Gigaset GX4 – neues Outdoorhandy im mittleren Preisbereich

Gigaset GX4 – neues Outdoorhandy im mittleren Preisbereich – Gigaset hatte in diesem Jahr bereits das GS6 herausgebracht und damit ein Premium-Outdoor Smartphone gelauscht (der Testbericht zum GX6). Für Nutzer, die nicht ganz so viel Geld ausgeben wollen, gibt es ab dem 8. Dezember mit dem GX4 die etwas günstigere Version. Für 349 Euro bekommt man dabei ebenfalls militärische Schutzstandards und einen wechselbaren Akku. Die Rückseite der Modelle lässt sich also wieder öffnen um den Akku zu tauschen. Das kann jeder selbst machen ohne die Fachwerkstatt aufsuchen zu müssen.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den Funktionen des neuen Gigaset GX4:

  • Robustheit Das Gigaset GX4 ist rundum geschützt. Mit seinem TPU-Doppelspritzgehäuse und einem Rahmen aus Aluminium, Magnesium und Titan erfüllt es die Standards MIL-STD-810H und IP68. Es verträgt spielend Stürze aus 1,20 Metern Höhe und taucht bis zu einer halben Stunde im 1,50 Meter tiefen Wasser. Das Gerät funktioniert bei Umgebungstemperaturen zwischen -15 und 45°C und lässt sich mit Wasser, Seife, Alkohol oder Desinfektionsmittel reinigen.
  • Ausdauer Neu im Vergleich zum GX290 ist der Wechsel-Akku, der vom Anwender selbst getauscht werden kann. Mit 5.000 mAh Leistung erlaubt er eine Sprechzeit von 45 Stunden (4G), eine Audio-Abspielzeit bis zu 56 Stunden und maximal 16 Stunden Video-Abspielzeit. Auch das Gigaset GX4 lässt sich mit 15 Watt nach Qi-Standard kabellos schnellladen. Es unterstützt nun auch Power Delivery 3.0 und ist mit bis zu 30 Watt in nur 1 Stunde superschnell auf 90 Prozent geladen.
  • Darstellung Das V-Notch Display hat nun einen höheren Kontrast von 1.500 : 1 und löst in HD+ (1.560 x 720 Pixel) auf  – die optimale Kombination für eine klare Darstellung bei gleichzeitig maximaler Akkulaufzeit. Mit einer Helligkeit von 550 nits ist die Anzeige auch im hellen Sonnenlicht gut ablesbar. Das Display wird geschützt durch Corning® Gorilla® Glass 5 mit einer kratzfesten und schmutzabweisenden Oberfläche. Es lässt sich auch mit bis zu zwei Millimeter dicken Handschuhen und mit nassen Händen bedienen.
  • Leistung Von Microsoft Teams bis Word, von Instagram bis TikTok, von Signal bis WhatsApp, von booking.com bis DB Navigator: Für Rechenpower unterwegs sorgt der MediaTek Helio G99 mit acht Kernen – zwei A76 mit bis zu 2,2 Ghz und vier A55 mit bis zu 2,0 GHz. Der Prozessor hat auch mit mehreren Anwendungen parallel keine Probleme und hält noch ausreichend Reserven bereit. Der Dual-SIM-Slot nimmt zwei Nano-SIM-Karten auf und der 64 GB große interne Speicher lässt sich mit einer MicroSD-Karte um bis zu 1 Terabyte erweitern.

Das Gigaset GX4 ist ab 8. Dezember in den Farben Black und Petrol im stationären und Online-Handel sowie im Gigaset Online-Shop erhältlich. Die UVP liegt bei 349 Euro. Ein Charger ist allerdings wie bereits beim GX6 nicht mit dabei, es gibt lediglich ein Ladekabel mit USB-C Anschluss um vorhandene Ladegeräte nutzen zu können.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar