iPhone 5: Zeichnungen der neuen Generation aufgetaucht


Die Gerüchteküche brodelt auf Hochtouren und veröffentlicht momentan jeden Tag neue Spekulationen über das zukünftige iPhone. Nachdem verschiedene Bilder eines Unibody-Gehäuses der nächsten iPhone-Generation aufgetaucht sind, zeigt heute eine schematische Zeichnung das passende Konzept dazu. Die Skizzen scheinen im Allgemeinen mit dem gestrigen Gehäuse übereinzustimmen und zeigen unter anderem, dass sich die FaceTime Kamera in die Mitte verschiebt und das Apple auch weiterhin auf den traditionellen Homebutton setzen wird.

Sollte wirklich etwas an dieser Zeichnung dran sein, können wir davon ausgehen, dass das neue iPhone definitiv größer sein wird. Die Aussparung für das Display* misst 90,1 mm x 51,42 mm und entspricht demnach einer Diagonalen von 4,08 Zoll. Meistens ist die Aussparung jedoch einen Tick größer als das eigentliche Display*, daher wird womöglich das mehrfach spekulierte 4 Zoll Display* zum Einsatz kommen. Damit würde das Seitenverhältnis bei 16:9 liegen und den zusätzliche Platz würde Apple nur in der Länge hinzufügen. Das neue iPhone würde demnach sich nur in der Länge verändern und nicht in der Breite.

Ansonsten können keine weiteren Details über das neue iPhone aus den Zeichnungen abgelesen werden, aber es wird vermutet, dass die zukünftige Länge bei 122 mm liegen wird. Dies würde bedeuten, dass die nächste iPhone-Generation rund 7 mm länger sein wird als das aktuelle Modell.

Wie immer sind solche Leaks mit Vorsicht zu genießen, denn bereits bei der vorherigen iPhone-Generation haben zahlreiche Informationen auf ein größeres Display hingewiesen. Am Ende hat sich dies nicht bewahrheitet und das Unternehmen aus Cupertino setzte weiterhin auf die gleiche Displaygröße. Bis zur endgültigen Präsentation des neuen iPhones werden noch einige Monate vergehen, in denen vermutlich noch weitere Leaks das Licht der Welt erblicken werden.

via MacRumors



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.