iPhone 5: Neue Einzelteile enthalten Hinweise auf ein 4,1 Zoll großes Display


Momentan scheint sich die komplette Gerüchteküche auf das nächste Display* der neuen iPhone-Generation zu konzentrieren. Erst gestern ist ein Gerücht über ein 3,95 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1136 x 640 Pixel in der Blogosphäre aufgetaucht und jetzt gibt es neue Hinweise, welche wiederum eine andere Displaygröße bestätigen soll. Diesmal existieren angeblich handfeste Beweise in Form von Einzelteilen der nächstes iPod touch Generation.

Die mutmaßliche Frontseite soll laut den Angaben der Quelle eine Displayaussparung von 4,1 Zoll besitzen. Dies würde jedenfalls auch mit der Meldung des Wall Street Journal übereinstimmen, die ein Display* größer als 4 Zoll prophezeit hat. Ebenfalls können wir davon ausgehen, dass Apple im iPhone 5 die gleiche Displaygröße verbauen wird, wie im nächsten iPod touch. Ansonsten müssten die Entwickler ihre Anwendungen an eine zusätzliche Auflösung anpassen, dass möchte Apple natürlich unter allen Umständen verhindern. In der Vergangenheit haben solches Leaks des Öfteren einige Informationen über die kommenden Apple-Produkte enthalten und sich im Endeffekt auch bewahrheitet.

Neben der Fronseite haben die Kollegen von MacRumors auch noch andere Bilder von mutmaßlichen Bauteilen zugespielt bekommen. Sowohl die Front- und Rückkamera, als auch das Flexkabel für den Home-Button enthalten einige größere Unterschiede im Vergleich zu den entsprechenden iPhone 4S Teilen. Diese Veränderungen könnten die ersten Anzeichen auf eine größere Designänderung sein.

Frühestens zur WWDC 2012 könnten die nächsten Hinweise über das größere Display* bekannt werden, denn bekanntlich wird Apple die nächste iOS-Version präsentieren und sehr wahrscheinlich auch eine erste Beta-Version den Entwicklern zur Verfügung stellen. In der Vergangenheit konnten immer wieder Informationen über zukünftige Produkte aus diesen Beta-Versionen gelesen werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.