Untethered iOS 6 Jailbreak: iOS 6.0.1 schließt Sicherheitslücken – Kein Update durchführen


Am gestrigen Abend hat Apple* das Update auf iOS 6.0.1 veröffentlicht und einige Fehler behoben, Verbesserungen implementiert und auch die ein oder andere Sicherheitslücke geschlossen. Der Jailbreak* für iOS 6 ist bekanntlich seit geraumer Zeit in der Entwicklung und wird auch noch einige Wochen in Anspruch nehmen. Die gestrige Software-Aktualisierung hat allerdings dem Jailbreak* weitere Steine in den Weg gelegt und wichtige Sicherheitslücken für die Realisierung behoben. Somit sollten Benutzer, die in Zukunft an einem Untethered Jailbreak* für iOS 6 interessiert sind, das Update auf ihrem Gerät nicht durchführen und sicherheitshalber auch die SHSH-Blobs mit Hilfe von Redsn0w sichern.

Der iOS-Hacker mdowd hat auf der Konferenz „Hack in the Box“ einen iOS 6 Jailbeak auf der Bühne demonstriert und vor wenigen Stunden bestätigt, dass Apple* mit iOS 6.0.1 ein paar Exploits geschlossen hat:

Darüber hinaus hat auch der Jailbreak-Entwickler Kernelpool diese Aussage nochmals aufgenommen und als Beweis den Support-Artikel von Apple* referenziert. Das Unternehmen aus Cupertino hat somit den ASLR Bypass, der auf der Hackerkonferenz präsentiert wurde, in iOS 6.0.1 geschlossen.

Wie schon gesagt sollten sich also Jailbreaker von dem Update fernhalten und auf keinen Fall die Software-Aktualisierung durchführen.

via Apfeleimer



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.