Samsung Galaxy Note 10.1: Android 4.1.1 Jelly Bean und Premium Suite bringt neue Funktionen

In Sachen Software-Updates punktet das südkoreanische Unternehmen auf ganzer Linie und kann die letzten Wochen immer wieder überzeugen. Im letzten Quartal diesen Jahres aktualisiert Samsung eine Reihe von Geräten auf Android 4.1.1 Jelly Bean und erweitert gleichzeitig den Funktionsumfang. Zuletzt hat auch das Samsung Galaxy Note 10.1 ein Update auf Jelly Bean erhalten und eine Funktionen des Galaxy Note 2 spendiert bekommen.

Die Aktualisierung kann mit zahlreichen Funktionen auftrumpfen und bietet durch die so genannte Premium Suite ein breites Spektrum an Verbesserungen. Der Multitasking-Bereich wurde beispielsweise enorm erweitert und der Benutzer kann in Zukunft bis zu 16 Apps gleichzeitig öffnet und nebeneinander anordnen. Daneben hat es auch die Air-View-Funktion auf das Tablet geschafft und ermöglicht die direkte Vorschau von Inhalten, sobald man den S-Pen für etwa eine Sekunde über einen Ordner, Bild oder Video hält. Der S-Pen muss dabei nur ungefähr einen Zentimeter über dem Display schweben, so dass ein blauer Punkt angezeigt wird. Des Weiteren wurden auch die S-Note-App verfeinert und liefert nun auch eine verbesserte Handschrifterkennung. Ansonsten gibt es natürlich auch die Easy-Clip-Funktion, mit der ein beliebiger Teil des Bildschirms mit einem Knopfdruck auf den S-Pen ausgeschnitten und in anderen Anwendungen wiederverwendet werden kann.

Alles in allem bietet Samsung mittlerweile einen konsequenten Funktionsumfang und kann im Vergleich zu der Konkurrenz mit außergewöhnlich großen Updates überzeugen.

via MobileGeeks

4 Gedanken zu „Samsung Galaxy Note 10.1: Android 4.1.1 Jelly Bean und Premium Suite bringt neue Funktionen“

  1. Mir schwillt langsam aber sicher der Hals….ueberall ist zu lesen, das das Galaxy Note 10.1 ein JB-Udate samt weiterer Premium-Note Verbesserungen erhaelt und das dies bereits ausgerollt wird! Mittlerweile sind seit der ersten Meldung ca. 2,5 Wochen vergangen und ICH hab´s immer noch nicht auf meinem GT-N8010?!?!

    Antworten
  2. Leider wird die 3G Version (N8000) als erstes bedient. Nutzer wie mein Vorredner Ralf und ich selbst müssen noch warten. Echt besch… von Samsung!

    Antworten
  3. Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Mittlerweile haben wir den 1. Dezember 2012 und auch bei mir schwillt der Kamm Tag für Tag weiter an.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar