Smartphone-Verkaufzahlen: Prognose weiter abgesenkt

Smartphone-Verkaufzahlen: Prognose weiter abgesenkt – 2022 war bisher kein gutes Jahr für Smartphone Hersteller, denn die Verkaufszahlen lagen weltweit deutlich unter den Zahlen aus dem letzten Jahr. Die Käufer hielten sich bisher eher zurück und Chipmangel sorgte dazu dafür, dass die Produktion schwieriger wurde. Für das gesamte Jahr waren die Analysten von IDC bisher von einem Rückgang der Verkaufszahlen für Smartphones weltweit von 6,5 Prozent ausgegangen. Diese Prognose wurde nun nach unten korrigiert und liegt bei einem Minus von 9,1 Prozent. Wenn die Zahlen so stimmen wird es daher auch im Weihnachtsquartal kein richtig gutes Geschäft werden.

Bei IDC schreibt man zu den gesenkten Erwartungen:

Eine aktualisierte Prognose für den weltweiten Smartphone-Markt der International Data Corporation (IDC) zeigt eine längere Erholung als bisher erwartet. Laut der neuesten Prognose von Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker werden die Auslieferungen von Smartphones im Jahr 2022 um 9,1 % zurückgehen, was einem Rückgang von 2,6 Prozentpunkten gegenüber der vorherigen Prognose entspricht. Infolgedessen erwartet IDC für das Jahr 2022 ein Auslieferungsvolumen von Smartphones von insgesamt 1,24 Milliarden Einheiten. Während für 2023 immer noch mit einer Erholung von 2,8 % gerechnet wird, hat IDC seine Smartphone-Prognose für 2023 angesichts des anhaltenden makroökonomischen Umfelds und seines Gesamtumfelds um rund 70 Millionen Einheiten reduziert Auswirkungen auf die Nachfrage.

„Wir glauben, dass der globale Smartphone-Markt in der ersten Hälfte des Jahres 2023 herausgefordert bleiben wird, und hoffen, dass sich die Erholung Mitte des nächsten Jahres verbessern und in der zweiten Hälfte in den meisten Regionen wachsen wird“, sagte Ryan Reith, Group Vice President bei IDC Worldwide Mobilitäts- und Verbrauchergeräte-Tracker. „Steigende Kosten sind ein offensichtliches Problem für den Smartphone-Markt und angrenzende Verbrauchertechnologie-Kategorien, aber wir glauben, dass der größte Teil dieser reduzierten Nachfrage nach vorne getrieben wird und das globale Wachstum Ende 2023 und darüber hinaus unterstützen wird Schwellenländer, während die entwickelten Märkte die steigenden Kosten durch verstärkte Werbeaktivitäten, attraktivere Inzahlungnahmeangebote und erweiterte Finanzierungspläne ausgeglichen haben. Dies hat das Wachstum im oberen Marktsegment trotz des wirtschaftlichen Gegenwinds unterstützt.“

Die Zahlen für die kommenden Jahre konkret wie folgt aus:

Worldwide Smartphone Forecast by OS, 2023 and 2026 Shipments, Year-Over-Year Growth, and 5-Year CAGR (shipments in millions)
OS2023 Shipments2023/2022 Growth2026 Shipments2026/2025 Growth5-Year CAGR
Android1036.93.1%1145.72.5%0.4%
iOS233.51.3%247.51.9%1.0%
Total1270.32.8%1393.22.3%0.5%
Source: IDC Quarterly Mobile Phone Tracker, December 2nd, 2022

Man sieht an der Stelle auch bereits, dass auch 2023 der Markt noch nicht wieder auf dem Niveau von 2021 angekommen sein wird. Es gibt zwar ein Wachstum bei den Verkaufszahlen im Vergleich zu 2022, den starken Rückgang von 2022 kann dieses Wachstum aber nicht kompensieren.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar