Externer LED-Blitz für mobile Geräte bei Kickstarter gesichtet


iblazr

Bei Kickstarter ist nun ein kleiner externer LED-Blitz aufgetaucht, der sowohl in Kombination mit Tablets als auch mit Smartphones genutzt werden kann. Er verspricht deutlich bessere Ergebnisse bei Bildern, die in dunklen Umgebungen angefertigt werden.

Smartphones ersetzen immer mehr die klassischen Kameras. Gerade Schnappschüsse können eigentlich mit jedem halbwegs aktuellen Gerät in zufriedenstellender Qualität geknipst werden. Doch ein Problem bleibt: der Blitz. Denn die internen LED-Blitze reichen oftmals nicht aus, um die Umgebung ausreichend zu „erhellen“.

Warum also nicht einfach mal einen externen LED-Blitz mit vier kleinen LEDs entwickeln, die sich unkompliziert per Klinkenstecker mit dem mobilen Gerät verbinden lassen? Das haben sich die Entwickler des „iblazr“ auch gedacht und haben nun eine Kickstarter-Kampagne gestartet. Dieser kleine Blitz, der für 33 Dollar vorbestellt werden kann, soll im Vergleich mit dem iPhone für 7 Mal mehr Licht im Videomodus und für 10 Mal mehr Licht im Fotomodus sorgen – das klingt ja eigentlich recht vielversprechend und das sieht auch jetzt schon ziemlich gut aus (siehe Video). Und damit das Ganze nicht den Strom des Smartphones oder Tablets verbraucht, haben die Entwickler auch einen eigenen Akku für den iblazr eingeplant. Entsprechende Anpassungen und Apps, die den LED-Blitz richtig einzusetzen wissen, wird es natürlich auch geben. Insgesamt in jedem Fall interessant für all diejenigen, die mit ihrer Smartphone*-Kamera häufig Fotos machen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.