Bissiger Werbespot: Surface RT vs. iPad


Screen_ipad_surfacert

Microsoft* bleibt weiter offensiv: Obwohl erst gestern bekannt wurde, dass das Surface RT verantwortlich für ein Loch von satten 900 Millionen Dollar in den Kassen von Microsoft* ist, hat man gestern (zusätzlich zu der zuvor schon angekündigten Preissenkung) mit einem bissigen Werbespot, in dem das Surface RT mit dem iPad verglichen wird, nachgelegt.

Im neusten Werbespot, mit dem man das Surface RT weiter schmackhaft machen möchte, pickt man sich natürlich die Punkte heraus, in denen man selbst recht gut dasteht. Natürlich entspricht das alles der Wahrheit – und trotzdem verkaufen sich die iPads ganz prächtig, während die Tablets von Microsoft* weiter in den Lagern schlummern. Doch das könnte sich ja – unter anderem aufgrund der Preissenkungen von ungefähr 150 Euro, die auch in dem Video erwähnt werden – bald ändern.

In dem Video werden außerdem drei weitere Aspekte angesprochen: Zum einen wäre das der Kickstand, mit dem man das Surface RT unkompliziert aufstellen kann, zum anderen weist man darauf hin, dass das Surface RT im Gegensatz zum iPad über einen USB-Port verfügt. Und zu guter Letzt wird ein Touch-Cover ins Spiel gebracht, welches es in dieser Form bei Apple ja ebenfalls nicht gibt. Glück für alle Fans von Apple, dass man diese Funktionen mit diversen Zubehörartikeln ja recht einfach nachrüsten kann – auch, wenn man dann natürlich etwas tiefer in die Tasche greifen muss.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.