iPhone 5: Nano-SIM von o2 im Netz aufgetaucht

Das iPhone 5 steht vor der Tür und wird am kommenden Mittwoch um 19 Uhr offiziell vorgestellt. Die Vorbereitungen bei den Netzbetreibern laufen demnach auf Hochtouren und in diesem Jahr wollen die Provider natürlich für den Verkaufsstart bestens gewappnet sein. Eine Neuerungen beim neuen iPhone könnte jedoch die Mobilfunkanbieter ins Schwitzen bringen. Im Zuge der Präsentation des neuen Apple*-Smartphones* wird nämlich sehr wahrscheinlich die Nano-SIM Einzug halten und aus diesem Grund versuchen die unterschiedlichen Provider schon mal die neuen Karten zu horten.

Obwohl das neue iPhone noch nicht einmal offiziell angekündigt wurde und die Nano-SIM auch nicht von Apple* bestätigt wurde, haben die Netzbetreiber allem Anschein nach schon einigen Kunden die neue Karte zukommen lassen. Die Telekom hat es bereits vor einigen Tagen vorgemacht und nun ist auch die erste Nano-SIM-Karte von o2* bei einem Benutzer aufgetaucht.

Der so genannte vierte Formfaktor (4FF) wurde von dem kalifornischen Unternehmen ins Leben gerufen und konnte sich nach geraumer Zeit gegen die Gegenwehr von Nokia*, Motorola sowie RIM durchsetzen. Die Nano-SIM nimmt ungefähr 40 Prozent weniger Platz ein als die Micro-SIM, ist aber weiterhin kompatibel zu den bisherigen Geräten. Somit kann die neue SIM-Karte mit einem entsprechenden Adapter auch in älteren Geräten genutzt werden.

Gewissheit über den neuen Standard und natürlich nähere Informationen werden wir am 12. September um 19 Uhr deutscher Zeit erhalten, wenn Apple* das iPhone 5 der Öffentlichkeit präsentiert.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar