Nokia und Android oder warum der Deal nicht zustande kam


Lumia 925 Unboxing (3)Nokia*, einst größter Handyhersteller der Welt, erlebt seit Jahren eine Talfahrt und konnte erst die letzten beiden Kalernderjahre die Talfahrt stoppen. Grund dafür ist das gute Lumia-Lineup der Finnen, das trotz Dominanz von Apple und Samsung* dennoch bestehen kann. 

Entgegen vieler anderer Hersteller setzt Nokia* hingegen auf Windows Phone und fährt damit ganz gut. Im Bereich von Windows Phone hat sich Nokia* als Premiumhersteller heraus kristalisiert und liefert die besten Produkte. Eine Bindung, die auch in Zunkunft noch Bestand haben wird, denn wie wir vor knapp zwei Wochen erfahren aben, hat Microsoft das Kerngeschäft von Nokia aufgekauft

Damit steht fest. Nokia ist und bleibt Exklusivhersteller für Windows Phone / Windows 8 Geräte. Doch die Finnen dachten nicht immer so bzw. fuhren im Hintergrund zweigleisig. Wie sich nun herausstellte wurde Nokia-intern an Geräten mit Android* OS getüftelt, da im kommenden Jahr die Exklusivpartnerschaft mit Microsoft* ausgelaufen wäre.

Demnach hätte sich Nokia auch in anderen Regalen bedienen können und wäre schlussendlich auch bei Android* OS gelandet. Das Ende der Geschichte ist relativ einfach. Lumia-Smartphones* mit einer überlegenen Kameratechnik und Android* OS wäre der Genickbruch für Windows Phone gewesen, womit Microsoft* auf´s Abstellgleis geraten wäre.

Dem milliardenschweren Unternehmen aus Redmond blieb letztendlich nichts übrig als das Mobilfunkgeschäft von Nokia zu einem Spottpreis von 5.44 Milliarden Euro zu kaufen. Im Vergleich: Google zahlte einst für Motorola rund 12 Milliarden Euro.

Zum Einen zeigt dieser Kaufpreis, dass es Nokia immer noch nicht gut geht und aufgrund dessen so günstig verkauft werden konnte, auf der anderen Seite war es von Microsoft* ein kluger Schachzug. Denn Nokia und Android, es hätte was werden können!

 



  1. Yash

    Es ist ja aber auch nicht so, dass Nokia bei Microsoft vor die Hunde gehen wird.
    Nokia und Windows – das kann aber auch noch was werden. 🙂

    Und so wie ich es sehe: das wird es auch!


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar