Unser Ausblick auf die Smartphones der IFA 2013


IFA-Logo_Datum_2013Die Internationale Funkausstellung in Berlin öffnet für Presse- und Fachbesucher in weniger als drei Wochen seine Pforten und lädt alle Technikbegeisterte ein, neue Produkte zu bestaunen und zu erleben. 

Auch wir werden mit einem vierköpfigem Team vor Ort sein, um euch möglichst viel der größten Consumer-Messe des Jahres rüberbringen zu können. Nicht nur große Hersteller wie Samsung*, LG Electronics und Sony werden vor Ort sein, auch kleinere Unternehmen mit innovativen Produkten werden vertreten sein. Wieder einmal gilt es die „Perlen der Messe“ im ganzen Tohuwabohu zu finden.

In den nächsten Tagen werden wir euch einen Ausblick darauf geben, was wir zur IFA 2013 erwarten. In unserem heutigen Teil beginnen wir mit einigen Smartphones, die zur IFA 2013 vorgestellt werden könnten.

Huawei

Bei Huawei* ist es in den letzten Wochen – nach Vorstellung des Ascend P6 – ziemlich ruhig geworden, Gerüchte oder Leaks zu kommenden Geräten gab es im Vorfeld der IFA nicht, doch wird der chinesische Hersteller neue Varianten bestehender Smartphones vorstellen. Soviel ist sicher, doch zum jetzigen Zeitpunkt ist noch Stillschweigen angesagt.

Ascend-P6-Test-(9)

(Bild: Huawei* Ascend P6)

Wahrscheinlichkeit einer Vorstellung: 100%

HTC Corporation

One Max

HTC Corporation wird auf der IFA 2013 vertreten sein, doch sehen wir auch neue Smartphones? Mit dem HTC One gibt der taiwanische Hersteller den Kunden ein gutes Stück Hardware an die Hand und plant mit dem „One Max“ eine große Ausgabe des Flaggschiffes.

Laut vermehrten Gerüchten soll die Front des Gerätes von einem 5.9-Zoll großen Display dominiert werden, dessen Auflösung 1920 mal 1080 Pixel beträgt. Als Prozessor findet ein Snapdragon 800 Verwendung, der Akku könnte eine Kapazität von 3300mAh vorweisen.

Eine Vorstellung zur IFA 2013 bezweifeln wir jedoch, da aus sicherer Quelle bereits andere Termine genannt wurden. Von daher müssen sich Phablet-Begeisterte noch etwas gedulden.

htcone-max

Wahrscheinlichkeit einer Vorstellung: 0%

LG Electronics

VU III

LG Electronics hat bereits seit zwei Generationen ein Phablet im Markt, welches als Pendant zum Samsung* Galaxy Note angesehen werden kann. Der große Erfolg blieb bisher aus, ist es vom Design doch etwas anders aufgestellt. So greift das Unternehmen nicht auf das typische 16:9 oder 16:10 Format zurück, sondern offeriert den Kunden ein Display* im 4:3 Format.

Auch beim „Vu III“ soll eben jenes Format zum Einsatz kommen, dessen Displaydiagonale mit 5.2 Zoll angegeben ist. Die Auflösung beträgt 1280 x 960 Pixel und beim Prozessor kommt der bärenstarke Snapdragon 800 zum Einsatz.

Obwohl viele von einer Vorstellung auf der IFA 2013 ausgehen, glauben wir eher weniger daran, da bis zum jetzigen Zeitpunkt einfach zu wenige Daten zu diesem Gerät bekannt sind. Auch auf Leaks können wir bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht zurück greifen und laut LG Deutschland werden wir nur das LG G2 zu Gesicht bekommen.

lg-vuii

(Bild: LG Vu II)

Wahrscheinlichkeit einer Vorstellung: 30%

G2

Das LG G2 ist schon seit einigen Tagen offiziell. Laut LG Electronics steht zur IFA 2013 die offizielle Deutschland-Vorstellung bevor, womit wir dieses Gerät auf jeden Fall sehen werden. Wie auch das LG Vu III handelt es sich beim LG G2 um ein Phablet im 5.2 Zoll Format, jedoch mit FulHD-Auflösung. In einem nur 8.9mm dünnen Gehäuse haben es die Südkoreaner geschafft einen 3000mAh starken Akku zu verbauen.

Mittels eines 2.26GHz schnellen Quad-Core (Snapdragon 800) und 2GB Arbeitsspeicher, stehen dem Gerät genügend Leistungsreserven zur Verfügung. Da wir das Gerät bisher noch nicht in den Händen hatten, freuen wir uns umso mehr auf das „G2“.

lg_g2

 (Bild: LG G2)

Wahrscheinlichkeit einer Vorstellung: 100%

Samsung

Galaxy Note III

Das Galaxy Note III ist bei der IFA 2013 das wohl am heißesten erwartete Gerät. Auch dieses Phablet wird in der dritten Generation gelauncht und wird wieder einmal bestimmend für den Phablet-Markt sein. Während das Gerät in der Erstauflage mit dem integrierten Stylus ein Allenstellungsmerkmal besaß, wurden im Note II vor allem Software-Features in den Vordergrund gerückt.

Man darf mit großer Spannung dem Event am 04. September beiwohnen, denn mit welchen Funktionen und/oder Eigenschaften wird die nächste Generation ausgestattet sein? Während hardwareseitig auch andere Hersteller erstklassig aufgestellt sind, dürfte auch hier wieder der Fokus bei der Usability des Gerätes liegen.

snote-note8

 (Bild: Samsung Galaxy Note 8.0)

Wahrscheinlichkeit einer Vorstellung: 100%

Galaxy S4 Advanced

Während das Galaxy Note II das Top-Device im Phablet-Bereich ist, stellt das Samsung* Galaxy S4 – neben dem HTC One – die Sperrspitze im Smartphone*-Bereich dar. Doch auch dieses Gerät hat noch Potential nach oben. Dazu hat Samsung seinem Flaggschiff in Korea ein Upgrade auf die „Advanced“-Variante spendiert. Diese besitzt neben einem verbesserten Prozessor (Snapdragon 800) auch den Datenturbo LTE-Advanced.

Gerüchte über eine internationale Vorstellung des Gerätes gehen schon länger durch die Onlinemedien und so könnte es sein, dass Samsung dieses Gerät bei derr IFA für den internationalen Markt präsentiert.

galaxy-s4-lte-a-lte-advanced-5-2

Wahrscheinlichkeit einer Vorstellung: 50%

Sony

Honami

Mit diesem Smartphone* wird der japanische Großkonzern einen „Big-Player“ auf den Markt bringen. Gehandelt als Nachfolger des Sony Xperia Z, wird das Honami über eine 20.7MP-Kamera verfügen, die unter anderem Videoaufnahmen in 4k fertigen kann. In diesem „ultraHD“-Verfahren werden Videos in einer maximalen Auflösung von 4000 x 2000 Pixel aufgenommen.

Das Display* soll, wie schon beim Xperia Z, aus einem FullHD-Panel mit 5-Zoll Diagnalen bestehen. Beim Prozessor wird ein Snapdragon 800 mit 2.3GGHz rumort. Gerüchte um eine Vorstellung im dritten Quartal liegen schon läneger in der Luft und so wäre eine Vorstellung bei der IFA 2013 durchaus relaistisch.

Sony-Honami_5-640x359

Wahrscheinlichkeit einer Vorstellung: 75%



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.