Karten-App: Apple kauft Locationary und HopStop


apple-ipad-2-2110922125926

Apple rüstet weiter auf und kauft zur Verbesserung der Karten-App HopStop und Locationary. Beide Unternehmen haben sich auf ihre Art und Weise auf Kartendienste spezialisiert.

Bei Locationary haben wir es mit einem Unternehmen zu tun, das sich darauf spezialisiert hat, Daten zu verschiedenen Lokalitäten wie etwa Restaurants in einer Datenbank zu sammeln. Da diese Datenbank von jedem Nutzer in Echtzeit aktualisiert werden kann, wäre es nun für Apple möglich, die verschiedensten Orte, Geschäfte usw. mit Bewertungen, Öffnungszeiten und aktuellen Meldungen zu versehen.

Der Deal mit HopStop geht in eine etwas andere Richtung, er wurde auch schon von Apple mehr oder weniger offiziell bestätigt. Von dieser Übernahme erhofft sich Apple in erster Linie einen besseren Fluss von Informationen in Bezug auf Taxistände und öffentlichen Nahverkehr – das sind nämlich genau die Gebiete, auf die HopStop sich spezialisiert hat. Auch Informationen zu Fußgänger- und Radwegen soll es geben, und das in mehr als 750 Städten in den USA, Europa, Kanada, Israel, Australien und Neuseeland.

Apple scheint also weiter an der Karten-App zu arbeiten, in den letzten Jahren hatte man ja schon Placebase, C3 und Poly9 gekauft. Und wenn man die neuen Dienste geschickt einbindet, dann könnte die Karten-App von Apple früher oder später ja doch noch richtig interessant werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.