iPhone 5: Bauteile zeigen angeblichen NFC-Chip


Die Frequenz der aufgetauchten Bauteile des iPhone 5 ist enorm und bislang einzigartig, trotzdem konnte die Gerüchteküche nicht alle zukünftigen Komponenten hervorbringen. Einige wichtige Funktionen sind zu diesem Zeitpunkt noch unklar. Darunter fällt auch die Integration eines NFC-Chips im neuen Apple-Smartphone*. Die so genannte Near Field Communication wird im Android*-Bereich seit dem Nexus S eingesetzt und dient zur Übertragung von Daten sowie dem bargeldlosen Bezahlen mit Google Wallet. Ein ähnlicher Funktionsumfang wäre auch für das iPhone wünschenswert und könnte mit der neuen Generation Realität werden.

Zusammen mit der Passbook-App in iOS 6 und den 400 Millionen iTunes-Benutzern mit Kredikarteninformationen besitzt Apple jedenfalls schon mal die richtige Grundbasis, um ein solches Vorhaben auch umzusetzen. Bisher gab es aber keinerlei handfeste Beweise, die darauf hinweisen, dass in dieser iPhone-Generation ein NFC-Chip zum Einsatz kommt.

Am gestrigen Tag ist jedoch ein angebliches Bauteil des kommenden iPhones aufgetaucht, welches die ersten ernstzunehmenden Hinweise für eine Integration enthält. Die neuen Fotos, welche von Apple.pro in Umlauf gebracht wurden, zeigen das gesamte Frontpanel des iPhone 5 inklusive passendem LCD-Display*, Homebutton und Frontkamera. Die japanischen Kollegen von Macotakara haben auf den Fotos allerdings noch mehr gesehen und haben laut eigener Aussage den kommenden NFC-Chip auf den Fotos entdecken können. Diesbezüglich haben sie auch einige Beweise zu Tage gebracht. Der gezeigte Chip entspricht exakt den Abmessungen herkömmlicher NFC-Chips und wurde in noch keiner vorherigen Generation gesichtet. Ein überzeugendes Indiz, dass dieses Bauteil tatsächlich Nahfeldkommunikation in das neue iPhone bringt.

Passend dazu wurde Apple bereits vor einiger Zeit ein „iWallet“-Patent zugesprochen, das nicht nur einen NFC-Chip an der besagte Stelle zeigt, sondern auch die entsprechende Anbindung an iTunes. Somit stehen die Chancen relativ gut, dass Apple im iPhone 5 auch eine digitale Bezahlmöglichkeit vorstellt.

via MacRumors



  1. Conner

    Wenn das iPhone letztlich nur ein längeres iPhone 4 ist ( gääähn ), frage ich mich was die Apple Designer die letzten Jahre gemacht haben. Mit einem größeren Display MUSS ein neues Design her. Das hier ist eher ne Zumutung. Bei dem Gewinn welches Apple einfährt versteh ich nicht wie man bei der Designentwicklung so sparen kann. Das iPhone 4 sah wenigstens mit der Glasoberfläche hinten gut aus. Naja Apple, wenn ihr unbedingt ein Dejavu Erlebnis a la Microsoft vs. Apple in den letzten Jahrzehnten der PC Entwicklung sehen wollt, viel Spass. Ich überlege ob ich mir das Galaxy S3 zulege oder auf das S4 warte…die sind wenigstens Hingucker…das iPhone 4S war schon eine Zumutung und dieses Jahr das gleiche…ich glaub der Kunde hat auch ein Geduldsfaden…:-S

    • Manu

      Sich darüber aufregen dass das neue iPhone wahrscheinlich eine Alluminiumrückseite hat statt glas und sich dann ein Plastik Handy alla Samsung kaufen? Typischer Komentar. Das Design ist schlicht und einfach: Bewährt! Apple schafft schließlich auch mit dem so schlechten 4S einen Rekortverkauf..

      • Conner

        es kommt auf die Ästetik an! Die Galaxy S Handies sehen in real viel hochwertiger aus als auf Fotos und fühlen sich für Plastikmaterial auch überraschenderweise sehr gut & wertig an. Wenn man auf bewährte Designs halten würde, würde es nur noch Kastenautos a la Trabbi geben, hat sich ja auch bewährt. Das iPhone 4 Design ist zwar sehr schön aber bekannterweise ist das Glas nicht gerade praktisch. Ein Materialmix aus Glas&Alu sieht einfach merkwürdig aus ( siehe Fotos ). Aber ist halt auch Geschmackssache ( nur hab ich von der Merhheit der Leute eher keine Sympathie gesehen ). Apple sollte den Leute einfach das geben was Sie haben wollen z.B. haben sich viele über dieses: http://www.youtube.com/watch?v=Ragp4t-1enM
        sehr gefreut. Also was ist so schwer daran das umzusetzen nach mittlerweile über 2 Jahren?! Und was soll dieses 16:9 Display? Rücksichtsvoll für die App Entwickler aber auch sehr ungewohnt und eher unpraktisch fürs Surfen etc.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar