Google Pixel 7a: Preis liegt bei 509 Euro

Google Pixel 7a: Preis liegt bei 509 Euro – Google hat die neuen Pixel 7a offiziell vorgestellt und bietet die Modelle zu einem etwas höheren Preis als im Vorjahr an. Man zahlt nun 509 Euro für die Modelle und das ist etwa 50 Euro mehr als beim Pixel 6a.Die neuen Smartphones können bereits bestellt werden und sie liegen von der Leistung her recht nah am normalen Pixel 7 – wirklich viele technische Abstriche muss man also nicht machen. Es gibt den Google Tensor 2 Prozessor, das Display bietet aber nur 90Hz und es gibt dazu 8 GB RAM.

07.06.2023Exklusives Angebot über den Partnerlink: Google Pixel 7a+Fitbit Charge 5 mit 10GB um 24,99€ & 1€ AZ

Google Pixel 7a: Start am 10. Mai, kostenlose Buds inklusive

Neben dem Termin für den Start gibt es nun auch Hinweise, was Google als Sonderaktion für besonders schnelle Käufer plant. In Frankreich wurde Promo-Material geleakt und dort werden die neuen Modelle mit kostenlose Buds A von Google ausgeliefert. Wer die Pixel 7a bis 22. Mai vorbestellt, bekommt daher kostenlose Pixel Buds dazu. Man kann daher auch davon ausgehen, dass die Modelle am 22. Mai offiziell in den Handel gehen werden.

Google Pixel 7a: Start bereits zum 10. Mai

Fans müssen gar nicht mehr so lange auf die Pixel 7a warten, denn der Start der neuen Modelle soll bereits in wenigen Wochen erfolgen. Angeblich wird Google die Smartphones bereits zum 10. Mai vorstellen und dann wohl auch recht zeitnah in den Handel bringen.

Es gibt auch bereits einen Blick auf die erwarteten technischen Daten:

  • 6.1″ FHD+ 90Hz OLED
  • Tensor G2 , LPDDR5 RAM, UFS 3.1
  • 64MP Sony IMX787 OIS + 12MP UW , 10.8MP
  • 5W wireless charging
  • Android 13
  • ~ 4500mAh battery

UPDATE: Mittlerweile wurden recht viele Bilder der neuen Modelle geleakt, so dass man sich bereits ein recht gute Bild von den neuen Smartphones verschaffen kann.

Google Pixel 7a – Weiß, Grau und Himmelblau

Die neuen Pixel 7a sollen in drei Farbvarianten erscheinen und @OnLeaks hat dazu gleich passende Entwürfe gebaut, die zeigen, wie die Modelle mit den neuen Farben aussehen könnten. Das sind noch keine offiziellen Grafiken, sondern Entwürfe auf Basis der bisher bekannten Details.

Bei mysmartprice schreibt man dazu:

Wie Sie den folgenden Bildern entnehmen können, wird das Google Pixel 7a in drei Farboptionen erhältlich sein: Weiß, Grau und die letzte mit einem Blauton (helles Himmelblau). Bis heute ist uns der offizielle Marketingname von Google für diese Farboptionen nicht bekannt. Vom Design her sieht das Gerät dem Pixel 6a frappierend ähnlich. Das Gerät verfügt über eine Dual-Rückfahrkamera und einen LED-Blitz. Auf der Vorderseite verfügt das Gerät über eine zentrierte Punch-Hole-Kerbe.

Google Pixel 7a – FCC Zertifizierung zeigt bereits Seriennummern

Auf der Federal Communications Commission (FCC) Webseite sind neue Modelle von Google mit den Seriennummern  G0DZQ, GWKK3, GHL1X und G82U8 aufgetaucht. Das könnten bereits die Google Pixel 7a Modelle sein, die dort gelistet werden. Leider gibt es keine Angabe, welche Smartphones konkret dahinter stehen, daher könnte es sich auch um das Pixel 8 oder das erwartetet Pixel Fold handeln. Die Pixel 7a werden wohl allerdings als nächstes vorgestellt (der Start wird für den Mai erwartet), daher spricht einiges dafür, dass es sich dabei um die Modellcodes für die Pixel 7a handelt.

UPDATE: Es gibt nun auch einen Eintrag bei der Bluetooth SIG und damit haben die Pixel 7a auch diese Hürde für den Marktstart genommen. Nun fehlt an sich nur noch ein Datum für den Launch.

Google Pixel 7a – Live-Bilder der neuen Modelle

Es gibt erste geleakte Real-Bilder der neuen Pixel 7a Modelle und erwartungsgemäß hat sich das Design der Smartphones im Vergleich zu den normalen Pixel 7 nicht wesentlich verändert. Auf weiteren Bildern sieht man im Menü noch 90Hz Auflösung für das Display. Google wird also bei den Pixel 7a Modellen nicht die höchste Bildwiederholungsrate anbieten.

UPDATE: Auf Twitter wurden Details zum RAM der neuen Modelle geteilt. Angeblich konnte ein Nutzer bereits Infos aus dem Bootmenü auslesen und diese zeigten 128 GB internen Speicher und 8 GB RAM. Damit würden die Pixel 7a mehr RAM anbieten als im letzten Jahr.

Google Pixel 7a – Hinweise auf Display und Kamera

Google wird nach der Pixel 7 Serie wohl auch wieder ein günstigeres Modelle im ähnliche Design unter dem Namen Google Pixel 7a launchen und es gibt mittlerweile Hinweise, was genau Google bei den Pixel 7a Modellen plant. Konkret sollen die Features der neuen Modelle wie folgt aussehen:

  • für die Power sorgt der neue Google Tensor 2 Prozessor, den man auch bereits aus den normalen Pixel 7 Modelle kennt – die Pixel 7a werden also bei der Power mithalten können
  • sowohl für die Frontkamera als auch für die Hauptkamera (64MP + 13MP) der neuen Modelle soll es einen neuen Sony IMX Bildsensor geben. Das verspricht interessante Aufnahmen, auch wenn man aktuell noch nicht abschätzen kann, wie gut sich der neue Sensor schlagen wird.
  • Die Pixel 7a sollen drahtloses Aufladen unterstützen, leider ist noch nicht bekannt, mit welcher Leistung.
  • Das Display soll ein 90Hz OLED Display bekommen – bisher aber noch ohne weitere Details.

Die Details machen schon deutlich, dass Google wohl ein preiswerteres Modell mit dem Pixel 7a anbieten wird, ein wirklich billiges Smartphone wird das neue kleine Pixel aber wohl nicht. Die normalen Pixel 7 starten im Preisbereich von 649 Euro, also dürften sich die Pixel 7a darunter anordnen. Das Pixel 6a liegt aktuell bei 459 Euro – man kann daher erwarten, dass auch die Pixel 7a in diesem Preisbereich angesiedelt sein werden, vielleicht sogar etwas darüber, weil die Preise in diesem Jahr generell steigen. Die gute Nachricht ist aber, dass die Pixel 7a auf jeden Fall auch in Deutschland starten werden und daher über Google in Dritthändler auch hierzulande gekauft werden können. Das ist ja bei vielen Modelle von anderen Herstellern wie vivo und Honor leider nicht mehr selbstverständlich.

Bild: Google Pixel 7

Die neusten Artikel zum Thema Android

  • Android 15: Kein Update für Pixel Modelle ohne Tensor-Chipsatz
    Google arbeitet aktuell an der neuen Android Version für dieses Jahr und die neuste Generation des Betriebssystem wird auch wieder eine Reihe von älteren Modellen der Pixel Serie nicht mehr erreichen. Konkret soll Android 15 in diesem Jahr nur noch für die neueren Pixel Modelle mit dem hauseigenen Tensor-Chipsatz von Google bereit stehen. Die Smartphones … Weiterlesen
  • Samsung Galaxy S22: Februar Sicherheitsupdate wird verteilt
    Samsung hat auch in Europa mit der Verteilung des neuen Updates mit den Februar Sicherheitspatches begonnen. Wer ein Galaxy S22 nutzt, sollte daher prüfen, ob eventuell bereits eine neue Version zum Download und zur Installation zur Verfügung steht. Die neue Version bringt dabei in erster Linie die neuen Sicherheits-Patches mit sich und noch kein One … Weiterlesen
  • One UI 6.1 für Galaxy A54 und A34 wird bereits getestet
    Sowohl Samsung Galaxy A54 als auch Samsung Galaxy A34 werden die neue One UI 6.1 Version bekommen und auf den Testserver wurde nun auch bereits die erste Firmware dazu gefunden. Samsung testet also bereits fertige Version für Galaxy A54 und Galaxy A34 und es ist daher nur noch eine Frage der Zeit, bis die finale … Weiterlesen
  • Samsung Galaxy S21: One UI 6.1 Firmware wird bereits getestet
    Samsung entwickelt derzeit an der neusten Version von One UI und auf den Galaxy S24 ist One UI 6.1 bereits online. Das Unternehmen hat aber bereits angekündigt, dass es auch für die älteren Modelle das Update geben wird. Auf den Testservern gibt es nun Hinweise, dass auch die Samsung Galaxy S21 die neue Version bekommen … Weiterlesen
  • Quick Share ersetzt Nearby Share: Rollout startet
    Es hatte sich in den letzten Wochen angedeutet, dass Google den eigenen Nearby Share Dienst zukünftig durch Quick Share ersetzen wird. In den Entwicklerversionen konnte man diesen Schritt bereits sehen. Nun gibt es die ersten Nutzer, die diese Umstellung auch auf ihren normalen Pixel-Smartphones sehen und bei denen die Icons und die Namen automatisch ausgetauscht … Weiterlesen
  • OnePlus 12: “nur” 5 Jahre Updates
    Nach der Einigung im Patentstreit zwischen Nokia und OPPO/OnePlus könnte es die neuen OnePlus 12 Modelle zeitnah auch in Deutschland geben. Es lohnt sich also, einen Blick auf die Technik zu werden und auf die Funktionen, die man mit den neuen Modellen bekommt. Vor allem im Android Bereich gibt es dabei Updates, denn die OnePlus … Weiterlesen
  • Android 15: Ein Feature aus Android 4.2 kehrt zurück
    Android 15: Ein Feature aus Android 4.2 kehrt zurück – Google plant für Android 15 wieder eine Reihe von neuen Funktionen und eine davon ist bereits bekannt: Das Unternehmen arbeitet derzeit wohl daran, Widgets auf den Sperrbildschirm zu bringen, so dass man dort wieder individuelle Inhalte anzeigen lassen kann, ohne dass man die Smartphones entsperren … Weiterlesen
  • Android 15: Stimmen-Aktivierung von Apps soll ausgeweitet werden
    Android 15: Stimmen-Aktivierung von Apps soll ausgeweitet werden – Google will die Bedienung von Smartphones ohne Berührungen ausweiten und auch über die Sprachassistenten wie Bixby oder Google Assistant hinaus anbieten. Die neuen Funktion ist bereits in der Beta für Android 14 online und könnte mit Android 15 ausgerollt werden. Bei Androidauthority schreibt man dazu: Während … Weiterlesen

Zuletzt aktualisiert: 7. Juni 2023

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar

Gratis Newsletter: Die neusten Handy Deals und Angebote!


Einfach anmelden und auf dem neusten Stand bleiben:




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.