Meine Must-Have Apps für das iPad


Nachdem ich nun glücklicher Besitzer des iPad 2 bin, habe ich natürlich eine Reihe von Apps ausgiebig getestet. Und möchte euch jetzt einen kleinen Einblick in meine Must-Have Apps geben. Ich hoffe meine Liste gefällt euch und ihr findet ein paar Anregungen für euer iPad.

Friendly Facebook:
Leider hat Facebook noch kein offizielles App für das iPad rausgebracht und wird es anscheinend auch nicht. Daher müssen wir leider auf inoffizielle Apps zurückreifen. Dies muss aber nicht heißen, dass die oben genannte App schlecht sei. Das App ist kostenlos und umfasst fast alle Funktionen von Facebook, die wir täglich benötigen. Einige Funktion der App:

  • Anschauen von Fotos auf dem vollen Bildschirm
  • Chat mit euren Freunden
  • Upload/Download von Fotos
  • Benutzerdefinierte Farben und Schriftarten
  • Einfacher Wechsel zwischen Facebook-Accounts möglich
  • Schutz des Facebook-Accounts per Passwort

Es gibt auch eine kostenpflichtige App für 0,79 € ohne Werbung, diese findet ihr hier.

Friendly

Flipboard:
Über Flipboard habe ich schon einen eigenständigen Artikel geschrieben, denn ich benutze dieses App mehrmals täglich. Am besten lest ihr euch den eigenständigen Artikel durch. Es lohnt sich auf jedenfall!

Flipboard

Twitter:
Um die Sozialen Netzwerke nun komplett abzudecken habe ich mir natürlich auch das offizielle Twitter App geholt. Dies findet man kostenlos im App Store und bietet alle wünschenswerten Funktionen. Das Design ist sehr übersichtlich und schlicht gehalten. Seit dem neusten Update wird auch die Kamera vom iPad 2 unterstützt. Alles im allem ein sehr nützliches App, dass aber bei mir langsam von Flipboard ersetzt wird.

GoodReader:
GoodReader ist ein geniales App um verschiedenste Dateiformate wie z.b.: PDF, TXT, DOC, PPT, XLS, HTML und sogar Audio und Video Dateien anzuzeigen. Um die Dateien auf das iPad zu bekommen, können Sie verschiedenste Synchronisations Dienste nutzen. GoodReader unterstützt iDisk, DropBox, SugarSync, WebDAV und alle FTP, SMTP Server. Die Dateien könnt ihr auch in verschiedenen Ordnern sortieren, als E-Mail versenden, Zip/Unzip oder die PDF’s mit Hyperlinks versehen. Weiterhin bietet GoodReader die Möglichkeit Kommentare auf eure Dokumente zu schreiben bzw. zeichnen. Wie ihr seht bietet das App für nur 3,99 € eine Menge an Funktionen, die man für den täglichen Gebrauch gut nutzen kann.

GoodReader

Pages und Keynote:
Diese beiden Apps sollte man auf jedenfall in Betracht ziehen, wenn man viele Textdokumente oder Presentationen erstellt. Die Bedienung ist sehr intuitiv und ähnelt sehr der Mac Version. Leider unterstützten die iPad Versionen nicht alle Fonts bzw. Formatierungen vom Mac. Das heißt, auf dem Mac erstellte Presentationen bzw. Dokumente können auf dem iPad kleine Abweichungen haben. Dennoch lohnen sich die Apps, denn ihr könnt unterwegs schonmal eure Dokumente oder Presentationen erstellen und grob strukturieren. Bei der iWork Suite könnt ihr eure Dateien über iWork.com synchronisieren, dieser Dienst ist momentan auch noch kostenlos, da er momentan noch im Beta Status ist. Beide Apps kosten jeweils 7,99 € und sind für meinen Geschmack recht teuer, aber trotzdem noch ihr Geld wert.

Keynote Pages

Instapaper:
Instapaper ist gerade für Inhaber von Wifi iPad’s einen sehr guter Dienst. Ihr könnt damit Seiten ab speichern bzw. favorisieren und später offline über Instapaper betrachten. Dadurch habt ihr die Möglichkeit von zu Hause, schnell ein paar Blog Einträge oder andere Seiten ab zu speichern und dann unterwegs diese abzurufen ohne im Internet zu sein. Das ganze bekommt im für 3,99 € im App Store, was ein fairer Preis für ein so geniales App ist. Seit der Version 3.0 bietet Instapaper die Möglichkeit sich mit Facebook oder Twitter zu verlinken und gespeicherte Seiten von Freunden zu betrachten.

iStudiez Pro:
Für Studierende ist der Kalender eine gute Alternative zu dem Standart Kalender von Apple. iStudiez bietet eine Menge mehr Funktion als der von Apple. Ihr könnt die normalen Funktionen, die ein Kalender so bietet, benutzten und weiterhin könnt ihr eure Hausaufgaben oder andere Aufgaben verwalten. Zusätzlich könnt ihr eure gesammten Noten eingeben und somit einen Überblick über euren Leistungsstand bekommen.
Das App kostet gerade mal 2,39 € und erleichtert euch dafür euren Studenten Alltag.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.