Samsung Galaxy S23 Serie: Passwort, PIN oder Muster vergessen und neu setzen

Samsung Galaxy S23 Serie: Passwort, PIN oder Muster vergessen und neu setzen – Die Modelle der Galaxy S23 Serie sind als täglich Begleiter im Alltag konzipiert und übernehmen eine ganze Reihe von wichtigen Funktionen wie die Terminplanung und Speicherung oder auch die Kommunikation per Mail, SMS oder Messenger. Mit der Zeit sammeln sich daher recht viele wichtige und vertrauliche Daten an, die nicht unbedingt für Dritte zur Verfügung stehen sollten.

Google hat in Android eine ganze Reihe von Sicherheitssysteme hinterlegt und auch Samsung hat weitere Funktionen hinzugefügt, die dafür sorgen, dass Dritte keinen Zugriff auf die Modelle bekommen können. Das betrifft sowohl die Sperre des Zugangs per Passwort, PIN oder Muster, die biometrischen Zugangsformen und auch die Verschlüsselung der gespeicherten Daten auf den Modellen. In diesem Artikel wollen wir zeigen, welche Formen der Sperre und Absicherung es bei den Galaxy S23 Modellen gibt und auch, was man tun kann, wenn man den Zugang verloren hat und Code, Passwort oder Muster vergessen wurden. Die Hinweise gelten dabei für alle Geräte der Galaxy S23 Serie: sowohl für das normale Galaxy S23 als auch für das Galaxy S23+ und die Galaxy S23ultra Smartphones.

Samsung Galaxy S23 Serie: Passwort, PIN oder Muster vergessen und neu setzen

Es gibt viele Möglichkeiten sein Smartphone für Dritte unzugänglich zu machen. So kann man den Zugriff auf dem Bildschirm beispielsweise per Muster, PIN, Passwort oder Fingerabdruck beschützen. Problematisch wird es jedoch, wenn man den PIN oder das Passwort vergessen hat und bereits mehrfach falsch eingegeben hat. In dem Fall wird folgerichtig der Zugriff auf das Display des Smartphones blockiert. Es gibt allerdings Wege, um die Sperre wieder aufzuheben.

BILDSCHIRMSPERRE ÜBER DAS GOOGLE-KONTO ENTSPERREN

Man kann die Bildschirmsperre über das Google-Konto zurücksetzen. Für die meisten Android-Smartphones benötigt man eher ein Google-Konto.

  1. Zunächst die Homepage des Android Geräte Manager vom Computer oder Laptop aus aufrufen.
  2. Anschließend meldet man sich mit seinem Google-Konto und dem entsprechenden Passwort an.
  3. Die Lokalisierung kann einige Minuten dauern, danach klickt man auf „Sperren“.
  4. Als nächstes wird man dazu aufgefordert ein vorübergehendes Passwort festzulegen.
  5. Mithilfe dieses Passwortes lässt sich das Display des Smartphone wieder entsperren.
  6. Abschließend kann man auf dem Samsung Galaxy ein neues Passwort, neue PIN oder neues Muster festlegen.

SAMSUNG GALAXY A50 – PIN, PASSWORT ODER MUSTER BEIM SPERRBILDSCHIRM ÄNDERN

Diese Option ist etwas leicht zu finden. Zunächst navigiert man ebenso über die „Einstellungen“ zu „Gerätesicherheit“. Anschließend sucht man die Rubrik „Sperrbildschirmtyp“ und bestätigt diese per Klick. Es folgt eine größere Auswahl von Optionen: neben einer PIN lässt sich unter anderem auch ein Passwort für den Sperrbildschirm festlegen oder ändern. Eine PIN besteht aus einer Zahlenfolge. Zur besseren Sicherheit wählt man eine lange Zahlenfolge aus Zufallszahlen aus. Bei der Erstellung eines Passwortes hat man mehr Möglichkeiten, neben Zahlen stehen dort auch Buchstaben und Sonderzeichen zur Verfügung.

Video: Die besten Tipps&Tricks zum Galaxy S23

Samsung Galaxy S23, S23+ & Ultra - Die besten Tipps & Tricks (Deutsch) | SwagTab

BILDSCHIRMSPERRE PER FACTORY RESET ZURÜCKSETZEN

Das ist allerdings die „radikalste“ Variante, denn mit dem Zurücksetzen auf Werkseinstellung gehen alle persönlichen Daten verloren. Dementsprechend ist dies nur ratsam, wenn man vorher seine wichtigsten Daten per Backup gespeichert hat. Wichtig auch: die Verknüpfung mit dem Google Konto wird nicht gelöst, man braucht also weiterhin zumindest das Google Konto Passwort (mehr dazu hier: Factory Restet Sperre). Ein Factory Reset beziehungsweise das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung kann beim Galaxy S10 wie folgt durchgeführt werden:

  1. Zunächst das „Einstellungen“-Menü öffnen .
  2. Danach navigiert man zu „Sichern und zurücksetzen“.
  3. In den folgenden Optionen wählt man  „Auf Werkseinstellungen zurücksetzen“ aus.
  4. Daraufhin tippt man auf „Gerät zurücksetzen“ und anschließend auf „Alles löschen“. Die Daten vom Samsung Galaxy werden gelöscht und das Smartphone ist wieder im ursprünglichen Zustand.

Jedoch kann man auf diesen Weg bei einem gesperrten Bildschirm nicht zugreifen. Dementsprechend muss man den Recovery Mode nutzen:

  1. Das Smartphone ausschalten.
  2. Anschließend für einige Sekunden den „Power-Button“ und die „Volume Down/Leiser“-Taste gedrückt halten, bis das Samsung Logo erscheint. Danach gleichzeitig die „Power“ und „Volume Up/Lauter“-Taste für wenige Sekunden drücken, bis man im Android Recovery Modus ist.
  3. Im Recovery-Mode navigiert man mittels Lautstärketasten und wählt „wipe data/factory reset“. Die Auswahl anschließend mit dem „Power“-Button bestätigen.
  4. Die Frage, ob alle Daten gelöscht werden sollen, mit „YES“ bestätigen.
  5. Nach dem Zurücksetzen „reboot system now“ auswählen, damit die Smartphones neu gestartet werden.

Video: Bildschirmsperre beim Galaxy S23 ändern

Samsung Galaxy S23 - Bildschirmsperre PIN und Muster • 📱 • 🀡 • ☡ • Anleitung | Tutorial

SIM-PIN VERGESSEN

Wenn man die SIM-PIN vergessen hat und den Code dreimal falsch eingeben hat, so bekommt man keinen Zugriff auf das Smartphone. Hierbei hilft die PUK (Personal Unblocking Key) mitunter auch SuperPIN genannt weiter. Diese meist achtstellige Zahlenkombination bekommt man mit den Vertragsunterlagen zur SIM-Karte. Man sollte die PUK daher gut aufbewahren, um sie im Falle des Falles zum setzen einer neuen PIN zu nutzen. Ansonsten muss man die PUK beim Kundenservice des Anbieters erfragen, dies ist jedoch häufig mit Kosten verbunden. Die Entsperrung der PIN durch die PUK ist dabei über das Nummernpad wie folgt möglich:

  • **05*PUK*neue PIN*neue PIN#

Mehr Codes für Samsung haben wir hier zusammen gestellt: Samsung Handy Codes

SAMSUNG GALAXY – SIM-PIN ÄNDERN

Damit man der dreimaligen falschen PIN-Eingaben gegebenenfalls entgegenwirken kann, empfiehlt es sich generell eine leicht zu merkende SIM-PIN einzustellen. Die SIM-PIN Nummer kann man – solange man auf das Smartphone zugreifen kann – jederzeit ändern. Bei Samsung ist dies meist wie folgt möglich:

  • „Einstellungen“ aufrufen
  • „Biometrische Daten und Sicherheit“
  • dann erst „Andere Sicherheitseinstellungen“
  • „SIM-Sperre einrichten“, hier muss man bei 2 SIM Karten erst die SIM Karte am unteren Bildschirmrand auswählen und ruft dann den Punkt „PIN der SIM-Karte ändern auf.
  • Abschließend muss man die neue PIN zweimal eingeben und die Eingabe bestätigen, damit die neue PIN-Nummer aktiv ist.

Bei weiteren Fragen und Problemen gibt es auch eine ganze Reihe von hilfreichen Handbüchern von Dritten, die den Einstieg und die Bedienung von Android besonders einfach machen sollen. Diese funktionieren in der Regel für alle Modelle, da diese alle mit Android arbeiten. Sie gehen aber natürlich nicht auf Besonderheiten der Modelle ein, sondern sind in erster Linie eine Anleitung für das Android Betriebssystem:

Weitere Links rund um das Galaxy S23

Weitere Artikel rund um Samsung

  • Apple: Nach schlechten Zahlen in China nun auch Absatzschwäche weltweit
    Die Analysten von IDC haben neue Zahlen zum Smartphone-Verkauf im ersten Quartal 2024 vorgelegt und es bestätigt sind, dass vor allem Apple aktuell ein Problem hat. Das Unternehmen musste bereits in China mit Absatzrückgängen kämpfen und das zeigt sich nun auch im internationalen Bereich. Apple verkauft fast 10 Prozent weniger Geräte als im letzten Jahr … Weiterlesen
  • Samsung Galaxy S25 ultra: wieder so groß wie das Galaxy S20
    Samsung wird in diesem Jahr das Display beim Samsung Galaxy S25 ultra etwas größer machen. Laut aktuellen wird Leaks wird das Display bei einer Diagonale von 6,9 Zoll liegen. Im letzten Jahr beim Samsung Galaxy S24 Ultra waren es noch 6,8 Zoll gewesen und damit werden die Geräte geringfügig kleiner. Das ist ein interessanter Schritt, … Weiterlesen
  • Samsung Galaxy A52s: April Update läuft, aber leider noch kein One UI 6.1
    Samsung hat das Sicherheitsupdate für die Galaxy A52s Modellen auch in Deutschland gestartet und man kann daher bereits auf die neuste Version updaten und die Sicherheitslücken im April schließen. Die neue Version basiert dabei aber weiter auf One UI 6.0 und noch nicht auf der neueren One UI 6.1 Varianten. Die Build-Nummern lauten dabei: A528BXXS7FXC8/ … Weiterlesen
  • UPDATE 2 Samsung Galaxy S21: One UI 6.1 kommt Anfang Mai mit einigen AI Funktionen
    Samsung hat das April-Update für die Samsung Galaxy S21 Reihe offiziell gestartet und international gibt es bereits erste Meldungen von Nutzer, die diese neue Version installiert haben. Es kann sich daher lohnen, auch bereits in Deutschland nach dem Update zu suchen. Leider basiert das April-Update noch auf One Ui 6.0 und damit nicht auf der … Weiterlesen
  • Samsung Galaxy AI bekommt weitere Sprachversionen
    Samsung hat angekündigt, dass Galaxy AI um weitere Sprachpakete erweitert wird und daher in weiteren Regionen und Ländern zur Verfügung stehen wird. Aktuell wird es ein Update um drei neue Sprachen geben, im Laufe des Jahres sollen dann noch weitere Sprachen hinzu kommen. Samsung schreibt selbst dazu: Samsung Electronics kündigte heute die bevorstehende Erweiterung um … Weiterlesen
  • Apple: 8 Millionen mehr verkaufte Smartpones als Samsung 2023
    Die Analysten von IDC bestätigen mit ihren Zahlen, dass es einen neuen Marktführer im Smartphone Bereich gibt. Apple hat Samsung bei den Verkaufszahlen überholt und das liegt zum einen daran, dass Samsung etwa 10 Prozent weniger Geräte als im Vorjahr verkaufen konnte und Apple gegen den Trend bei den Verkaufszahlen sogar zugelegt hat. Unter dem … Weiterlesen

Zuletzt aktualisiert: 1. Juli 2023


Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!


Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Twitter: Appdated Twitter Channel

Schreibe einen Kommentar