iPad mini: Produktion des Retina-Displays soll bereits im vollen Gange sein


iPad-mini-Retina

Das iPad mini hat im letzten Jahr den großen Bruder verdrängt und könnte in der neuen Generation sogar ein Retina-Display* spendiert bekommen. Laut IHS iSuppli soll sich die Produktion des neuen Displays bereits auf Vorjahresniveau befinden. Eine Veröffentlichung soll nach eigenen Angaben noch dieses Jahr erfolgen.

IHS iSuppli hat gegenüber CNET mitgeteilt, dass sich das Retina-Display* des neuen iPad mini bereits in der Produktion befindet. Das Kontingent soll sich darüber hinaus auch schon auf dem Niveau vom vierten Quartal 2012 befinden. Apple geht allem Anschien nach von einer hohen Nachfrage aus und möchte genügend Komponenten in Reserve haben, um den Ansturm zu bewältigen. Die Displays werden vorwiegend von LG Electronics und Sharp produziert, aber auch AU Optronics sollen eine kleine Marge übernehmen. Der Marktstart soll wie im letzten Jahr sehr wahrscheinlich im November erfolgen.

Apple würde mit der Einführung des Retina-Displays im kleineren iPad eine extrem hohe Pixeldichte erreichten und den großen Bruder übertrumpfen. Bei 7,9 Zoll erreicht das Display* mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln eine Pixeldichte von 324 ppi. Das iPad 4 beläuft sich mit seinen 9,7 auf eine Pixeldichte von 264 ppi.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.