Samsung Galaxy Note 3 könnte einen 3450mAh Akku besitzen


galaxy-note-3-battery.jpg.pagespeed.ce.U4hPqY2QCW

Das Samsung* Galaxy Note 3 steht vor der Tür und wird am 4. September auf der IFA 2013 in Berlin offiziell vorgestellt. Bislang konnte die Gerüchteküche einige Eckdaten in Erfahrung bringen, die Größe des Akkus blieb bislang unbekannt. Ein aufgetauchte Prototyp könnte nun Aufschluss geben.

Die Kollegen von PhoneArena haben ein Foto eines vermeintlichen Prototypen des Samsung* Galaxy Note 3 erhalten, welches einen Ausblick auf die Größe des Akkus gibt. Der gezeigte Prototyp besitzt einen 3450 mAh Akku, enthält allerdings die ein oder anderen Unstimmigkeiten. Zum einen ist die Bauform des Prototypen sehr ungewöhnlich und würde nicht das Design des Galaxy S4 aufgreifen. Zum anderen besitzt das abgebildete Gerät zwei Slots für die SIM-Karte, es könnte sich daher um die DUOS-Variante handeln, oder um ein Modell, welches nur in Asian auf den Markt kommen wird. Gewissheit erhalten wir mit dem Prototypen nicht, bekommen aber ein Gefühl für die Größe des Akkus.

Ich gehe jedenfalls davon aus, dass Samsung* den Akku des Galaxy Note 2 (3100 mAh) noch einmal toppen wird, um die Laufzeit weiterhin auf zwei Tage zu bringen. Das größere Display* und die leiststungsstärke Hardware dürfte mehr Strom fressen, so dass ein größerer Akku im Grunde unausweichlich ist. Spätestens am 4. September auf dem Unpacked Event in Berlin wissen wir mehr.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.