Meizu MX3 mit Exynos 5 Octa, 2 GB RAM, 128 GB Speicher und 5,1 Zoll-Display vorgestellt


product15

Das chinesische Unternehmen Meizu hat am gestrigen Tag den offiziellen Nachfolger des MX2 vorgestellt. Das Meizu MX3 wird vorwiegend in China vermarktet und kann sich von der Ausstattung durchaus sehen lassen.

Das High-End-Smartphone* verfügt über ein 5,1 Zoll großes Display*, welches von Sharp hergestellt wird und eine Auflösung von 1800 x 1080 Pixel besitzt. Angetrieben wird das Meizu MX3 von einem Exynos 5410 Octa-Core-Prozessor (bereits vom Galaxy S4 bekannt), einer SGX544 Grafikeinheit und einem Arbeitsspeicher in Höhe von 2 Gigabyte. Die Rückseite ist mit einer 13 Megapixel-Kamera ausgestattet und auf der Front findet man eine 2 Megapixel-Kamera vor. Der Akku ist mit 2400 mAh bemessen.

product3

Darüber hinaus setzt Meizu auf einen Audio-Chip von Wolfson, der mit Sicherheit die Musik-Liebhaber Glücklich stimmen dürfte. Außerdem sind natürlich auch die gewohnten Standards wie Bluetooth 4.0, GPS und NFC vertreten. Als Betriebssystem setzt das Unternehmen auf Android*, was wiederum mit der eigenen Oberfläche namens Flame 3.0 ausgestattet ist.

Das Gerät wird es in China in 16, 32, 64 und sogar auch 128 GB Datenspeicher geben. Die Preise fangen dabei bei knapp 310 Euro an und enden bei ungefähr 500 Euro für die 128 GB-Version. Der Verkaufsstart soll noch im September vonstattengehen, wobei hier wie gesagt nur China angepeilt ist. Zu einem internationaler Markstart gibt es aktuell noch keine Informationen.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar