Windows 8.1 „Blue“: Download zur Preview-Version steht zur Verfügung


windows8.1

Im Rahmen des heutigen Microsoft-Events hat das Unternehmen aus Redmond die Preview zu Windows 8.1 zum Download bereitgestellt. Das Update kann momentan nur über den Windows Store installiert werden und steht zur Zeit noch nicht als ISO zur Verfügung.

Das Update funktioniert momentan wie gesagt nur über den Windows Store, wird aber auch in den nächsten Stunden auf der offizielle Microsoft-Webseite als ISO-Download erhältlich sein. Microsoft* hat mitgeteilt, dass Windows 8.1 und die neue Windows RT-Version auf allen bisherigen Geräten laufen wird. Gleiches Spiel betrifft auch die Apps, welche weiterhin ohne Probleme funktionieren sollten.

Bildschirmfoto-2013-06-26-um-18.17.48-590x279

Bei der Installation sind allerdings auch die ein oder anderen Dinge zu beachten. Möchte man beispielsweise Windows 8.1 in einer andere Sprache installieren, als im bisherigen System, werden die Apps und Einstellungen gelöscht. Gleiches betrifft auch die kostenlosen Sprachpakete von Windows 8. Außerdem gibt es eine Unterscheidung zwischen der Installation per Windows Store und per ISO-Datei. Bei der ISO-Datei verliert man das Media Center, wenn man zuvor Windows 8 Pro mit Media Center installiert hatte, und muss die Komponente noch einmal draufspielen. Bei der Installation via Windows Store bleibt das Media Center auf dem System. Zu guter Letzt wird natürlich auch ein Microsoft*-Konto vorausgesetzt, ein lokales Konto ist nicht ausreichend.

Im Allgemeinen muss beachtet werden, dass ein Upgrade von der Preview-Version auf die finale Version nicht ohne den Verlust der Apps möglich ist. Daten und Benutzeraccounts werden jedoch beibehalten. Aus diesem Grund sollte man vielleicht die Preview erstmal auf ein separates System installieren.

[notification type=“default“]Update:
Microsoft* hat einen Tag nach der Präsentation von Windows 8.1 auch die passenden Downloadlinks zu den ISO-Dateien der Preview-Version veröffentlicht. Auf der offiziellen Webseite könnt ihr die Installation-Datei herunterladen. Ein großer Unterschied zur Installation über den Windows Store gibt es aber: Die Preview-Version kann danach nicht mehr deinstalliert werden.[/notification]



    • Daniel Möller

      Na wofür wohl? Weil die Leute es nicht begriffen haben und gejammert haben. Sicher währe es nett gewesen, vielleicht die Option auf das alte Startmenü zu haben, aber wozu? Bei Win95 gab es damals sicher auch einige, die den Start-Button nicht haben wollten. Das ist also kein Argument. Betriebssysteme verändern sich eben und gut ist.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar