Akku-Probleme sind mit iOS 5.0.1 nicht komplett behoben – Apple untersucht weitere Aspekte

In den letzten Wochen haben sich zahlreiche Benutzer über teilweise heftige Akku-Probleme bei ihren iOS-Geräte beschwert und gestern Abend wurde endlich das lang ersehnte Update von Apple* freigeben. Mit der iOS Version 5.0.1 sollten die meisten Probleme bezüglich der Akkuleistung behoben sein, dennoch sind immer noch einige Anwender betroffen. Denn nicht bei allen Besitzern hat das Update eine signifikante Verbesserung gezeigt.

Das Unternehmen aus Cupertino hat jetzt zugegeben, dass noch nicht alle Fehler behoben sind und weiterhin die Problematik intensiv untersucht wird. Folgendes Statement wurde von Apple* an AllThingsD übermittelt:

“The recent iOS software update addressed many of the battery issues that some customers experienced on their iOS 5 devices. We continue to investigate a few remaining issues.”

Daher könnte Apple* bereits an einem neuen Update arbeiten, um die restlichen Fehler auszumerzen.

via

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

2 Gedanken zu „Akku-Probleme sind mit iOS 5.0.1 nicht komplett behoben – Apple untersucht weitere Aspekte“

    • Das ist leider wahr… bei mir jedenfalls hat die Beta 2 die Akku-Probleme behoben, habe aber wieder auf iOS 5 downgegradet, damit ich zukünftig einen untethered JB durchführen kann.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar