Android 4.4 KitKat: Das sind die wichtigsten Funktionen des neuen Google Betriebssystems


Das Google Nexus 5 ist offiziell und in diesem Artikel versuchen wir euch die wichtigsten Funktionen von Android* 4.4 KitKat näher zu bringen. Was unterscheidet das neuste, mobile OS von seinen Vorgängern und welche Features sind besonders erwähnenswert. 

Google hat bei Android* 4.4 KitKat großes Augenmerk auf Schlichtheit, flachem Design und Transparenz gelegt. Nach ersten Informationen ist das gesamte OS sauberer, aufgeräumter und bietet dem User auf dem knapp 5-Zoll großen FullHD-Screen des Nexus 5 mehr Platz für Inhalte. Unter anderem wird dies durch eine lichtdurchlässige Notification Bar und Navigationsleiste ermöglicht.

Angefangen bei der Telefonie-Applikation stellt der Nutzer fest, dass diese stärker denn je ist. Hier geht es nicht mehr darum nur seine Kontakte zu durchsuchen, über das Hörersymbol wird es jetzt möglich sein die eigenen Kontakte, das Branchenbuch und nah gelegene Orte zu erkunden. So kann bereits hierüber die Rufnumer des nächsten Taxiunternehmens oder Arztes gefunden werden.

Weiterhin erhielt Google Voice Search ein Performanceupgrade und soll noch schneller Ergebnisse liefern.

android44_kitkat_OK_google

Hinsichtlich Google Now wird es mit dem Nexus 5-Launcher möglich sein die Anwendung über einen Swype vom linken Bildschirmrand zu aktivieren. Ihr müsst hierbei nicht mehr den Powerbutton gedrückt halten, sondern zieht die Anwendung wie eine Navigationsleiste in das Display*. Weiterhin kann Google Now durch den Ausruf „OK Google“ per Sprache aufgerufen werden und in den nächsten Wochen sollen weitere, neue Karten folgen. Unter anderem Karten auf denen ihr eurem Lieblingsblog folgen könnt.

Google zählt Hangouts mit der Vorstellung von Android* 4.4 KitKat zu einem der Key Features. In dieser Konversation-Anwendung findet ihr alles, wenn es um Nachrichten, Videotelefonie oder dergleichen geht. Ähnlich wie iMessage oder Facetime fasst diese Anwendung alles zusammen. Ihr bekommt SMS, wollt per Video chatten oder dergleichen, dann schaut bei Hangouts vorbei, eurer neuen All-in-one Kommunikationszentrale.

Wie wir bereits heute morgen angerissen haben, sind die meisten Neuerungen unter der Haube von Statten gegangen. So wurde besonderes Augenmerk auf das Energie-managment geworfen und die Nutzbarkeit von KitKat auf Geräten mit relativ wenig Arbeitsspeicher. So wird Android 4.4 KitKat auch auf Geräten mit lediglich 512MB RAM laufen. Üblich sind heutzutage in Highend-Smartphones 2GB. Dadurch wird es möglich sein die Fragmentierung etwas einzudämmen, sofern Hersteller wie Samsung*, HTC oder LG mitspielen und zeitnah ihre Betriebssystem aktualisieren.

Natürlich ist das OS aber auch schneller geworden, Multitasking wird rascher ausgeführt und Webseiten schneller geöffnet. So soll Chrome* rund 16% schneller arbeiten als unter Android 4.3 Jelly Bean. Wie ebreits durch Leaks angedeutet wurde auch eine drahtlose Druckfunktion integriert. So können zum Beispiel Bilder oder Dokumente direkt vom Smartphone* oder Tablet auf einen Cloud-fähigen Drucker gepusht werden, ganz ohne Kabel.

Viele weitere Informationen könnt ihr über den Quelle-Link oder hier einsehen.

android44_kitkat_cloud_print

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.