Nokia Lumia 920 erhält über Umwege das Amber-Update (GDR2)


gdr2

Das Nokia* Lumia 920 kann ab sofort über einen kleinen Umweg mit dem lang ersehnten Amber-Update (GDR2) versehen werden. Über die PC-Updatesoftware „for Retail“ kann die Softwareaktualisierung angestoßen werden und spendiert dem Windows Phone die ein oder anderen Verbesserungen.

Microsoft* hat das Update bereits vor Kurzem angekündigt und die Neuerungen (unten aufgelistet) veröffentlicht. Das Update enthält wichtige Verbesserungen, ist allerdings kein enormer Sprung wie Anfangs vermutet. Die Installation wird wie gesagt durch die PC-Updatesoftware “for Retail” (Direktlink 103 MB) durchgeführt, bei der allerdings sämtliche Benutzerdaten verloren gehen.

Die folgenden Änderungen sind im Update enthalten:

  • Google accounts. Windows Phone 8 unterstützt nun die CardDAV und CalDAV Protokolle, um Kontakte und Kalender-Eintrage von Google zu synchronisieren.
  • Xbox Music. Jetzt können Sie Musik noch einfacher auswählen, herunterladen und anheften. Musikfreunde erhalten nun außerdem noch genauere Metadaten (wie z. B. Informationen zu Songs und Alben) und profitieren von weiteren Leistungsverbesserungen.
  • UKW-Radio. Hören Sie UKW-Radio direkt über den Musik + Videos-Hub. (Nicht für alle Handys verfügbar.)
  • Data Sense. Bleiben Sie mit Data Sense immer auf dem neuesten Stand was Ihre Datennutzung betrifft. Sie können auf der Grundlage Ihres Datentarifs eine Begrenzung festlegen oder ganz einfach nachverfolgen, welche Anwendungen auf die meisten Daten zugreifen. (Nicht alle Mobilfunkanbieter bieten Data Sense an.)
  • Skype. Voice over Internet Protocol (VoIP)-Anwendungen wie Lync und Skype verfügen nun über verbesserte Stabilitäts- und Leistungsfeatures.
  • Internet Explorer. Dank der verbesserten Kompatibilität mit HTML 5 können Sie nun noch besser im Internet surfen.
  • Weitere Verbesserungen. Umfasst viele Qualitätsverbesserungen für Windows Phone.

 




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar