Motorola Droid Mini, Ultra und Maxx offiziell präsentiert


motorola-droid-maxx-ultra-mini-630x392

Verizon hat heute auf einer Pressekonferenz das Motorola Droid Mini, das Droid Ultra und das Droid Maxx vorgestellt. Die drei Geräte kommen mit 720p-Displays und einem neuartigen Prozessor, der mit insgesamt acht Kernen arbeitet.

Da ist sie also, die neue Generation von Motorola Geräten! Und diese neue Generation bringt einige wirklich interessante Features mit sich, die wir vielleicht auch bald im Motorola Moto X zu sehen bekommen.

Vor allem der Prozessor wird auf den ersten Blick für einige erstaunte Blicke sorgen: Acht Kerne? Ja, acht Kerne! Aber nicht im herkömmlichen Sinne. Vielmehr wird jeder dieser acht Kerne des „Motorola X8 Mobile Computing System“ für eine bestimmte Aufgabe abgestellt sein. So wird es zwei Kerne für den eigentlichen Prozessor geben, vier Kerne für die Grafikeinheit, einen Kern für „natürliche Sprache“ (sprich für die Sprachsteuerung) und einen Kern für „contextual computing“, sprich dieser Kern wird eingesetzt, wo er gerade gebraucht wird (wenn ich das richtig verstehe). Diese Aufteilung soll zum einen Energie sparen und zum anderen dafür sorgen, dass beispielsweise bei Sprachsteuerung trotzdem noch 100 Prozent der möglichen Leistung für normale Prozesse vorhanden ist.

Das Droid Ultra und das Droid Maxx werden Displays in der Größe von 5 Zoll besitzen, das Droid Mini wird mit 4,3 Zoll auf den Markt kommen – und alle drei Geräte werden mit 720p auflösen. Bei der Entwicklung hat man sich wohl sehr auf das Kontrollsystem ganz ohne Berührungen konzentriert, dort spielt vor allem auch die Sprachsteuerung, für die es ja einen eigenen Chip gibt, eine wichtige Rolle.

In den nächsten Tagen werden wir noch weitere Informationen mit allen technischen Daten veröffentlichen!



  1. Booker

    Ich hoffe das es nach Europa kommt. Es gefällt mir nähmlich viel mehr als das Moto X und ich habe eigentlich nicht wirklich lust eins zu importieren.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar