iPhone 5: Verkaufsrekord in China – Mehr als zwei Millionen verkaufte Geräte

Das iPhone 5 ist vor drei Tagen in vielen weiteren Ländern auf den Markt gekommen und hat auch in China endlich sein Debüt gefeiert. Der Andrang schein allerdings nicht gerade hoch auszufallen und große Warteschlangen blieben aus. Das Reservierungssystem und der vergleich hohe Verkaufspreis des Apple*-Smartphones* sollen Schuld haben. Das Unternehmen aus Cupertino hat nun aber die ersten Verkaufszahlen veröffentlicht und zeigt, dass es sich auch in China zum Erfolgsgerät mausert.

Am heutigen Tag hat Apple* via Pressemitteilung bekannt gegeben, dass man einen in China einen Verkaufsrekord aufstellen konnte und innerhalb der ersten drei Tage mehr als zwei Millionen Geräte an die Kunden gebracht hat. Die Kalifornier entgegnen damit den zahlreiche Stimmen, die von einem verhaltenen Verkaufsstart in China berichtet haben und zeigen mal wieder, dass sich das iPhone 5 auch in Asien überaus gut verkauft. Ebenfalls teilte Apple* mit, dass die neue Generation bis Ende Dezember in mehr als 100 Ländern verfügbar sein wird und es somit die schnellste Markteinführung eines iPhones darstellt.

Tim Cook hat sich natürlich sehr positiv zu dem Verkaufsrekord geäußert:

„Die Reaktion der chinesischen Kunden auf das iPhone 5 war unglaublich, so dass ein Rekord für das beste Verkaufswochenende in China aufgestellt wurde“

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

3 Gedanken zu „iPhone 5: Verkaufsrekord in China – Mehr als zwei Millionen verkaufte Geräte“

  1. Da gibt es einfach keine Schlangen, weil sich die iPhone-Fans bereits im September eingedeckt haben oder per eBay ihr Gerät schon längst bekommen haben 😉 wer wartet freiwillig 3 Monate, wenn man weiß, dass in 9 Monaten schon die neue Generation bereitstehen wird?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar