iPhone: merkwürdige Seite geöffnet – kann man dadurch einen Virus bekommen?

Viele Nutzer kennen das Problem: man öffnet eine Link oder klickt auf ein Suchergenis und statt der geünschten Seite kommt eine merwürdige Anzeige, eventuell auch ein Gewinnspiel oder Popups mit Warnungen, dass das eigenen iPhone gehackt wurde. Das kommt leider immer wieder vor und viele Verbraucher fragen sich dann, ob bereits so ein Aufruf einer Webseite ausreicht, um das iPhone zu hacken und ob man dann bereits Malware auf den Geräten hat.

Leider ist die Antwort auf diese Frage nicht ganz so einfach und daher wollen wir hier klären, welche Gefahren es durch einen solchen Aufruf gibt und wie man sich in einer solchen Situation richtig verhält.

iPhone: merkwürdige Seite geöffnet – kann man dadurch einen Virus bekommen?

Kurz und knapp: Ja, es ist möglich, sich mit Malware zu infizieren, wenn Sie mit Ihrem iPhone eine kompromittierte Website öffnen. Die Chance dafür ist aber bei aktuellen Geräten eher gering und daher passiert meistens nichts, wenn man nicht aktiv auf Links klickt oder Software von einer solchen Webseite installiert.

Obwohl iPhones im Allgemeinen als sicherer gegen Malware gelten als Android-Geräte, sind sie in den letzten Jahren nicht mehr immun gegen diese Bedrohungen.

So kann Malware durch kompromittierte Websites auf Ihr iPhone gelangen:

  • Ausnutzung von Schwachstellen: Hacker können Schwachstellen im iOS-Browser Safari oder im Betriebssystem selbst ausnutzen, um Schadcode auf Ihr Gerät zu schleusen. Aktuelle Modelle haben meistens dieses Problem nicht, daher ist dies vor allem dann ein Problem, wenn man ein altes iPhone nutzt, dessen iOS keine Updates mehr bekommt.
  • Drive-by-Downloads: Beim Besuch einer manipulierten Website wird Schadcode automatisch auf Ihr Gerät heruntergeladen, ohne dass Sie etwas tun müssen.
  • Social Engineering: Phishing-Angriffe können Sie dazu verleiten, auf Links zu klicken oder Dateien herunterzuladen, die Malware enthalten.

Generell ist die Gefahr von Viren nach einem Besuch einer solchen Webseite sehr gering, es sei denn, man hat selbst auf einen Link geklickt oder gar eine App oder Ähnliches von so einer Webseite installiert. Das gilt auch für Popups: am besten nicht darauf klicken und die Webseite direkt schließen.

Was Sie tun können, um sich zu schützen:

  • Halten Sie Ihr iPhone auf dem neuesten Stand: Apple veröffentlicht regelmäßig Sicherheitsupdates, die Schwachstellen schließen, die von Hackern ausgenutzt werden könnten.
  • Vermeiden Sie es, auf verdächtige Links zu klicken: Seien Sie vorsichtig bei Links in E-Mails, Textnachrichten oder Social-Media-Posts, insbesondere wenn sie von unbekannten Absendern stammen.
  • Laden Sie Apps nur aus dem App Store herunter: Apps aus dem App Store werden von Apple auf Sicherheit überprüft, während Apps aus inoffiziellen Quellen ein höheres Risiko für Malware darstellen.
  • Installieren Sie eine Sicherheitssoftware: Es gibt verschiedene Sicherheitssoftwareanwendungen für iPhones, die Ihnen zusätzlichen Schutz vor Malware bieten können.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr iPhone mit Malware infiziert ist:

  • Ändern Sie sofort Ihre Passwörter: Dies schließt Ihr Apple-ID-Passwort, Bankkonto-Passwörter und alle anderen Passwörter ein, die Sie auf Ihrem iPhone verwendet haben.
  • Scannen Sie Ihr Gerät mit einer Sicherheitssoftware: Führen Sie einen Scan mit einer seriösen Sicherheitssoftware durch, um Malware auf Ihrem Gerät zu finden und zu entfernen.
  • Setzen Sie Ihr iPhone auf die Werkseinstellungen zurück: Dies sollte als letztes Mittel angesehen werden, da dadurch alle Ihre Daten auf dem Gerät gelöscht werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es zwar möglich ist, sich mit Malware zu infizieren, wenn Sie mit Ihrem iPhone eine kompromittierte Website öffnen, aber Sie können sich mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen schützen. Halten Sie Ihr Gerät auf dem neuesten Stand, vermeiden Sie verdächtige Links, laden Sie Apps nur aus dem App Store herunter und erwägen Sie die Installation einer Sicherheitssoftware. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Gerät infiziert ist, ändern Sie sofort Ihre Passwörter, scannen Sie Ihr Gerät mit Sicherheitssoftware und setzen Sie es im Zweifelsfall auf die Werkseinstellungen zurück.

TIPP Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte ein aktuelles Backup installieren, dass vor dem Besuch der Webseite liegt. Dann gibt es gar keine Probleme mit eventeller Malware: iPhone Backup einspielen – so geht es

VIDEO iPhone sicherer machen

TOP 10 iPhone Sicherheit Tipps - So machst du dein iPhone noch sicherer!

Weitere Artikel rund um iPhone und Apple

Die neusten Artikel rund um Apple

Zuletzt aktualisiert: 3. April 2024


Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!


Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Twitter: Appdated Twitter Channel

Schreibe einen Kommentar