Neues Fotos zeigt das iPhone 5C beim Qualitätstest der Firma Pegatron


iphone-5c
Ein neues Foto ist aufgetaucht, dass mehrere Einheiten des kommenden iPhone 5C zeigen soll. Apple, wie auch alle anderen großen Elektronik-Unternehmen, verlangt von seinen Subunternehmen und Produktionsfirmen sogenannte „warm up“ Verfahren der Produkte, die der Qualitätssicherung dienen, bevor dieser verpackt werden.

Die Geheimhaltung bei Apple läßt schon seit längerem immer mehr zu wünschen übrig und so dringen immer Leaks an die Öffentlichkeit und meist ist bereits Wochen vorher schon bekannt, wie die kommende iPhone Generation aussieht. Die Kollegen von Engadget glauben, dass es sich auf dem Fotos tatsächlich um iPhone 5C Einheiten handelt, die bei Pegatron in Shanghai getestet werden. Richard Lai, Senior Associate Editor auf engadget.com schreibt dazu folgendes:

„But after digging around the original poster’s Sina Weibo profile, we deduced that this spy shot came straight out of Pegatron’s Shanghai plant…

According to her posts, the cheeky employee — or more likely an ex-employee at this point — in question joined the company’s quality control department around mid-July.

…We’ve seen this in factory tours before, but no photography was allowed in the production lines; which makes us wonder how this shot came out of a supposedly well-guarded environment.“

Das Foto wurde gestern mit dem Titel gepostet: „The low-end iPhone 5C to be launched for Chinese consumers in September doesn’t look much different than the Xiaomi Phone 2, right?“ I guess, yeah.

Inzwischen wurde das Foto von einem Pegatron Mitarbeiter bestätigt. Das iPhone 5C wird aus Kunstoff und Metall bestehen und dem iPhone 5 im Design ähneln und mit aller Voraussicht nächsten Monat mit dem iPhone 5S vorgestellt werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.