HTC One: Google Edition als limitierte Auflage, Varianten in Rot und Blau geplant

htcone-review2Wie die Kollegen von Pockelint erfahren haben, wird das aktuelle Flaggschiff aus dem Hause HTC demnächst auch in weiteren Farben folgen. Demnach wird das HTC One auch in Rot und Blau angeboten, womit das taiwanische Unternehmen sich etwas breiter aufstellen kann. 

Mittlerweile listen auch erste Händler das rote Gerät, so unter anderem der britischen Händler Handtec. Zu welchem Zeitpunkt und vor allem in welchen Ländern die beiden neuen Farben gelauncht werden, kann noch nicht mit Sicherheit gesagt werden. Aufgrund der Meldungen dürfte ein Release alsbald anstehen.

Auch wenn eine optische Änderung eintritt, wird sich bei der Hardware nicht ändern. So werden auch das rote und blaue Modell über die gleichen Spezifikationen wie die silberne oder schwarze Variante verfügen. Unter anderem ist das HTC One mit einem 4.7″ FullHD Display* und Snapdragon 600 Prozessor ausgestattet.

HTC One Testbericht auf Appdated.de

HTC One Google Edition (GE) nur in limitierter Auflage

Weiterhin wurde durch selbige Kollegen gestreut, dass das HTC One Google Edition nur als limitierte Auflage von rund 50.000 Stück in den Handel kommen soll. Damit könnte man dieses Variante eher als Liebhaber-Modell, denn als Massenprodukt bezeichnen.

Nach jüngsten Gerüchten soll diese Modell mit Stock Android* bereits in zwei Wochen vorgestellt werden, vielleicht im Einklang mit der Vorstellung von Android 4.3 Jelly Bean.

Was Google mit dem Vorhaben Highend-Smartphones* ins eigene Portfolio aufzunehmen verfolgt, ist mir momentan gänzlich unbewusst.

Torpediert Google dadurch nicht seine eigene Nexus-Reihe?



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.