Nokia Lumia 1020 schneidet in ersten Testberichten so-lala ab


Nokia-Lumia-1020-with-Nokia-Pro-CameraDas Lumia 1020 ist Nokias neuster Streich in Sachen Kamera-Smartphone*. Nachdem mit dem Nokia* Lumia 920 und dem kürzlich vorgestellten Lumia 925 zahlreiche Erfolge eingefahren wurden, legten die Finnen bei der Kamera nochmals nach. 

Mit 41 Megapixeln, PureView-Technologie und ZEISS-Objektiv konnte das Gerät bereits vor den ersten Testberichten als das beste Kamera-Smartphone* betitelt werden. Doch stimmt auch das Gesamtpaket? Nun sind die ersten Testberichte aus den Vereinigten Staaten eingetrudelt und liefern durchschnittliche Ergebnisse. Zweifelsohne wird das Lumia 1020 als Smartphone* mit der besten Kamera gekürt, doch sind auch einige Negativpunkt vorhanden.

So wird es nicht nur als relativ groß und unhandlich beschrieben, auch Windows Phone scheint immer noch nicht mit Android* OS oder iOS konkurrieren zu können. So könne man sich nicht sicher sein, ob letztgenannte User gute Ökosysteme für eine perfekte Kamera aufgeben.

Bisherige Windows Phone-User werden im Lumia 1020 ihre Glückseligkeit finden, sofern der passende Groschen in der Hosentasche steckt. Im Anschluss findet ihr einige Zitate von vier großen amerikanischen Tech-Blogs, die allesamt das Lumia 1020 getestet haben.

Engadget

If you’re a WP8 user who enjoys crafting the best possible photographs, you need to make the jump, even if you are paying a premium for the camera.

But what if you have to make the switch from another platform? That question is unfortunately much more difficult to answer. While Windows Phone has come a long ways since its days as a nascent OS, Android* and iOS users — many of whom likely content with the selection of apps and services currently offered to them — will need to weigh the pros and cons carefully. Plenty of flagship phones have really good cameras. They just aren’t this good. So is it worth leaving your comfort zone and forging a new path to imaging bliss?

 

The Verge

Throughout my entire time with the device, I kept coming back to Stephen Elop. He told the Guardian that Nokia* picked Windows Phone because it feared Samsung* would come to dominate the Android* market, and that Nokia* wouldn’t be able to compete. I disagree. The 1020, plus all the sharing options and apps that Google’s OS brings, could be a ridiculously compelling phone. I’d happily carry a big phone that gave me a perfect camera, but right now with the 1020 I’m carrying a big phone running a third-place OS just for the imaging prowess. For Nokia’s sake, I hope Windows Phone 8 gets the apps it needs before HTC, Apple, or Samsung* wakes up and builds a killer cameraphone to go with a killer ecosystem.

 

Gizmodo

If you’re cool with Windows Phone and you want the communication device in your pocket to take superior photos, definitely get this phone. For a few years now, Nokia has been developing its design and technology to make this exact product: The smartphone that people who want to take good pictures will buy. Here it is.

You have to really, really care about your pictures though. Because $300 for a phone with a half-baked OS is a tall price to pay for photographic dominance.

Phonearena

Needless to say, the Nokia Lumia 1020 would’ve been a device thought to be impossible a couple of years ago, but here we are checking out a smartphone with an insane 41-megapixel camera attached to it – plus, it’s considerably better looking in design than the 808 PureView. Let’s cut to the chase here folks, this is hand down, without question, the absolute best cameraphone on the market. It’s undoubtedly a point and shoot replacement in every way imaginable, seeing that it delivers in its features set, quality, and precision control, to capture the utmost best photos. Unlike the 808, the Lumia 1020 greatly benefits with Windows Phone’s always sprawling ecosystem, which at times might put off power users, but heck, it’s still able to please a wide audience.

With so much versatility behind it, like its various shooting modes and useful lossless zoom, it’ll be hard for consumers to not consider this handset. However, its $300 on-contract price point slows its momentum down, seeing that it’s still widely viewed as a pricey thing – and that’s despite the fact that the 32GBiPhone 5 is priced the same. If we had to best describe this, it’s essentially a Nokia Lumia 920 with a 41-megapixel camera. Sounds pretty accurate, right? Camera aside, its specs sheet would make anyone yawn, but that’s why its 41-megapixel PureView camera is the star of the show. We can argue that you can pick up the Lumia 920 and a really good point and shoot camera, which would amount to probably less or near the same cost as the Lumia 1020. But why carry around two devices when you can have the best of both worlds?

 



  1. Tobi

    Nicht gerade professionell zu sagen das ein Smartphone „so lala“ ist nur weil es mit einem noch nicht stark verbreiteten Betriebssystem arbeitet!?!

    • Christian

      Zuerst einmal viele Dank für die zahlreichen Kommentare, das belebt den Blog! Die folgende Antwort ist an alle Kommentatoren gerichtet:

      1. Zuerst haben wir noch keinen Test vom Lumia 1020 gemacht und können uns nur auf die Aussagen der Kollegen stützen. Und wenn die das Gerät als etwas unhandlich oder im Bereich des Betriebssystem rückständig sehen, dann ist das so. Wir spiegeln nur deren Aussagen wieder.

      2. Das Lumia 920 und Lumia 925 sind ein Erfolg für Nokia, keine Frage, kann aber dennoch nicht mit iPhone oder einigen Android-Phones nicht mithalten. Auch das Lumia 1020 wird für Nokia ein Erfolg, aber dennoch gibt es Kritikpunkte die gesagt werden müssen.

      3. Die Handlichkeit hat ggü. des 920, geschweige denn 925 nicht zugenommen. Schaut kurz in unseren Vergleich und ihr werdet sehen, dass Lumia 920 und 1020 von den Abmessungen auf einer Eben liegen. Beim Gewicht liegt das 1020 vorne.

      Ich benutze seit 1,5 Wochen das Lumia 925 und bin sowohl vom Gerät, als auch Windows Phone begeistert. Also keinesfalls ein Fanboy irgendeines Lagers 😀 Cheers

  2. Little Cannibal

    Warum vergleichen alle den Stand von Windows Phone mit ca. 3 Jahren Vergangenheit mit 2 OS die ungefähr doppelt so alt sind wie WP. Wie war denn damals der Stand bei diesen OS? Wo bleibt die Fairness?

  3. JottEmmEss

    vor allem sagt ihr im ersten Satz, das Lumia 925 war ein erfolg, im zweiten sagt ihr das Lumia 1020 ist so-lala und im dritten schiebt ihr das dann wiederum auf das Ökosystem, was bei beiden Geräten identisch ist … und die Handlichkeit hat gegenüber dem Lumia 920 doch eher zugenommen

  4. Olaf

    Ich verstehe das auch nicht…man muss Windows Phone endlich mal ne Chance geben.die app Entwickler müssen halt mal arbeiten und Apps für Windows raus bringen..wp sieht im Vergleich zu Android oder ios viel moderner aus und es macht mehr Spaß es alleine schon an zu schauen.das was Android und ios jetzt machen konnte nokia damals schon mit Symbian..kleine Icons auf mehreren Bildschirmen platzieren kann jeder.fast jedes os ist so aufgebaut.und jede Android Version in den letzten Jahren sieht gleich aus obwohl immer ein jetzt total neues os angepriesen wird..es wird Zeit für Veränderung.wp an die Macht 🙂 und nokia war-falls es einer vergessen haben sollte-die erste Marke die Smartphones angeboten haben..Nicht Apple oder Samsung..hab selber das Note 2 aber das tausche ich jetzt bald gegen ein 1020 aus und nicht gehen ein note 3.mir geht das nämlich ganz schön gegen den strich was Samsung sich da abhält mit alle 3 Tage noch ein neues Modell vorstellen.wer brauch sowas.und mein note 10.1 tausche ich demnächst gegen ein Windows Tablet.das macht einfach mehr her und ist in Sachen Internet viel funktioneller..So das war’s fürs erste 🙂 Gruß an meine vorschreiber…

    • Christian

      Finde die Apps auf WP auch um einiges ansprechender als unter Android… persönlich fehlen mir immer noch einige bzw. sind nur eingeschränkt nutzbar.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar