Samsung Inside: Ein Besuch, viele Informationen und Hintergründe zum Samsung Galaxy S4


samsung-hq-germany

Wie vielleicht schon einige von euch mitbekommen haben, bekamen wir die Möglichkeit vor zwei Wochen Samsung* Elcetronics in Schwalbach i.Ts. zu besuchen. In dortigem Headquarter Deutschlands stand Mario Winter, Director IM Marketing von Samsung* Deutschland, Rede und Antwort.

Im folgenden thematisieren wir einige Punkte des Samsung* GALAXY S4, die euch vielleicht schon längere Zeit unter den Fingernägeln gebrannt haben.

Snapdragon 600 oder Exynos 5410 – die Qual der Wahl?

Bei der Vorstellung des Samsung GALAXY S4 waren Technikbegeisterte vor allem von einem Bauteil begeistert, dem Prozessor. So ist der neue Exynos 5410 Octa-Core Prozessor nicht nur der erste “Achtkerner” in einem mobilen Device, sondern auch einer der leistungsstärksten CPU‘s. Nachdem bekannt wurde, dass Deutschland “nur” mit dem QUALCOMM Snapdragon 600 bedient wird, kehrte etwas Ernüchterung ein.

Aus diesem Grund befragten wir Mario Winter, wieso Samsung in Deutschland auf den Snapdragon 600 setzt. Während des Gespräches wurde ersichtlich, dass es für Samsung keine besondere Rolle spielt, da die “Performance beider Prozessor annähernd gleich ist” und damit dem User auch mit dem Snapdragon 600 ein potenter Prozessorzur Seite steht.

Ein ähnliches Statement ließ auch  J.K. Shin, CEO von Samsung Mobile, bezüglich der Prozessor-Frage verlauten.

“An dieser Entscheidung wird sich auch in Zukunft nichts ändern”, fügte Mario Winter hinzu, sodass wir nicht auf ein Upgrade hoffen dürfen. Dass der Samsung Exynos 5410 aber in zukünftigen Geräten einkehrt, könne nicht ausgeschlossen werden. Die Verwendung in einem “GALAXY Note III” – sofern es kommen sollte – ist aber spekulativ.

Exynos5Octa-5410

Speicher- und Farbvielfalt

Zu Beginn der Einführung wird das GALAXY S4 in zwei Farben und einer Speichervariante angeboten. Mit den Farben “black-mist” und “frost-white” und 16GB internem Speicher stehen damit dem Kunden lediglich zwei Optionen zur Auswahl. Weiterhin stehen bei diesem Speicher nur 9GB zur Verfügung, da der Rest vom System belegt wird, so zumindest berichtet ein schweizer Kollege auf Twitter.

Auf die Frage nach einer 32GB und/oder 64GB Variante in Deutschland, wurde mitgeteilt, dass dies insbesondere der Nachfrage geschuldet sei. Ähnlich sieht es auch bei den Farben aus. Während im vergangenen Jahr das GALAXY S3 erst in zwei Farben angeboten wurde, ist das einstige Flaggschiff mittlerweile in mindestens vier Farben erhältlich.

“Sollte eine Vielzahl von Anfragen bezüglich weiterer Farben eingehen, so sind auch weitere Farben denkbar”, so Mario Winter. Auch könne saisonabhängig mit Farben gearbeitet werden. Der Launch einer braunen Variante würde dementsprechend in die Herbstzeit passen, dies aber nur rein spekulativ.

Die Reaktionszeit in Bezug auf die Einführung neuer Farben ist relativ kurz und wurde mit rund zwei Monaten angegeben.

Polycarbonat oder Aluminium?

Die leidige Frage nach der Materialwahl reißt auch beim GALAXY S4 nicht ab. Wie schon bei den Vorgängern setzen die Südkoreaner auf Polycarbonat und Mario Winter teilte mit: “Der Erfolg beim GALAXY S iii gab den Entwicklern recht”. Generell sei Samsung gegenüber anderen Materialien nicht abgeneigt, dennoch versuche man für den Kunden das Bestmögliche zu finden.

Polycarbonat habe nicht nur den Vorteil, dass es leicht und widerstandsfähig ist, auch kann man bei Bedarf das Backcover ohne weiteres tauschen. Weiterhin habe man beobachtet, dass viele Nutzer eines “Aluminium-Smartphone*” dieses aus Angst vor Kratzern in eine Schutzhülle (Case) stecken. Dadurch wird nicht nur das Gerät wieder dicker, sondern das eigentliche Material wird dadurch verborgen.

Samung Galaxy S4 Hands on (13)Displaygröße – geht noch mehr?

In der Evolution der GALAXY S-Reihe konnten eindeutige Trends erkannt werden. Nicht nur, dass immer bessere Hardware verbaut wurde, auch die Displays wurden immer größer. Standen beim Galaxy S (1) noch 4 Zoll auf dem Plan, ist das GALAXY S4 bereits bei 4.99 Zoll angelangt. Mario Winter ist der Meinung, dass man damit auch bei der “Maximalgröße für diese Reihe” angekommen ist.

Aber auch hier muss man auf Nachfragen des Marktes reagieren. War es vor zwei Jahren nicht vorstellbar, Smartphones mit 6.3 Zoll großen Displays zu fertigen, ist auch hier den Wünschen der Kunden nachgegangen worden.

Zubehör – Wann kommt es in den Handel?

Zu guter Letzt stand die Frage im Raum, wann das Zubehör für das Samsung GALAXY S4 eingeführt würde. Im Bewusstsein, in der Vergangenheit etwas stiefmütterlich mit diesem Thema umgegangen zu sein, soll beim GALAXY S4 alles besser werden.

Laut Mario Winter wird die flächendeckende Verfügbarkeit des Zubehörs für Anfang – Mitte Mai geplant. Viele Zubehörteile seien bereits bei den Händlern eingetroffen, Teile der S Health-Serie werden etwas später (Ende Mai) eintreffen.

s_view_cover

An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an Barbara Gehl und Mario Winter, die für diesen Termin Zeit gefunden haben. 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.