Samsung verfälscht Benchmark-Ergebnisse des Samsung Galaxy S4


Exynos5Octa-5410Der Samsung* Exynos 5410 octa ist, gelinde gesagt, eher ein Versuch sich mittels marketingtechnischer Mittel in den Vordergrund zu spielen. 

Als erster Achtkern-Prozessor auf der CES 2013 vorgestellt, entpuppte sich der neue Samsung* SoC eher als verkappter Achtkerner, da in der Realität lediglich nur vier Kerne gleichzeitig arbeiten können. Mittels der big.LITTLE-Technologie besteht eine Verbindung zwischen den 2x 4 Kernen womit umgangssprachlich von einem Octa-Core gesprochen wird.

Weiterhin wird nach einigen Wochen des Arbeitens von einer zu hohen Wärmeentwicklung und einem zu hohen Energieverbrauch berichtet. Doch der dickste Hammer kommt erst jetzt zu Tage.

In den bisherigen, objektiven, Benchmarktests konnte der SoC mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam machen. Doch ist nicht alles Gold was glänzt, denn augenscheinlich werden diese Ergebnisse durch Samsung* manipuliert, um bessere Werte zu erlangen.

So wird die Taktfrequenz der Graifkkerne in Benchmarks wie Antutu, Quadrant oder GLBenchmark künstlich erhöht, um so bessere Werte erzielen zu können. Infolge dessen schneidet der SoC besser ab, als Prozessoren der Konkurrenz.

Ehrlich gesagt, sehr peinliche Geschichte, zumal Benchmark-Ergebnisse nur für reine Technik-Nerds von Interesse sind.

exynos5-benchmark-fail



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.