Billig-iPhone: Sind die aktuellen Leaks nur ein Fake?


1040195-1024x682

Das Einsteiger-iPhone hat in den letzten Wochen enorm Fahrt aufgenommen und eine Vielzahl der vermeintlichen Komponenten wurden abgelichtet. Ein Leak von Techdy übertraf in jedem Fall die bisherigen Fotos und enthielten sowohl hochauflösende Fotos als auch ein erstes Video. Nun soll das Ganze ein Fake gewesen sein.

Die Kollegen von G for Games haben sich mit den bisherigen Leaks auseinandergesetzt und überraschenderweise die Hülle für rund 50 US-Dollar bei einem chinesischen Onlinehändler entdeckt, die in den vergangenen Wochen als Komponente des Einsteiger-iPhones verkauft wurde. Das oben zusehende Gehäuse wird also von einer Reihe von Herstellern produziert und kann bereits in China ohne Probleme erworben werden. Es stellt sich also die Frage stellt, ob Techdy nicht einfach nur eines der Gehäuse in China bestellt, um einen „exklusiven“ Artikel auf die Beine zu stellen. Der Preis von 50 US-Dollar dürfte jedenfalls den meisten News-Seiten ein solcher Leak wert sein. Darüber hinaus wurde auch noch das eigene Android*-Smartphone* mit dem Design beworben.

einsteiger_iphone_fake

Das Ganze deutet daraufhin, dass die letzten Leaks nur ein Fake gewesen sind. Die bislang sehr eindeutige Existenz des Billig-iPhones könnte damit hinfällig sein. Es bleiben also nur noch die Berichte von den gewohnten Medien wie Wall Street Journal, Reuters und Co.



  1. Herbert

    Natürlich sind das fakes ihr Schwachköpfe. Ich frage mich oft was es bringt andere Blogs zu lesen und dann abzuschreiben, ohne Hirn. Seit wann macht Apple Plastik Schrott ? Ist das iPhone 4 und 4S nicht auch noch im Sortiment. Jungs etwas mehr Seriosität bitte…

    • Moritz Kloft

      Bevor man anfängt Leute zu beleidigen, sollte man sich vielleicht etwas informieren.

      Apple hat schon drei iPhones rausgebracht, die allesamt ein Plastik-Gehäuse besaßen und sicherlich kein Schrott waren. Das iPhone 2G, das iPhone 3G und das 3GS. Ich denke, dass sagt schon mal relativ viel aus.

      Darüber hinaus wird Apple, genau wie beim iPad, die Strategie verfolgen, dass alle angebotenen Modelle mit dem Lightning-Connector ausgestattet sein sollen (Das war der hauptsächliche Grund für den verfrühten Marktstart des iPad 4). Demzufolge wird das Sortiment sehr wahrscheinlich bis Ende des Jahres aus dem iPhone 5S, dem iPhone 5 und dem „Einsteiger“-iPhone bestehen. Mit diesem Schritt hätte Apple ein iPhone-Sortiment, welches nur aus Modellen mit Lightning-Connector besteht.

      Diese zwei Gründe + die zahlreichen Bericht von dem Wall Street Journal, Reuters, iLounge und Co. sind genug Hinweise für die Einführung eines solchen iPhones.

      • Herbert

        Das 2g war aus Plastik ?
        Naja wir werden ja sehen…
        Was auf jeden Fall klar ist: eure Meinung ist nicht die eigene, sonderen orientiert sich an den Blogs die ihr als Quelle benutzt.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar