Tiktok Sicherheitseinstellungen – diese Punkte sollte man kennen

Tiktok Sicherheitseinstellungen – diese Punkte sollte man kennen – TikTok hat sind in nur wenigen Jahren zum einem der erfolgreichsten SocialMedia Netzwerke weltweit entwickelt und läuft mittlerweile in bestimmten Altersbereichen Youtube und Co. ohne größere Probleme den Rang ab. Mittlerweile geht man davon aus, dass weltweit mehr als 1,7 Milliarden Nutzer den Dienst einsetzen und dort sowohl die kurzen Videos anschauen als auch selbst Content hoch laden.

Dieser große Erfolg bringt aber auch Probleme mit sich und Cyberkriminelle haben es mittlerweile auch auf TikTok Konten und Zugangsdaten abgesehen. Ziel ist es, Netzwerke von übernommen Accounts aufzubauen, mit denen dann Spam verbreitet wird. Es gibt aber erfreulicherweise einige Einstellungen bei TikTok, mit denen man es potentiellen Angreifern schwieriger machen kann, einen Account zu übernehmen. Was genau das ist und welche Einstellungen TikTok in Sachen Sicherheit bieten, haben wir nachfolgend beschrieben.

HINWEIS: Natürlich sollte man den Zugang zu TikTok und zum Handy mit Passwörter absichern, die ausreichend komplex genug sind und sich nicht einfach erraten lassen. Im besten Fall generiert man Random-Passwörter mit einem Passwort-Generator.

Tiktok Sicherheitseinstellungen – diese Punkte sollte man kennen

Generell gelten für TikTok die bekannten Sicherheitsregeln im Smartphone Bereich. Man sollte die App also immer aus einer vertrauenswürdigen Quellen installieren und prüfen, ob sie auch direkt von TikTok Angeboten wird. Dazu gibt es einige weitere Punkte, die man direkt einstellen sollte.

Die Sicherheitsexperten des BSI schreiben zu den Einstellungen:

  • Zwei-Faktor-Authentisierung: Unter “Einstellungen -> Sicherheit -> 2FA” können Sie die mehrstufige Anmeldung einrichten.
  • Verlauf der Accountzugriffe prüfen: Im Punkt “Einstellungen -> Sicherheit -> Sicherheitshinweise -> u.a. letzte Anmeldeaktivitäten” können Sie die letzten Zugriffe auf Ihren Account einsehen.
  • Geräteliste überprüfen: Kontrollieren Sie unter “Einstellungen-> Sicherheit -> Deine Geräte -> Übersicht zu angemeldeten Geräten”, ob alle dort aufgeführten Geräte Ihnen gehören.


Um den TikTok-Account gegen Hacks zu schützen, sollte man darüber hinaus folgende Maßnahmen ergreifen:

Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen:

  • Verwende ein starkes Passwort: Wähle ein Passwort, das mindestens 12 Zeichen lang ist und aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht. Verwende nicht dasselbe Passwort für andere Websites oder Dienste.
  • Aktiviere die Zwei-Faktor-Authentifizierung: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) fügt eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzu, indem du bei der Anmeldung einen Code eingeben musst, der an dein Telefon gesendet wird.
  • Verwende einen Passwort-Manager: Ein Passwort-Manager kann dir helfen, sichere und eindeutige Passwörter für alle deine Online-Konten zu erstellen und zu speichern.
  • Aktualisiere deine Software: Stelle sicher, dass du die neueste Version von TikTok und deinem Betriebssystem verwendest. Updates enthalten oft Sicherheitsbehebungen, die dein Gerät vor Hackern schützen können.

TikTok-spezifische Sicherheitsmaßnahmen:

  • Verwende einen privaten Account: Wenn du deinen Account privat machst, können nur deine bestätigten Follower deine Videos und Profile sehen.
  • Verknüpfe deine Social-Media-Konten nicht: Verknüpfe deine TikTok-Account nicht mit anderen Social-Media-Konten, um das Risiko eines Cross-Site-Request-Forgery-Angriffs (CSRF) zu verringern.
  • Vorsicht bei Direktnachrichten: Sei vorsichtig bei Direktnachrichten von Personen, die du nicht kennst. Klicke nicht auf Links in Direktnachrichten und gib niemals deine persönlichen Daten preis.
  • Melde verdächtige Aktivitäten: Wenn du verdächtige Aktivitäten auf deinem Account bemerkst, melde diese sofort an TikTok.

Zusätzliche Tipps:

  • Sei vorsichtig mit Phishing-Websites: Phishing-Websites sind gefälschte Websites, die so aussehen wie die echte TikTok-Website. Sie versuchen, dich dazu zu bringen, deine Anmeldedaten einzugeben, damit sie dein Konto hacken können.
  • Öffne keine Anhänge von unbekannten Absendern: Anhänge von unbekannten Absendern können Viren oder Malware enthalten, die dein Gerät infizieren können.
  • Installiere Sicherheitssoftware: Installiere Sicherheitssoftware auf deinem Gerät, um dich vor Viren und Malware zu schützen.

Darüber hinaus sollte man natürlich auch dafür sorgen, dass das Smartphone, auf dem TikTok genutzt wird, möglichst sicher ist. Ist Malware auf den Geräte, sind meistens auch die Sicherheitseinstellungen bei TikTok mehr oder weniger nutzlos. Mehr dazu haben wir hier zusammengestellt: Sicherheit beim iPhone | Sicherheit Android

Weitere Artikel rund um Tiktok

Zuletzt aktualisiert: 15. Februar 2024


Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!


Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Twitter: Appdated Twitter Channel

Schreibe einen Kommentar