Samsung Galaxy Note 3: JK Shin bestätigt 5,9 Zoll Display und Vorstellung auf der IFA 2013


Galaxy Note II IFA Foto

Das Samsung* Galaxy Note 3 ist schon länger im Mittelpunkt der Gerüchteküche und soll im Vergleich zur aktuellen Generation noch ein größeres Display* besitzen. Der Chef von Samsung* Mobile, JK Shin, hat sich Monate vor der eigentlichen Vorstellung offiziell zu dem Phablet geäußert.

In einem Bericht der Korea Times hat JK Shin die ersten offiziellen Informationen über das kommende Phablet verlauten lassen und zwei wichtige Details bestätigt. In dem Gespräch hat der Samsung*-Chef nicht nur über die Verkaufszahlen des Galaxy S4 gesprochen, sondern auch mitgeteilt, dass das Samsung Galaxy Note 3 ein 5,9 Zoll großes OLED-Display* besitzen wird. Daneben wurde bestätigt, dass die Vorstellung im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin stattfinden wird. Die größte Elektronikmesse wird dieses Jahr vom 4. bis 11. September abgehalten.

Zu guter Letzt konnte die Korea Times ebenfalls in Erfahrung bringen, dass die flexiblen bzw. unzerbrechlichen Displays bei dieser Generation noch nicht zum Einsatz kommen werden. JK Shin hat sich diesbezüglich folgendermaßen geäußert: „More Time will be needed“.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.