Kaum noch Werbebuchungen: Elon Musk beschwert sich über Apple

Kaum noch Werbebuchungen: Elon Musk beschwert sich über Apple – Twitter hat nach der Übernahme durch Elon Musk sehr viele große Werbekunden verloren. Nach Berichten haben etwa 50 der 100 größten Werbekunden ihre Tätigkeit eingestellt. Das kann zu einem Problem für Twitter werden, denn das Unternehmen ist auf die Einnahmen angewiesen. Anscheinend gehört auch Apple zu den Werbekunden, die kaum noch Werbung schalten, denn Elon Musk hat selbst gestern getwittert, dass das Unternehmen fast alle Werbebuchungen gestoppt hat und empfindet das als einen Angriff auf die Redefreiheit in den USA.

Apple selbst hat sich bisher noch nicht dazu geäußert und Twitter Nutzer haben bereits Screenshots veröffentlicht, die nach wie vor Apple Werbung enthalten. Das Unternehmen scheint also wenn dann die Werbung nicht komplett eingestellt zu haben.

Generell gibt es aber einige Hinweise, dass es wohl zu Konflikten von Twitter nicht nur mit Apple, sondern auch mit Android kommen könnte. Musk hat viele Regeln von Tweitter per Handstreich abgeändert und das könnte im Gegensatz zu den Regelungen in den App Stores der Unternehmen stehen. Im schlechtesten Fall könnte also Twitter aus den Stores verschwinden.

Apple selbst twittert nicht, aber einige Accounts von Führungspersonal ist mittlerweile von Twitter verschwunden. So hat Apple Fellow Phil Schiller seinen Account auf der Plattform mittlerweile gelöscht. Das muss aber nicht in Zusammenhang mit dem Werbestopp stehen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar