WhatsApp Sicherheitseinstellungen – diese Punkte sollte man kennen

WhatsApp Sicherheitseinstellungen – diese Punkte sollte man kennen und umsetzen – WhatsApp ist in Deutschlan das meist genutzte Messenger und mittlerweile haben 60 Millionen Nutzer hierzulande die App auf dem Smartphone. Weltweit ist der Erfolg in den meisten Ländern ähnlich. Diese große Beliebtheit hat aber auch einen nachteil, denn damit wird WhatsApp auch zu einem lukrativen Angriffsziel für Kriminelle. Meistens geht es dann darum, Accounts und WhatsApp Konten zu hacken und diese dann für Spam einszusetzen. Auf diese Weise wwerden dann Bettel-Nachrichten oder Spam-Angebote an die eigenen Kontakte verschickt. Das ist mehr als ärgerlich und sorgt immer für viel Arbeit (mehr dazu: Whatsapp Account gehackt).

Daher ist es sinnvoll, einige wichtiger Einstellungen zur Sicherheitvon WhatsApp umzusetzen, bevor es einen erfolgreichen Angriff auf den Account gibt. Die Experten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik geben dazu einige wichtige Hinweise und diese haben wir hier zusammengefasst.

HINWEIS: Natürlich sollte man den Zugang zu WhatsApp und zum Handy mit Passwörterb absichern, die ausreichend komplex genug sind und sich nicht einfach erraten lassen. Im besten Fall generiert man Random-Passwörter per Passwort-Generatoren.

WhatsApp Sicherheitseinstellungen – diese Punkte sollte man kennen

Leider bietet WhatsApp selbst recht wenige Funktionen an, wie man den Accoun absichern kann. Dennoch sollte man vor allem beim Zugang die Zwei-Faktor-Authentisierung aktivieren, denn das macht es Angreifern deutlich schwieriger. Die Sicherheitsexperten des BSI empfehlen folgende Punkte:

  • Zwei-Faktor-Authentisierung – Unter „Einstellungen > Account > Verifizierung in zwei Schritten“ können Sie eine Methode zur Absicherung auswählen und unkompliziert einrichten.
  • Sicherheitsbenachrichtigungen einschalten – Wenn von einem bekannten Kontakt die SIM-Karte entwendet und in einem anderen Smartphone genutzt wird, kann sich der Angreifer als der bekannte Kontakt ausgeben. Es wird eine Sicherheitswarnung angezeigt, dass sich der Sicherheitsschlüssel des Kontakts geändert hat. Wenn das der Fall ist, sollte man den Kontakt prüfen. Unter „Einstellungen > Account > Sicherheit > Sicherheitsbenachrichtigungen anzeigen“ einschalten.

Darüber hinaus sollte man natürlich auch dafür sorgen, dass das Smartphone, auf dem WhatsApp zum Einsatz kommt, möglichst sicher ist. Ist Malware auf den Geräte, sind meistens auch die Sicherheitseinstellungen bei WhatsApp mehr oder weniger nutzlos. Mehr dazu haben wir hier zusammengestellt: Sicherheit beim iPhone | Sicherheit Android

Weitere Links rund um WhatsApp

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar