteren Geräten vorkommen oder dann, wenn die Simkarte sehr häufig genutzt wurde.

Man kann dies relativ einfach testen, in dem man eine andere Simkarte mit dem Handy verwendet. Wenn das Gerät auch mit einer neuen Sim Karte kein Netz findet, liegt es möglicherweise direkt am Smartphone. In solchen Fällen kann nur eine Fachwerkstatt helfen. Mit etwas Glück kann man sich noch auf die Gewährleistung berufen und dann sind eventuelle Reparaturen kostenlos oder man bekommt ein entsprechendes Ersatzgerät. Falls es keine Gewährleistung mehr gibt, sollte man sich in jedem Fall einen Kostenvoranschlag für die Reparatur geben lassen, denn der Tausch kann durchaus teuer werden.

Gibt es beim Handy eine Sperre (Simlock oder Netlock)

Bei einigen Geräten hat der Anbieter die Modelle gesperrt und lässt nur bestimmte Simkarten zu. Beispielsweise werden iPhones mit Vertrag sehr häufig mit so einer Sperre (Netlock oder Simlock genannt) ausgeliefert, auch wenn das bei den neueren Modellen nicht mehr der Fall zu sein scheint.. Dann können die Geräte nur mit dem Simkarten aus dem Vertrag genutzt werden, alle anderen Handykarten sind nicht funktionsfähig in diesen Modellen. Erst nach einiger Zeit wird diese Sperre entfernt – bis dahin muss man aber die originale Simkarte zum Gerät nutzen.

Weitere Artikel rund um Simkarten und PIN

Weitere Artikel zum Netz und der Netzabdeckung

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar