iPhone 5S soll 12 Megapixel-Kamera und geringerer Blende für Nacht-Aufnahmen besitzen


iPhone5_EarPods

Die Gerüchteküche rund um das iPhone 5S nimmt langsam Fahrt auf und spuckt schon fast täglich mutmaßliche Informationen über die nächste Generation aus. Dieses Mal behandelt der neuste Artikel die Kamera des nächsten Apple-Smartphones.

Die Kollegen von Tinhte.vn konnten aus einer Quelle bei Saigon Electrics, die in der Vergangenheit das Kamera-Modul für das iPhone hergestellt haben, in Erfahrung bringen, dass das iPhone 5S mit einer 12 Megapixel-Kamera ausgestattet sein soll. Im Grunde ist dies ein logischer Schritt, den Apple bereits bei einer Reihe von S-Modellen durchgeführt hat. Neben der Megapixelanzahl soll aber auch die Blende verringert werden, um so auch in schlechten Lichtverhältnissen gute Aufnahmen zu gewährleisten. Als dritte Verbesserung wird der HDR-Modus angesprochen, der realistischere Farben und eine höhere Intensität aufweisen soll.

Insgesamt sind die Angaben durchaus stimmig und folgen auch dem aktuellen Trend der Smartphone*-Kamers, die in den letzten Monaten auf den Markt gekommen sind. Daneben muss man auch bedenken, dass Tinhte.vn in der Vergangenheit mehrfach richtige Vorhersagen veröffentlicht hat. Beispielsweise sind die Prognose für die vierte iPod touch-Generation richtig eingetroffen und die Seite hat als erstes Benchmarks vom iPad 3 veröffentlicht.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.