Alternativen zur Allnet-Flat: gibt es diese noch auf dem Markt?

Der Mobilfunk-Markt in Deutschland hat sich in den letzten Jahre stark verändert und mittlerweile dominieren Allnet Flat bei fast allen Anbietern. Das ist auch durchaus nachvollziehbar, denn man bekommt bei diesen Angeboten kostenlose Gespräche, SMS und auch Datenvolumen zum monatlichen Pauschalpreis. Das ist sehr einfach und bietet gleichzeitig die Gewähr, dass keine Extra-Kosten in diesem Bereichen entstehen. Daher greifen Verbraucher sehr gerne zu Allnet Flat.

Allerdings gibt es auch Nutzer, für die Flatrates keine sinnvolle Option sind. Das ist vor allem dann der Fall, wenn es sich um Wenig-Nutzer handelt, für die eine Allnetflat einfach zu teuer ist und die alle angebotenen Inklusivleistungen gar nicht brauchen. Daher sind viele Nutzer auf der Suche nach Alternativen zur Allnet Flat und das ist gar nicht so einfach, denn viele Tarife ohne komplette Flatrate gibt es leider gar nicht mehr auf dem Markt.

Wir wollen hier zeigen, was man tun kann, wenn sich eine Allnet Flat nicht rechnet und welche Angebote es gibt, die man nutzen kann, wenn man nicht auf eine komplette Handy-Flat zurückgreifen möchte.

Alternativen zur Allnet-Flat: gibt es diese noch auf dem Markt?

Eine spannende Alternative zu einer Allnet Flatrate ist der Prepaid Anbieter WhatsApp Sim. Das Unternehmen bietet gar keine Flatrates an, sondern setzt neben dem kostenlosen Grundtarif auf Optionen mit Freieinheiten. Dabei gibt es 1000 Einheiten für 5 Euro pro Monat oder 4000 Einheiten für 10 Euro monatlich. Eine Einheit kann für eine SMS, Gesprächsminute oder ein Megabyte Datenübertragung genutzt werden. Dieses Angebot ist damit sehr flexibel und hat vor allem keine längerfristige Laufzeit. Man kann den Tarif also auch auf den Grundtarif umstellen und hat dann keine Kosten mehr und bucht die Einheiten erneut, wenn man sie wieder braucht. Das gibt es so bei Allnet Flatrates nicht.

WhatsApp ist dazu immer kostenfrei enthalten. Das Unternehmen bietet eine sogenannte WhatsApp Flat, die auch ohne Datenvolumen genutzt werden kann. Man hat daher immer eine Verbindung über WhatsApp (zumindest was Textnachrichten betrifft).

WhatsApp SIM nutzt dabei das Mobilfunk-Netz von O2 und bietet LTE Verbindungen bis zu 25 MBit/s an. Leider gibt es bisher noch kein 5G beim Unternehmen und auch eSIM steht aktuell nicht zur Verfügung.

Weitere Alternativen zu Allnet Flat

Eine andere Alternative sind Prepaid Freikarten. Diese bieten mittlerweile zwar auch Prepaid Flat an, aber es gibt bei allen Angeboten auch immer einen kostenlosen Grundtarif, der ohne Flatrate auskommt. Man kann hier also sehr gut (und vor allem ohne Kaufpreis und Anschlussgebühr) testen, ob man mit einem Grundtarif auskommt, oder ob man doch besser eine Allnet-Flatrate mit dazu bucht.

Leider gibt es aber nicht in allen Netzen Freikarten. Im Vodafone Netz bekommt man die Calla Freikarte direkt von Vodafone und im O2 Netz gibt es direkt von O2 die O2 Freikarten. Im Telekom Handynetz fehlen leider bisher noch solche Angebote.

Weitere Artikel rund um Simkarten und PIN

Zuletzt aktualisiert: 1. März 2024


Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!


Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Twitter: Appdated Twitter Channel

Schreibe einen Kommentar