iPhone 5S, iPad 5 und iPad mini 2 mit eigener Wireless-Charging-Technologie?


ipad_5_ipad_mini_2_iphone_5s_mockup

Apple wird dieses Jahr wie gewohnt eine Reihe von neuen Produkten auf den Markt bringen und sicherlich für die ein oder andere Überraschung sorgen. Sowohl das iPhone 5S, das iPad 5 als auch das iPad mini 2 stehen auf der Liste und werden einige Neuerungen besitzen. Möchte man dem relativ unzuverlässigen Branchendienst DigiTimes Glauben schenken, soll Apple in den nächsten iOS-Generation eine Technologie zum kabellosen Aufladen einführen.

Das Unternehmen aus Cupertino soll jedoch nicht auf den Qi-Standard setzten, der das kabellose Laden bereits seit geraumer Zeit erlaubt, sondern, wie man es von Apple kennt, eine eigene Technologie einsetzen. Die Quellen aus der Industrie sollen angeblich bestätigt haben, dass sowohl Samsung* als auch Apple in diesem Jahr die Möglichkeit von Wireless Charging in ihre Flaggschiffe einbauen wird. Es soll dabei allerdings unklar sein, ob Apple die Technologie direkt in die nächsten iOS-Geräte integrieren wird oder über ein separates Zubehör bereitstellt.

Apple is likely to adopt the wireless charging technology developed internally, but it remains unknown if the next-generation iPhone will come with built-in wireless charging capability or with other attached accessories, said the sources.

Meiner Meinung nach kann Apple diesen Schritt wohl dieses Jahr nicht vollbringen. Denn beispielsweise werden die Kalifornier beim iPhone 5S nur die Hardware auf den neusten Stand bringen, Änderungen im Design bzw. am Gehäuse werden nicht erwartet. Demzufolge ist eine Realisierung relativ unwahrscheinlich, da weitreichende Designänderungen für den Einsatz von Wireless Charging notwendig wären. Apple könnte aber auch etwas weiter gehen und das kabellose Aufladen über eine größere Reichweite ermöglichen. Der Sommer wird zeigen, in welche Richtung es gehen wird.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar